Insel Ada Bojana, Montenegro

Die Insel Ada Bojana zwischen Fluss und Meer im Süden von Montenegro ist ein idyllisches Fleckchen Erde mit herrlichem Sandstrand - © ollirg / Shutterstock
© ollirg / Shutterstock

Die Urlaubsinsel Ada Bojana zwischen Fluss und Meer im Süden von Montenegro ist ein idyllisches und nahezu unberührtes Fleckchen Erde mit herrlichem Sandstrand, perfekten Surfbedingungen und köstlichen Fischrestaurants.

Die dreieckige Insel Ada Bojana im äußersten Süden von Montenegro wird vom Fluss Bojana geformt, der sich an der Grenze zu Albanien in einer Gabelung in die Adria ergießt. Sie entstand durch Kiesel und Schlamm, die vom Fluss Bojana im Lauf der Zeit angeschwemmt wurden und erhebt sich auf einer Fläche von knapp 5 Quadratkilometer kaum mehr als drei Meter über dem Wasserspiegel.

BILDER: Insel Ada Bojana

 

Im subtropischen Klima der Insel zwischen Salz- und Süßwasser gedeiht eine vielfältige Flora und Fauna in einem außergewöhnlichen Ökosystem. Die gesamte Insel könnte als riesiges Biotop bezeichnet werden, das zum Großteil noch völlig naturbelassen ist. Der Nachteil dieser unregulierten Natur ist, dass die sandige Insel ständig ihre Form ändert. Nach dem Winter kann es schon passieren, dass die Wellen bei Quartieren am Strand plötzlich fast die Terrasse erreichen.

Baden und FKK auf Ada Bojana

Touristen wissen die Ada Bojana vor allem aufgrund ihres 3km langen Sandstrandes zu schätzen, welcher die Insel an der Mittelmeer-Seite begrenzt. Liegen und Sonnenschirme stehen zur Verfügung, werden zum Teil aber zu sehr deftigen Preisen vermietet.

Die gesamte Insel Ada Bojana könnte als riesiges Biotop bezeichnet werden, das zum Großteil noch völlig naturbelassen ist, Montenegro - © photosmatic / Shutterstock
© photosmatic / Shutterstock

Im Südwesten der Insel hat sich das einzige Hotel von Ada Bojana auf FKK-Anhänger spezialisiert. Auch der Großteil vom Rest der Insel ist FKK-Gebiet, welches von den bekleideten Badegästen im textilen Bereich lediglich durch niedrige Zäune getrennt ist.

Bereits vor dem Krieg war der FKK Badebereich von Ada Bojana bei Touristen sehr beliebt. Während des Krieges blieben allerdings die Besucher aus und auch kurz danach war die Lage zu instabil, um Badegäste anzuziehen. Die Gegend verwilderte und die Gebäude verfielen. Erst in den 2000ern starteten – etwas schleppend – die Wiederaufbau- und Renovierungsarbeiten, sodass ein Hotel, ein Restaurant, mehrere Bungalows und Appartements und der Campingplatz wieder nutzbar waren.

2010 wurde die Insel Ada von einem verheerenden Orkan heimgesucht, der große Teile des Strandes wegspülte und auch an der touristischen Infrastruktur heftige Schäden anrichtete. Viele der Neubauten wurden wieder zunichte gemacht.

Ein Großteil der Infrastruktur von Ada Bojana fiel 2010 einem verheerenden Orkan zum Opfer, Montenegro - © ollirg / Shutterstock
© ollirg / Shutterstock

Campen auf Ada Bojana

Auf Ada Bojana gibt es nur ein Hotel, die meisten Urlauber schlagen ihr Quartier auf dem Campingplatz auf, wo auch ein kleiner Supermarkt für die notwendigsten Einkäufe zur Verfügung steht. Der Standard lässt hier manchmal zu wünschen übrig, die idyllische Kulisse und die unberührte Natur entschädigen jedoch für so manche Unannehmlichkeit. Bereits Ende August ist der touristische Andrang kaum mehr gegeben und es findet sich rasch ein ruhiges Plätzchen. Bei geringer Gästezahl sind auch die sanitären Anlagen völlig ausreichend.

Tipp: Egal ob Sie auf Ada Bojana campen oder im Hotel wohnen, durch die unmittelbare Nähe zum Fluss unbedingt Mückenschutz mitnehmen!

Speisen auf Ada Bojana

Ein weiterer Grund für einen Besuch der Insel Ada sind ihre Fischrestaurants. Da die Möglichkeiten zur Selbstverpflegung auf Ada Bojana relative minimal sind, bietet sich ein abendlicher Besuch im Lokal ohnehin an. Die Restaurants sind entlang der beiden Flussarme teils auf Holzpfählen direkt über dem Wasser gebaut und locken allesamt mit fangfrischen Köstlichkeiten.

Die Restaurants von Ada Bojana sind entlang der beiden Flussarme direkt am Wasser gebaut und locken mit fangfrischen Köstlichkeiten, Montenegro - © photosmatic / Shutterstock
© photosmatic / Shutterstock

Reiten und Surfen auf Ada Bojana

Die montenegrinische Küste vor Ada Bojana gehört zu den besten Kite- und Windsurf-Spots an der Adria. Den ganzen Sommer über bläst vor allem nachmittags ein kräftiger, konstanter Wind, der sowohl für Anfänger als auch für Profis optimale Surfbedingungen schafft.

Tipp: Sogar noch bessere Bedingungen für Surfer herrschen am 14km langen Sandstrand Velika Plaža in der Nähe von Ulcinj.

Am Strand in den Sonnenuntergang zu reiten ist auf der Insel Ada Bojana im Süden von Montenegro möglich - © Darko Vrcan / Shutterstock
© Darko Vrcan / Shutterstock

Die zweite Lieblingssportart der Ada Bojana Urlauber ist das Reiten. Direkt neben dem Campingplatz warten Pferde und Ponys darauf, Hobbyreiter über den Strand zu tragen. Bahn frei für malerische Fotos mit dem Motiv „Am Strand in den Sonnenuntergang reiten“. Diese sind übrigens auf Ada Bojana jeden Abend ein absolut beeindruckendes Schauspiel!