Opernhaus in Muscat, Oman

Die Oper in der omanischen Hauptstadt Muscat wurde 2011 eröffnet und ist laut der internationalen Presse ein Must-See für jeden Opernfan, Oman - © Daniele Caputo / Shutterstock
© Daniele Caputo / Shutterstock

Das Opernhaus in Muscat holt seit seiner Eröffnung im Jahr 2011 internationale Musikgrößen in die omanische Hauptstadt und bietet auch arabischen Künstlern und dem nationalen Orchester eine prunkvolle Bühne.

Das Opernhaus in der omanischen Hauptstadt Muscat wurde im Oktober 2011 als das erste Opernhaus der Golfstaaten eröffnet. Im ganzen arabischen Raum sind Opern eine Seltenheit. Nur in Beirut im Libanon und Kairo in Ägypten wurde ebenfalls eine Oper errichtet. Mittlerweile haben auch VAEs Touristenzentren Dubai und Abu Dhabi nachgezogen. Die Oper von Muscat befindet sich im Stadtteil Al Qurum in der Nähe des Hotel Intercontinental.

BILDER: Opernhaus in Muscat

Geschichte des Royal Opera House in Muscat

Den Beschluss zum Bau eines Opernhauses fasste Sultan Qaboos, ein großer Verehrer der klassischen Musik, im Jahr 2001. Den anschließenden Architektenwettbewerb gewann das Architekturbüro Wimberly Allison Tong and Goo, das im Jahr 2003 mit der Gesamtplanung beauftragt wurde. Nach vier Jahren Planung, die sich vor allem nach dem modernen Baustil des Oman richtete, wurde im April 2007 der Grundstein für die neue Oper von Muscat gelegt. Als Bezeichnung des Kulturbaus wurde nicht wie geplant „House of Musical Arts” sondern nach dem Vorbild „Royal Opera House” in London gewählt.

Die Bezeichnung der Oper von Muscat lautet nicht wie geplant „House of Musical Arts" sondern nach dem Londoner Vorbild „Royal Opera House", Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Das gesamte Interieur der Oper ist mit kostbaren Marmorböden und Vertäfelungen, sowie der modernsten Technik ausgestattet. Die in elegantem Rot und Gold gehaltene Hauptbühne des Opernhauses ist insgesamt 32m hoch und wird von 1.100 Sitzplätzen gesäumt. Monitore in den Rückseiten der Sitze versorgen die Gäste, ähnlich wie in einem Flugzeug, mit Informationen zu den Stücken sowie Untertiteln in arabischer und englischer Sprache. Bemerkenswert ist auch die gewaltige, kunstvoll verzierte Konzertorgel, die sich auf der Hauptbühne befindet.

Das Opernhaus wurde auf einem 80 Hektar großen Areal errichtet, welches zur Hälfte von einem idyllischen Garten eingenommen wird, Muscat, Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Das Opernhaus wurde auf einem 80 Hektar großen Areal errichtet, welches zur Hälfte von einem idyllischen Garten eingenommen wird. Neben dem Opernhaus erhebt sich die Opera Mall, die einen Museumsshop, exquisite Restaurants und luxuriöse Boutiquen beherbergt. Auch ein Kulturzentrum mit einer Kleinkunstbühne gehört zum Komplex des Royal Opera House in Muscat.

Eröffnung des Royal Opera House

Die feierliche Eröffnung der Oper erfolgte am 12. Oktober 2011 im Rahmen einer kleinen Gala, zu der nur Ehrengäste geladen waren, mit der Oper Rigoletto von Verdi. Die offizielle Eröffnung für die Massen erfolgte ab 14. Oktober mit drei großen Werken der Musikgeschichte: Turandot mit Star-Tenor Plácido Domingo, wofür eine eigene Produktion für das Royal Opera House in Auftrag gegeben wurde, Carmen im November und das berühmte Ballett Schwanensee im Dezember. Die Vorstellungen waren im Handumdrehen ausverkauft. Gelobt wurden vor allem die wunderbare Akustik und das außergewöhnliche Bühnenbild.

Das gesamte Interieur der Oper in Muscat, Oman, ist mit kostbaren Marmorböden und Vertäfelungen, sowie der modernsten Technik ausgestattet - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Mittlerweile waren namhafte Operngrößen im Royal Opera House von Muscat zu Gast. Neben Plácido Domingo und Andrea Bocelli haben auch bereits Renée Fleming, Cellistin Yo Yo Ma, das London Philharmonic Orchestra und das American Ballett Theatre das Publikum in ihren Bann gezogen. Im November 2013 war auch die Staatsoper von Wien in der Oper von Muscat zu Gast, ihr erster Auftritt im Oman.

Die Oper bietet jedoch nicht nur für internationale Ensembles eine Bühne, sondern zeigt auch arabische Künstler, wie zum Beispiel den legendären Sänger Um Kalthoum oder das omanische Orchester. Die internationalen Medien deklarieren das Opernhaus von Muscat als absolutes Must-See für jeden Opernfan.

Die internationalen Medien deklarieren das Opernhaus von Muscat als absolutes Must-See für jeden Opernfan, Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Besuch der Oper von Muscat

Tickets für Vorstellungen sind auf der Website des Opernhauses von Muscat erhältlich. Bei allen Veranstaltungen herrscht eine formale Kleiderordnung, die für Nicht-Omanis wie folgt aussieht: Männer tragen Anzug oder Smoking, die Kleidung der Frauen ist konservativ und bedeckt die Knie. Jeans, T-Shirts, oder Sportschuhe sind ausnahmslos verboten.

Die Oper konnte bis 2014 nur im Rahmen der regulären Vorstellungen besucht werden, mittlerweile werden täglich von 8:30 bis 10:30 Uhr vormittags Führungen angeboten.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Royal Opera House in Muscat (englisch)