Altstadt von Muscat, Oman

Der Sultanspalast in Muscat, Oman - © FRASHO, franks-travelbox
© FRASHO, franks-travelbox

Muscat, die Hauptstadt des Oman, liegt in einer von Felswänden eingeschlossenen Bucht und hat prachtvolle Bauten zu bieten. Die Altstadt ist gut überschaubar, es empfiehlt sich eine Erkundung zu Fuß.

Muscat ist die Hauptstadt des Oman. Zusammen mit seinen Vororten (Mutrah, Ruwi, Qurum, etc.) bildet es die sogenannte Capital Area in der etwa 700.000 Menschen wohnen. Gemeinhin wird mit Maskat immer die Capital Area gemeint. Wir beschäftigen uns hier mit dem historischen (Alt)Muscat.

Alt-Muscat liegt in einer von Felswänden eingeschlossenen Bucht und hat etwa 30.000 Einwohner. Die Altstadt ist relativ gut überschaubar, es empfiehlt sich eine Erkundung zu Fuß, da man sich mit dem Auto in den Einbahnstraßen nicht so leicht zurechtfindet.

BILDER: Altstadt von Muscat

Sultanspalast Qasr Al Alam

Der architektonisch außergewöhnliche Qasr Al Alam Palast wurde 1974 fertiggestellt und ist der Arbeitspalast des herrschenden Sultans. Um den farbenprächtigen Palast zu errichten wurde etwa ein Drittel der Altstadt geschliffen. Besonders beeindruckend ist der Palast, wenn man sich ihm über den Boulevard aus dem Süden nähert.

Der Qasr Al Alam Palast – unverkennbar von einem indischen Architekten entworfen – ist das dominierende Element in der Altstadt und dem Regierungsviertel. Das Innenleben des Palastes ist für Besucher leider nicht zugänglich. Links vom Haupttor gibt es einen Eingang in die wunderschöne Parkanlage. Wer die Möglichkeit hat am Abend vorbeizukommen, findet den Palast wunderbar beleuchtet.

BILDER: Sultanspalast in Muscat

Bait Garaiza

Das Bait Garaiza, das größte der alten Handelshäuser in Muscat, wurde 1630 an Stelle einer portugiesischen Kapelle (portugiesisch: “Igrezia” – daher der Name) errichtet. Vor dem Bau des Qasr Al Alam Palast war dies der Sitz der omansichen Herrscher in Muscat. Vor dem Gebäude wurden 14 Kanonen senkrecht in den Boden gesteckt und fungieren seither als einfache aber wirkungsvolle Poller.

Al Khor Moschee

Blaue Kuppeln und blaue Kacheln dominieren die Fassade der Al Khor Moschee von Muscat, die in starkem Kontrast zum graubraunen Fort Mirani dahinter stehen, Oman - © Claudiovidri / Shutterstock
© Claudiovidri / Shutterstock

Gleich rechts neben dem Bait Garaiza liegt die sehr schlicht gehaltene Masjid al-Khor. Blaue Kuppeln und blaue Kacheln dominieren die Fassade, die in starkem Kontrast zum graubraunen Fort Mirani dahinter stehen.

Festung Mirani

Die einst turmförmige Festung Mirani wurde im 16. Jahrhundert errichtet und thront heute im Westen der Bucht von Muscat, Oman - © Philip Lange / Shutterstock
© Philip Lange / Shutterstock

Die Festung Mirani wurde im 16. Jahrhundert westlich vom Palast des Sultans von den Portugiesen erbaut. Die Lage wurde so gewählt, dass man sowohl die Bucht als auch die Bereiche vor den Stadttoren mit den Kanonen unter Beschuss nehmen konnte.

Festung Jalali

Die Festung Jalali thront am östlichen Ende von Muscat auf einem prominenten Felsvorsprung und zählt zu den schönsten Festungsanlagen im Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Als eine der schönsten Befestigungsanlagen im Großraum von Muscat liegt das Fort Jalali prominent auf einem Felsvorsprung. Von dort hat man einen grandiosen Blick auf die Altstadt und den Qasr Al Alam Palast.

Alte Passstraße

Die alte Passstraße war vor dem Bau der Corniche die Hauptverbindung nach Mutrah. Auf der Passhöhe führt eine Straße zu einer Polizeistation. Vom Wachturm hat man eine fantastische Aussicht auf das historische Muscat.

Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >  


 

Anzeige