Ras Al Jinz Turtle Reserve, Oman

Strand bei Ras Al Jinz, Oman - © FRASHO, franks-travelbox
© FRASHO, franks-travelbox

Das Ras Al Jinz Turtle Reserve im Oman bietet die einmalige Gelegenheit Wasserschildkröten in der Nacht bei der Eiablage oder am Morgen das Schlüpfen der Jungen zu beobachten.

Im Oman gibt es 2 Naturreservate zum Schutz der Meeresschildkröten. Eines davon ist das „Ras Al Jinz Turtle Reserve”, das zweite ist das „Daymaniyat Islands Nature Reserve” das aber nicht besucht werden kann. Es gibt weltweit nicht viele Möglichkeiten, so ein Naturschauspiel „live” zu erleben, daher sollte man diese einmalige Chance hier unbedingt nutzen.

Der Oman spielt beim Schutz der Meeresschildkröten eine besondere Rolle, da die meisten der Meeresschildkröten bevorzugt die Küsten und Strände des Omans zur Eiablage aufsuchen.

Eine geschlechtsreife Schildkröte (ab etwa 35 – 40 Jahren!) legt ca. 70 – 120 Eier. Zuerst wird eine ca. 50cm tiefe Mulde im Sand gegraben, darin werden dann die Eier abgelegt, anschließend wird das Gelege wieder mit Sand zugedeckt. Das Ganze dauert ca. 2 Stunden, dann kriechen die Meeresschildkröten ins Meer zurück. Ein Weibchen legt zwei- bis dreimal im Jahr Eier, macht aber anschließend eine Pause von 2-3 Jahren. Nach Schätzungen werden von 1.000 gelegten Eiern nur 1-2 Tiere geschlechtsreif!

Strand bei Ras Al Jinz, Oman - © FRASHO, franks-travelbox
© FRASHO, franks-travelbox

Besuch des Schildkröten-Reservats in Ras al Jinz

Seit 2008 gibt es in Ras Al Jinz ein Besucherzentrum mit Restaurant, Geschenkeshop und auch der Möglichkeit in 10 Zimmern zu recht stolzen Preisen zu übernachten. Von hier aus werden die geführten Touren mit ausgebildeten Guides zur Beobachtung der Meeresschildkröten durchgeführt.

Es gibt Touren am Abend ab ca. 21:00 Uhr (Eiablage) manchmal aber auch am frühen Morgen ab ca. 3:00 Uhr (Schlüpfen der jungen Meeresschildkröten). Die genauen Möglichkeiten und Zeiten müssen vor Ort abgeklärt werden, da sie variieren können. Zwischen August und Oktober kommen die meisten Schildkröten an Land (bis zu 100 pro Nacht). Aber auch in allen anderen Monaten kommen fast jede Nacht Meeresschildkröten zur Eiablage an den Strand.

Tipp: Der Strand ist auch tagsüber zugänglich (Eintritt) und die Küste hier gehört zu den schönsten im Oman. Zwischen 20 Meter hohen Klippen liegen immer wieder traumhafte Abschnitte mit malerischen Sandstränden. Einfach paradiesisch! Die meiste Zeit ist man allein auf weiter Flur, ebenfalls ein einzigartiges Erlebnis! Selten wird man schönere Strände finden. Ab 17:00 Uhr wird der Strand dann für die Besucher wieder geschlossen.

Wer nicht im Visitorcenter übernachten will, hat mehrere Möglichkeiten:

  • Kurz vor dem Visitorcenter liegt ein kleiner Campingplatz neben der Zufahrtsstraße. Sehr einfach.
  • 4 km vor Ras Al Jinz liegt das Al Naseem Camp. Man kann in schilfverkleideten einfachen Hütten übernachten. Es gibt einen Restaurant- und Sanitärtrakt. Das Camp dient nur dem Zweck der Schildkrötenbeobachtung.
  • Im ca. 15 km entfernten Ras Al Hadd gibt es die Möglichkeit in einfachen Hotels zu übernachten
  • In der ca. 45 km entfernten Stadt Sur gibt es eine ausreichende Anzahl an Hotels. Von hier reisen auch die meisten Touristen von geführten Touren an.

Weiterführende Links:

Offizielle Website von Ras al Jinz (englisch)