Die 10 schönsten Wadis im Oman

Je nachdem, ob sie Wasser führen, verwandeln sich die Wadis im Oman in traumhafte Oasen mit karibischem Flair oder einsame Wüstentäler mit bizarren Felsformationen, die nur mit dem Geländewagen zugänglich sind.

Kaum anderswo auf der Welt präsentiert sich die Palette der Wadis so vielfältig wie im Oman. Die Trockentäler sind bestanden von knorrigen Weihrauchbäumen oder karibisch anmutenden Palmen, bebaut mit Lehmhütten und Betonbrücken, karg und trocken oder üppig grün inklusive Teich und Wasserfall.

BILDER: Die 10 schönsten Wadis im Oman

 

Baden, Wandern und Wildcampen, mit dem Geländewagen übers Geröll oder einfach nur die einsame Schönheit der Natur genießen – ein Urlaub im Oman bietet für jedes Wadi-Abenteuer das richtige Ziel!

Wadi Shab

Über eine Stunde kann man an der paradiesischen Kulisse des Wadi Shab entlang spazieren, Oman - © Ivan Pavlov / Shutterstock
© Ivan Pavlov / Shutterstock

Das malerische Wadi Shab beeindruckt durch seine senkrecht aufstrebenden Felswände, an deren Grund türkisblaue Pools in der Sonne glitzern. Obstbäume und Palmen am Ufer tragen das ihre zum idyllischen Flair des Wadi Shab bei. Am besten wird das Wadi Shab zu Fuß erkundet, ein knapp 15km langer Wanderweg ist ausgeschildert.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Wadi Tiwi

Ca. 10 Kilometer können Geländewagen in das Wadi Tiwi hineinfahren, bei hohem Wasserstand kann auf der Piste auch schon früher Endstation sein, Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Das malerische Wadi Tiwi liegt gleich neben dem ebenso traumhaften Wadi Shab. Die Luft duftet nach Mangos, Bananen und Feigen und ist von Vogelgezwitscher und flatternden Schmetterlingen erfüllt. Das Wadi Tiwi kann mit dem Geländewagen erkundet werden. Eine steinige Straße verbindet mehrere kleine Ortschaften miteinander.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Wadi Suwayh

Im landschaftlich äußerst attraktive Wadi Suwayh findet man jede Menge Pools und Palmen die zu einem Stop einladen, Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Im Wadi Suwayh reihen sich entlang eines 11km langen Straße idyllische Pools, Gärten und Wasserfälle, zwischen denen steile Wände und bizarre Felsformationen aufragen. Das Wadi kann sowohl zu Fuß als auch mit dem PKW erkundet werden, ist allerdings eine Sackgasse.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Wadi Nakhar

Die Wadi Nakhar Schlucht wird auch als der Grand Canyon des Oman bezeichnet und kann von Nizwa über Al-Hamra erreicht werden - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Weniger grün und idyllisch dafür umso eindrucksvoller präsentiert sich das Wadi Nakhar. Nicht umsonst wird die spektakuläre Schlucht auch als „Grand Canyon des Oman“ bezeichnet. Entlang der bis zu 1.000 Meter tiefen Abgründe führt ein ehemaliger Eselpfad, auf dem Wanderer meist nur von Geiern begleitet werden. Den schönsten Blick in das Wadi Nakhar bietet ein Hochplateau auf 2.000 Metern Höhe.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Wadi bani Khalid

Im Wadi bani Khalid, der bekanntesten Oase im Oman mitten in der Gebirgswüste des Al Hajar kann man das ganze Jahr über wunderbar entspannen - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Wer Bade-Urlaub im Oman plant, ist im Wadi bani Khalid richtig. Mitten in der Gebirgswüste des Al Hajar führt die bekannteste Oase im Oman das ganze Jahr über Wasser. Ihren Mittelpunkt bildet ein riesiger palmenbestandener Teich, der mit natürlichen Felsenpools zu einem Sprung ins kühle Nass lockt.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Wadi Dhayqah

Das Wadi Dhayqah kann im Zuge einer ca. 6stündigen Wanderung erkundet werde, Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Das Wadi Dhayqah bietet sich mit seinen spektakulären Steilwänden als Tagesausflug von Muscat an. Es ist das größte Wadi im Oman, welches ganzjährig Wasser führt. Dementsprechend üppig fällt im Wadi Dhayqah die Vegetation aus. Der 15km lange Wanderweg wird von hohem Schilfgras gesäumt, das an einem kristallklaren Flusslauf wächst. Zu seinen Highlights gehören die Teufelsschlucht und der größte Staudamm der Golfstaaten.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Wadi bani Habib

Die völlig aus Lehm erbauten Häuser im Wadi bani Habib sind heute vollkommen verlassen, Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Das Wadi bani Habib ist weniger landschaftlich, dafür mehr geschichtlich interessant. Mitten im Gebirgszug des Jebel Akhdar liegt ein einsames Bergdorf, welches einst völlig aus Lehm gebaut wurde und mittlerweile völlig verlassen ist. Die verfallenden Häuser schmiegen sich wie Spielzeug an die steile Flanke des Berges.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Wadi Shuwaymiyah

Das Wadi Shuwaymiyah gehört zu den schönsten Wadis im Oman, ist jedoch aufgrund seiner abgeschiedenen Lage in kaum einem Reiseführer erwähnt - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Das völlig naturbelassene Wadi Shuwaymiyah zählt zu den schönsten Wadis im Oman, wird aufgrund seiner abgeschiedenen Lage jedoch in kaum einem Reiseführer erwähnt und gilt daher noch als echter Geheimtipp. Mitten in der unwirtlichen Steinwüste Jiddat al-Harasis gelegen kann es mit dem Geländewagen erkundet werden. An der Küste lockt ein kilometerlanger Sandstrand, der zu den 10 schönsten Stränden im Oman zählt und ebenfalls meist menschenleer ist.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Wadi Dawkah

Das Wadi Dawkah im Süden Omans gilt seit der Antike als Herkunftsort des Weihrauchs - © Maros Markovic / Shutterstock
© Maros Markovic / Shutterstock

Das Wadi Dawkah zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO, denn als „Wiege des Weihrauchs“ wird hier seit 3.000 Jahren das kostbare Geschenk Allahs gewonnen. An der legendären Weihrauchstraße, die bis nach Petra in Jordanien führt, werden die rund 5.000 Weihrauchbäume noch mit rein traditionellen Methoden bewirtschaftet. Der Weihrauch aus dem Wadi Dawkah ist heute nicht mehr ganz so wertvoll wie damals, gilt aber immer noch als der beste Weihrauch der Welt.

Zum Artikel …

Wadi Afawal

Auf dieser Felswand führt die Zig-Zag-Road nach oben, Oman - © FRASHO, franks-travelbox
© FRASHO, franks-travelbox

Das felsige Wadi Afawal beherbergt eine Meisterleistung der omanischen Straßenbaukunst. Die so genannte Zig-Zag-Road erklimmt in engen Haarnadelkurven eine fast senkrechte Felswand. Auf einer Länge von 5 Kilometern überwindet die beeindruckende „Zick-Zack-Straße“ 500 Höhenmeter!

Zum Artikel …

Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >  


 

Anzeige