Yiti-Beach, Oman

Die malerische Bucht von Yiti-Beach reicht weit ins Landesinnere und besteht zu einem Großteil aus feinem, hellem Sand, Oman - © Ivan Pavlov / Shutterstock
© Ivan Pavlov / Shutterstock

Das abgelegene Küstenstädtchen Yiti-Beach im Norden des Oman kann mit einem malerischen Sandstrand aufwarten, der zum Campen, Flanieren und Baden einlädt und selten überfüllt ist.

Das kleine Küstenstädtchen Yiti- oder Yitti-Beach, etwa 25km von der omanischen Hauptstadt Muskat entfernt, kann man alles andere als lebhaft bezeichnen. Einige Häuser, kleine Geschäfte und eine Schule sind alles, was in Yiti Beach zu sehen gibt. Bauprojekte, die Yiti-Beach zu einer Touristendestination machen sollten, sind allesamt fehlgeschlagen. Und das ist vielleicht auch gut so. Derzeit sind alle diese Pläne auf Eis gelegt, was aber nicht bedeutet, dass sie nicht plötzlich wieder aufgenommen werden können.

BILDER: Yiti-Beach

Die Bucht und der Strand von Yiti

Nicht umsonst ist Yiti-Beach nach seinem idyllischen Strand benannt. Schon im Vorfeld weisen markante Felsformationen an der Küste kurz nach der Ortschaft Hamriyah darauf hin, dass man sich Yiti-Beach nähert.

Anzeige

Die malerische Bucht reicht weit ins Landesinnere und besteht zu einem Großteil aus feinem, hellem Sand, es gibt aber auch felsige Küstenabschnitte. Der Strand wird von kleinen, omanischen Häusern gesäumt und ist selten überfüllt. Bis vor wenigen Jahren war Yiti-Beach noch ein absoluter Geheimtipp, dies ist leider nicht mehr so.

Baden und Camping am Yiti-Beach

Wegen seiner Nähe zu Muscat ist Yiti-Beach mittlerweile sowohl bei Einheimischen als auch Touristen sehr beliebt und der malerische Küstenstreifen wird für Picknicks, Strandspaziergänge und natürlich auch zum Baden genutzt. Es wird aber auch – speziell an den Wochenenden und Feiertagen – als Campingplatz genutzt.

Der Strand beim abgelegenen Küstenstädtchen Yiti-Beach im Norden des Oman eignet sich hervorragend zum Baden - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Wer einen Geländewagen mit genügend Bodenfreiheit besitzt, kann nach den letzten Häusern der Ortschaft durch den teils tiefen Sand bis ans Ende des Strandes fahren. Hier ist es meist ruhig und das Meer eignet sich ideal zum Baden. Oft trifft man hier auf Offroad-Touristen, die ihr letztes Nachtlager am Yiti-Beach aufschlagen, bevor sie dann von Muscat per Flugzeug die Heimreise antreten.

Weitere Strände um Yiti-Beach

Wem in Yiti-Beach schon zu viel los ist, der kann neben Yiti auch noch einige andere schöne Strände besuchen. Etwa 4km vor Yiti führt eine Abzweigung in Richtung Al-Sifah. Über diese Straße erreicht man den Ort Yankut, dessen Boote bei Ebbe auf dem Trockenen liegen und eineinhalb Kilometer dahinter eine Abzweigung nach Khor Yankut. Das flache Wasser in dieser Bucht wird durch eine vorgelagerte Insel von hohen Wellen geschützt und ist auch für kleine Kinder ideal zum Baden. Zu Fuß findet man weitere einsame Buchten und fantastische Schnorchelplätze.

Auch die nachfolgenden Orte Khayran, Al-Shaikh und Al-Sifah bieten nach teilweise sehr steilen Pisten und überwältigenden Ausblicken auf die zerklüftete Bergwelt wunderbare Plätze am Meer, an denen man oft noch absolut ungestört ist.