Die Hafenpromenade von Split bietet herrliche Ausblicke auf die Altstadt, den Hafen und die Bucht von Split, Kroatien
Die Altstadt von Split hält an allen Ecken und Enden architektonische Vermächtnisse bereit. Zu ihren größten Schätzen zählt der Diokletianspalast, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.
Die Eremitage in der russischen Stadt St. Petersburg zählt zu den größten und wichtigsten Kunstmuseen der Welt; Sie umfasst über 60.000 Ausstellungsstücke in 350 Sälen
In der prachtvollen Eremitage in St. Petersburg begann Katharina die Große mit ihrer leidenschaftlichen Kunstsammlung. Heute ist die Eremitage eines der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt.
Spektakulärer Ausblick an der Amalfiküste, Italien
Die Amalfiküste im Südwesten Italiens zählt zu den schönsten Küsten Europas. Ein malerisches Städtchen nach dem anderen schmiegt sich inmitten verschwenderischer Natur an die Steilküste am Mittelmeer.
Der Sultanspalast in Muscat, Oman
Muscat, die Hauptstadt des Oman, liegt in einer von Felswänden eingeschlossenen Bucht und hat prachtvolle Bauten zu bieten. Die Altstadt ist gut überschaubar, es empfiehlt sich eine Erkundung zu Fuß.
Die Panoramastraße Transalpina verbindet seit 1939 Siebenbürgen mit der Walachei und ist die höchste mit dem Auto befahrbare Straße Rumäniens
Die Panoramastraße Transalpina verbindet seit 1939 Siebenbürgen mit der Walachei und ist die höchste mit dem Auto befahrbare Straße Rumäniens. Reisenden sind fantastische Ausblicke gewiss.
Der Apollo-Brunnen vor dem prachtvollen Schloss Versailles bei Paris, Frankreich
Das Schloss Versailles mauserte sich vom verfallenen Häuschen in einem Bauerndorf zum barocken Prachtbau, der einst der Regierungssitz Frankreichs war. Heute zählt es jährlich 3 Millionen Besucher.
  • Drachenbrücke in Ljubljana, Slowenien

    Die berühmte Drachenbrücke am Fuß des Schlossbergs war einst die erste Stahlbetonbrücke der Stadt und gilt mit ihren lebensechten Drachenfiguren als Wahrzeichen von Ljubljana.
  • Schloss Miramare bei Triest, Italien

    Das schmucke Schloss Miramare nördlich von Triest bietet seinen Besuchern mit prunkvollem Original-Interieur Einblicke in die Zeit der Habsburger und erholsame Spaziergänge im idyllischen Schlosspark.
  • Margaretenbrücke in Budapest, Ungarn

    Die Margareten-Brücke zählt zu den ältesten Donaubrücken der ungarischen Hauptstadt und bietet einen traumhaften Ausblick über einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Budapest.
  • Schloss Versailles in Frankreich

    Das Schloss Versailles mauserte sich vom verfallenen Häuschen in einem Bauerndorf zum barocken Prachtbau, der einst der Regierungssitz Frankreichs war. Heute zählt es jährlich 3 Millionen Besucher.
  • Freiheitsbrücke in Budapest, Ungarn

    Die Freiheitsbrücke verbindet die beiden Stadtteile Buda und Pest in der ungarischen Hauptstadt. Nach dem Zweiten Weltkrieg konnte sie als erste Donaubrücke wieder in Betrieb genommen werden.
  • Sitara Moschee in Dhaka, Bangladesch

    Die Sitara Moschee in Dhaka wurde Anfang des 20. Jahrhunderts ausgebaut und sowohl die Innenräume als auch die Fassade mit kunstvollen Mosaiken aus chinesischem Porzellan dekoriert.
  • Elisabeth-Brücke in Budapest, Ungarn

    Die Elisabeth-Brücke war einst die vierte der neun Donaubrücken in Budapest. Nach den Brückensprengungen im Zweiten Weltkrieg war sie die einzige, die nicht originalgetreu wieder aufgebaut wurde.
  • Istiqlal-Moschee in Jakarta, Indonesien

    Mit einem Fassungsvermögen von 120.000 Menschen ist die Istiqlal-Moschee in Jakarta die größte Moschee Südostasiens. Ihre schlichte Architektur hat zahlreiche Geheimnisse zu bieten.
  • Schloss Esterházy in Fertöd, Ungarn

    Das Schloss Esterházy in der ungarischen Stadt Fertöd stammt aus dem 18. Jahrhundert und wird auch als das „ungarische Versailles“ bezeichnet. Joseph Haydn schuf in Fertöd eine Vielzahl seiner Werke.
  • Schloss Jelgava in Lettland

    Das Schloss Jelgava wurde im 18. Jahrhundert von Herzog Ernst Johann Biron beauftragt und ist das größte Barockschloss des Baltikums. Die frühen Herzöge Lettlands sind noch heute im Schloss bestattet.
  • Burg von Himeji in Japan

    Die Burg von Himeji aus dem 17. Jahrhundert und ist eines der ältesten Bauwerke Japans. Der schneeweiße Burgkomplex mit seinen verwinkelten Gassen gilt als Japans schönstes und meistbesuchtes Schloss.
  • Palast Liwadija auf der Halbinsel Krim, Ukraine

    Der Palast Liwadija auf der Halbinsel Krim im Süden der Ukraine war einst Sommersitz des letzten Zaren und erlangte als Tagungsort der von den Alliierten abgehaltenen Konferenz von Jalta im Februar 1945 weltweite Berühmtheit.
  • Katharinenpalast in Puschkin, Russland

    Der überwältigende Katharinenpalast und die zugehörigen fantastischen Parkanlagen sind die unumstrittenen Highlights der ehemaligen Zarenresidenz Puschkin.
  • König-Abdullah-Moschee in Amman, Jordanien

    Bis 2006 Nationalmoschee von Jordanien ist die König-Abdullah-Moschee mit ihrer charakteristischen blauen Kuppel und den beiden futuristisch anmutenden Minaretten nach wie vor ein Wahrzeichen von Amman.
  • Al Aqsa-Moschee in Jerusalem, Israel

    Die Jahrhunderte alte Al Aqsa-Moschee auf dem berühmten Tempelberg in Jerusalem ist nicht nur die größte Moschee der Stadt, sondern auch die drittwichtigste islamische Pilgerstätte der Welt.