Die 10 schönsten Städte Kroatiens

Wer in Kroatien Urlaub plant, möchte meist ans Meer oder die unberührte Natur im Hinterland entdecken. Doch Kroatien hat auch architektonisch, historisch und kulturell einiges zu bieten. Hier sind unsere 10 Städte, die ihr beim Urlaub in Kroatien nicht missen solltet!

Kroatien ist längst nicht nur Wander- oder Badeurlaub! Kroatien punktet auch mit Kunst, Kultur und Architektur. In unseren 10 schönsten Städten Kroatiens finden sich charmante Altstadt-Zentren, historisch wertvolle Baudenkmäler, UNESCO Welterbestätten und einzigartige Sehenswürdigkeiten.

Dubrovnik – Freilichtmuseum an der Adria

Blick auf die Altstadt von Dubrovnik, die zu den schönsten Städten im gesamten Mittelmeerraum zählt, Kroatien - © JanJar / Fotolia
© JanJar / Fotolia

„Perle der Adria“, „Kroatiens Athen“, „Museumsstadt“ – Die Spitznamen der UNESCO-Welterbestadt Dubrovnik lassen bereits auf ihre enorme historische Bedeutung schließen. Die gesamte Altstadt steht unter Denkmalschutz und bietet neben Strand und Meer eine Fülle an imposanten Baudenkmälern.

Rund um den Stadtkern von Dubrovnik bietet sich die 2 Kilometer lange Stadtmauer als optimaler Rundgang um die Altstadt an. Der Alte Hafen verspricht mit Bars, Restaurants und Fischerbooten perfekte Urlaubsatmosphäre und ist das Eingangstor zum historischen Zentrum.

In der malerischen Altstadt von Dubrovnik sind vor allem folgende Bauten sehenswert:

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Split – Kaiser Diokletians Vermächtnis

Die Hafenpromenade von Split bietet herrliche Ausblicke auf die Altstadt, den Hafen und die Bucht von Split, Kroatien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Die charmante Altstadt von Split steht dem berühmten Dubrovnik an Schönheit kaum nach. Illyrer, Griechen und Römer hinterließen hier ihre architektonischen Spuren. Im „Herzen Dalmatiens“ beeindruckt vor allem der gigantische Diokletianspalast, ebenfalls ein UNESCO Welterbe.

Der prächtige Palast wurde als Alterssitz des römischen Kaisers errichtet und nimmt nahezu die Hälfte der gesamten Altstadt von Split ein. Ebenfalls geschichtlich von äußerst hoher Bedeutung ist die Kathedrale Sveti Duje. Das ehemalige Mausoleum des Christenverfolgers Diokletian gilt als älteste katholische Kathedrale der Welt.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Trogir – Auf den Spuren der letzten 500 Jahre

Dominiert wird der Trg Ivana Pavla II von der Kathedrale des Heiligen Laurentius aus dem 13. Jahrhundert, Trogir, Kroatien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

In Trogirs Altstadt 25 Kilometer westlich von Split findet ihr Osteuropas am besten erhaltene romanisch-gotische Architektur, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Da um Trogir nie gekämpft wurde, werden seine stillen Gassen noch von originalgetreuen Bauten aus dem 15. Jahrhundert gesäumt. Die letzten Neubauten gab es – auch aus Platzmangel – im 17. Jahrhundert. Seither wurde kaum etwas verändert.

Trogirs wunderbare Altstadt gleicht einem Freilichtmuseum, dessen folgende Highlights ihr nicht versäumen dürft:

  • Die Festung Kamerlango, gewaltiges Bollwerk am Meer
  • Den Trg Ivana Pavla II mit Rathaus, Stadtloggia, Uhrenturm und Čipico-Palast
  • Die Kathedrale Sveti Lovro, deren Westportal als Höhepunkt der romanischen Skulpturenkunst Kroatiens gilt
  • Den Palast Garagnin mit dem Stadtmuseum und Ausgrabungen aus der Antike

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Zagreb – Hauptstadt und größte Stadt Kroatiens

In der Oberstadt von Zagreb flanieren Kroatien-Urlauber durch den historischen Teil der Stadt - © xbrchx / Shutterstock
© xbrchx / Shutterstock

Ohne UNESCO-Welterbestätten und Strände liegt die kroatische Hauptstadt touristisch oft etwas im Abseits. Doch es lohnt sich durch die Sehenswürdigkeiten von Zagreb auf Entdeckungsreise durch die k.u.k.-Vergangenheit zu gehen und in Museum und Theater Kunst und Kultur zu genießen. Ein Rundgang durch das historische Zentrum von Zagreb startet am besten am Ban Jelačić Platz, der Verbindung zwischen Ober– und Unterstadt.

Besucht die 1000 Jahre alte Kathedrale von Zagreb oder die farbenprächtige Markuskirche, staunt über die Meisterwerke im Kunstpavillon oder Mimara-Museum, schlendert durch das weltweit einzigartige Museum der zerbrochenen Beziehungen und entspannt euch im frei zugänglichen Botanischen Garten oder dem über 300 Hektar großen Maksimir Park.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Pula – Lasset die Spiele beginnen

Das über zweitausend Jahre alte Amphitheater in Pula zählt zu den weltweit größten seiner Art, Kroatien - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Pula ist der größte Ort auf der Halbinsel Istrien und beeindruckt mit seinem sehenswerten Architektur-Mix. Römer, Byzantiner, Venezier, Österreicher und Italiener haben in Pula im Lauf der Epochen ihre Spuren hinterlassen.

Das eindrucksvollste Zeugnis vergangener Zeiten ist das Amphitheater von Pula, eines der größten der Welt. Das Römische Forum und der Triumphbogen der Sergier machen Pula zu Kroatiens Stadt der römischen Altertümer.

Ebenfalls sehenswert sind das venezianische Rathaus aus dem 13. Jahrhundert und das imposante Kastell von Pula. Dank moderner Wolkenkratzer und luxuriöser Hotels gleicht ein Spaziergang durch die Altstadt von Pula einer Zeitreise durch die Jahrtausende.

Anzeige

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Rovinj – Die „gesunde Stadt“

Der 60m hohe Turm mit dem spitzen Dach ragt weit über die Dächer von Rovinj und hat die Kirche zum Wahrzeichen der Stadt gemacht - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Das malerische Rovinj liegt ebenfalls an der Küste Istriens und ist einer der meistfotografierten Orte Kroatiens. Trotz seiner Popularität hat sich das Küstenstädtchen seinen Charme bewahrt und punktet mit herrlichem „gesundem“ Klima, mediterranem Flair und einer zauberhaften Altstadt.

Von der pittoresken Uferpromenade zwischen schnittigen Yachten und pastellfarbenen Häusern fällt der Blick bereits auf die Kirche Sveti Eufemija im Zentrum des mittelalterlichen Stadtkerns. Von ihrem 60 Meter hohen Glockenturm tut sich ein wunderbarer Blick über Rovinj und das Meer auf.

In den verwinkelten Gässchen solltet ihr außerdem den Trg maršala Tita mit dem venezianischen Uhrenturm, das Stadtmuseum und den Markt von Rovinj besuchen.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Porec – Gruß der Römer und Venetier

Die Euphrasius-Basilika ist die wichtigste Sehenswürdigkeit in der Altstadt von Poreč und das bedeutendste Kulturdenkmal in ganz Istrien, Kroatien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Anzeige

Porec ist die dritte Stadt im Bunde der meistbesuchten Orte Istriens. Das Herz der istrischen Riviera lockt mit gemütlicher Atmosphäre inmitten imposanter Gebäude.

Den historischen Kern von Porec besichtigt ihr am besten zu Fuß. Für einen Rundgang über die Halbinsel benötigt ihr etwa eine Stunde. Besonders eindrucksvoll sind die Mauern und Wehrtürme, die die Stadt seit Jahrhunderten umgeben.

Ebenfalls seit langem besteht die 2000 Jahre alte Hauptstraße von Porec, der so genannte Decumanus. Er führt durch venezianische Bauten bis zum Römischen Forum und zur Hafenstraße mit der berühmten Euphrasius-Basilika. Mit ihren kunstvollen Mosaiken ist sie das bedeutendste Kulturdenkmal Istriens und zählt zum UNESCO Weltkulturerbe.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Zadar – Fundgrube an Geschichte, Wissenschaft und Kultur

Der 56m hohe Glockenturm der Domkirche der Heiligen Anastasia in Zadar, Kroatien, erstrahlt in der Nacht auch von innen - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Die Gründung Zadars durch die Illyrer geht auf das 4. Jahrhundert zurück, 200 Jahre später verhalfen die Römer der Stadt zu ihrer Blütezeit. Spuren davon sind in der Altstadt von Zadar bis heute sichtbar. Auch die Venezianer, Österreicher und Franzosen drückten der kleinen Stadt am Mittelmeer ihren Stempel auf.

Der Stilmix kann sich sehen lassen! Hinter den vier historischen Stadttoren lässt sich so mancher architektonischer Schatz entdecken! In Zadar schlendert ihr über ein römisches Forum, lasst euch vom Flair auf dem Herrenplatz verzaubern, blickt auf zur größten Kirche Dalmatiens, genießt die herrliche Aussicht von der Bastion, lauscht der einzigartigen Meeresorgel und grüßt an der Hafenpromenade die Sonne.

Anzeige

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Šibenik – Älteste Stadt Kroatiens

Sehenswerte Baudenkmäler, Galerien, Cafés und eine malerische Uferpromenade machen Šibenik zu einem lohnenden Urlaubsziel an der Küste Kroatiens - © LianeM / Shutterstock
© LianeM / Shutterstock

Ebenso wie Zadar liegt auch Šibenik im Norden von Dalmatien. Die schmucke Stadt mit der malerischen Uferpromenade wurde bereits im Jahr 1066 erstmals urkundlich erwähnt. Imposante Festungen, Kirchen, Klöster und Plätze machen Šibenik zu weit mehr als nur ein Ziel für Badeurlaub in Kroatien.

Die kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten schmiegen sich allesamt an die Hänge eines Hügels, auf dem unübersehbar die Festung Sveti Mihovil thront. Sie offenbart einen atemberaubenden Blick auf Šibenik, die vorgelagerten Inseln und das Mittelmeer und wird im Sommer als Open Air Bühne genutzt.

Ebenfalls eigens erwähnenswert ist die Kathedrale des Hl. Jakob. Das kunstvolle Gotteshaus wurde nach dem Vorbild der Kirche von Trogir errichtet, sollte aber noch größer und prächtiger werden. Das Vorhaben ist so gut gelungen, dass der eindrucksvolle Sakralbau von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Tipp: Der idyllische Krka-Nationalpark liegt von Šibenik nur 15 Autominuten entfernt.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Inselstädte mit dem gewissen Etwas

Lange haben wir gerätselt, welche Inselstadt wir auf unsere Liste der 10 schönsten Städte Kroatiens aufnehmen. Die Wahl fiel uns äußerst schwer, deshalb möchten wir euch sowohl Krk Stadt, als auch Rab Stadt ans Herz legen.

Krk Stadt

Der viereckige Frankopaner-Turm des Kastells ist der älteste Teil der historischen Stadtbefestigung von Krk Stadt, Kroatien - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Der Hauptort der Insel Krk verzaubert euch mit dem mächtigen Frankopaner-Kastell und bastionsartigen Stadtmauern, dem Komplex des Glaubens aus zwei sehenswerten Kirchen und mehreren Kapellen, dem stillen Klosterviertel und einer gemütlichen Uferpromenade mit unglaublich sauberem Stadtstrand.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Rab Stadt

Vom Stadtturm in Rab Stadt tut sich der berühmte Blick auf die vier Türme entlang der Küste der Inselhauptstadt auf, Kroatien - © Deymos.HR / Shutterstock
© Deymos.HR / Shutterstock

Das großteils autofreie Rab Stadt beeindruckt euch schon bei der Ankunft mit dem berühmten Blick auf seine vier Türme. Der höchste von ihnen gehört zur Kirche Marija Velika und gilt als einer der schönsten Glockentürme im gesamten Mittelmeerraum.

Außerdem sehenswert sind der Rektorenpalast, die Gornja Ulica und die historischen Paläste in den beiden Flanierstraßen Donja Ulica und Srednja Ulica.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige