Sultan Qaboos Grand Mosque in Muscat, Oman

Sultan Qaboos Grand Mosque, Oman - © FRASHO, franks-travelbox
© FRASHO, franks-travelbox

Die Große Moschee in der Hauptstadt des Oman, ist eine der größten islamischen Gebetsstätten weltweit und darf auch von Nicht-Muslimen betreten werden. Der Prunk hinter den majestätischen Mauern ist in jedem Fall einen Besuch wert!

Für jeden Besucher von Muscat, der Hauptstadt des Oman, ist die majestätische Sultan Qaboos Grand Mosque ein Pflichtbesuch. Als größte Moschee im Oman beeindruckt sie Oman-Urlauber mit ihrer majestätischen Architektur und kostbar geschmücktem Interieur.

Es gibt nicht viele Moscheen auf der Welt, die auch von Nicht-Muslimen betreten werden dürfen, die Sultan Qaboos Grand Mosque ist eine davon. Sie ist weiters auch eine der größten Moscheen weltweit. Die Öffnungszeiten der Sultan Qaboos Moschee in Muscat sind täglich vormittags (außer Freitag).

BILDER: Sultan Qaboos Moschee in Muscat

 

In der Sultan Qaboos Moschee dürfen sogar die beiden Gebetshallen, streng getrennt für Männer und Frauen, von Nicht-Muslimen betreten werden – ein Privileg, das auf der ganzen Welt seinesgleichen sucht. Der Besuch des prunkvollen Saales darf auf keinen Fall versäumt werden!

Der Beschluss zum Bau der Sultan Qaboos Grand Mosque wurde 1992 getroffen. Baubeginn war 1995 im damals noch fast unbewohnten Stadtteil Bowshar, die Eröffnung erfolgte 6 Jahre später am 4. Mai 2001.

Die Sultan Qaboos Grand Mosque in Muscat, Oman, darf als eine der wenigen Moscheen weltweit auch von Nicht-Muslimen betreten werden - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Für die Errichtung wurden 300.000 Tonnen an hellem Sandstein aus Indien verarbeitet. Das prächtige Bauwerk wurde 2001 fertiggestellt und bietet Platz für ca. 20.000 Gläubige (6.000 im Inneren der Moschee und 14.000 auf dem Gebetsplatz im Hof) – ein absolut eindrucksvolles Beispiel islamischer Architektur.

Besuch der Großen Moschee von Muscat

Wer sich der Sultan Qaboos Moschee nähert, wird sofort von ihren monumentalen Ausmaßen und ihrer beeindruckenden Aura in den Bann gezogen. Das weithin sichtbare Hauptminarett der Großen Moschee von Muscat ist fast 100m hoch. An den vier Ecken des Geländes erheben sich vier weitere Minarette mit jeweils 45 m Höhe – gemeinsam stehen sie für die fünf Säulen des Islam.

Der Besuch der Sultan Quaboos Moschee ist für Nicht-Muslime Samstag bis Donnerstag von 8:00 bis 11:00 Uhr möglich. Freitags kann die Moschee nicht besucht werden! Die Schuhe stellt man, bevor man eintritt, in dafür vorgesehenen Regalen seitlich des Eingangs ab.

Für die Errichtung der Sultan Qaboos Grand Mosque in Muscat, Oman, wurden 300.000 Tonnen an indischem Sandstein verarbeitet - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Direkt nach dem Haupteingang befindet sich rechter Hand die dreigeschossige öffentliche Bibliothek mit rund 20.000 Bänden zu unterschiedlichen Fachrichtungen. Links befindet sich das Islamische Informationszentrum, die so genannte Madrasa, mit einer Veranstaltungshalle. Für Religionsinteressierte gibt es hier jeden zweiten Sonntag Vorträge über den Islam in englischer Sprache. Damit wird ein weiteres Ziel der Moschee verfolgt, nämlich die Verbreitung der islamischen Religion und die Förderung der islamischen Kultur und Literatur.

Besichtigung der Gebetshallen

In der Sultan Qaboos Moschee in Muscat dürfen sogar die beiden Gebetshallen von Nicht-Muslimen besucht werden, Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Die große Männergebetshalle ist quadratisch angelegt und misst ca. 75 m x 75 m. Sie fasst bis zu 6.000 Gläubige. Darin verlegt ist ein gigantischer ca. 4.300m² großer Gebetsteppich (70m x 60m). Ein Meisterwerk iranischer Teppichknüpfkunst, welches aufgrund seiner gewaltigen Größe in 58 Einzelteilen gefertigt wurde, denn kein Knüfpstuhl hätte diese Ausmaße meistern können. Sechshundert Teppich-Knüpferinnen waren vier Jahre lang mit der Herstellung dieser Einzelteile beschäftigt. Der Teppich wiegt voluminöse 22 Tonnen und besteht aus unglaublichen 1,7 Milliarden Knoten. Bis zur Einweihung der Scheich-Zayid-Moschee in Abu Dhabi war er der größte Perserteppich der Welt.

Nichtgläubige dürfen den Gebetsteppich nicht betreten. Daher ist während der Besichtigungszeiten auf dem Teppich ein blauer Läufer verlegt, den man unter keinen Umständen verlassen darf.

BILDER: Sultan Qaboos Moschee in Muscat bei Nacht

 

Der zweitgrößte Kronleuchter der Welt

In der Mitte einer 50 m hohen Kuppel prangt in der Großen Moschee von Muscat, Oman, einer der größten Kronleuchter der Welt - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

In der Mitte der mit Kalligrafien und Ornamenten reich verzierten Holzdecke prangt in einer 50 m hohen Kuppel einer der größten Kronleuchter der Welt. Er ist 15 m hoch, 8 m breit, trägt 1.122 Lampen, reich mit Swarovski-Kristallen behängt und wiegt 8 Tonnen. Ähnlich Ausmaße erreicht der Kronleuchter in der Scheich-Zayid-Moschee im benachbarten Emirat Abu Dhabi. Dieser ist noch um 2 Meter breiter. 11 weitere Kronleuchter ergänzen die angenehme Ausleuchtung der riesigen Gebetshalle.

Das Frauen-Gebetshaus

Im Vergleich zur prächtigen Männergebetshalle ist der Frauen-Gebetssaal der Sultan Qaboos Moschee in Muscat nahezu bescheiden eingerichtet, Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Der Gebetssaal für Frauen ist mit einem Fassungsvermögen von 750 Gläubigen vergleichsweise bescheiden. Doch auch hier staunt jeder Besucher über die vergoldeten Kristallluster, die geschnitzte Holzdecke und die riesige Videowand, auf der das Gebet aus dem Männergebetssaal übertragen wird.

Weiterführende Links:

Virtuelle Tour durch die Sultan Qaboos Moschee in Muscat 

Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >  


 

Anzeige