Donji Grad (Unterstadt) in Zagreb, Kroatien

Der Kunstpavillon liegt im Tomislavov-Park in der Unterstadt von Zagreb, der auch eine Reiterstatue von König Tomislav beherbergt, Kroatien - © Andrii Lutsyk / Shutterstock
© Andrii Lutsyk / Shutterstock

Die Unterstadt Donji Grad gilt als modernes Zentrum von Zagreb und ist mit dem imposanten Nationaltheater, eindrucksvollen Museen und dem „Grünen Hufeisen“ von Zagreb für Kultur- und Naturfreunde attraktiv.

Neben den historischen Altstadtvierteln Kaptol und Gornji Grad gilt die Unterstadt Donji Grad als modernes Zentrum von Zagreb. Der Hauptplatz der Stadt, der Trg Ban Jelačić markiert gemeinsam mit der Flaniermeile Ilica die Grenzen zwischen historischer Oberstadt und moderner Unterstadt. Er gilt auch gleichzeitig als perfekter Ausgangspunkt für eine Tour zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Unterstadt von Zagreb.

BILDER: Donji Grad (Unterstadt) in Zagreb

Trg Ban Jelačić

Am Jelačić-Platz herrscht dank shoppender und plaudernder Kroaten, Straßenmusikanten und Touristen auf dem Weg zu Zagrebs Sehenswürdigkeiten Tag und Nacht Trubel. Gratis W-Lan und der angeblich beste Kaffee der Stadt machen den Jelačić-Platz beim Sightseeing in Zagreb zu einem lohnenden Zwischenstopp.

Einkaufsgalerie Oktogon

Das Oktogon befindet sich in einem ehemaligen Bankgebäude von Zagreb und verbindet den Petar Preradović Platz mit der Einkaufsmeile Ilica. Das Gebäude stammt aus der Jahrhundertwende um 1900 und wurde von Josip Vancaš designed. Ihren Namen hat die Einkaufsgalerie von dem achteckigen Kuppelhof, von dem die beiden Einkaufsstraßen mit Shops auseinanderlaufen.

Nationaltheater

Das eindrucksvolle Nationaltheater am Tito-Platz ist Zagrebs prächtigste Bühne und zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Kroatiens - © Phant / Shutterstock
© Phant / Shutterstock

Das imposante Nationaltheater in Zagreb stammt aus dem späten 19. Jahrhundert und zählt zu den schönsten Bauten der Stadt. Der barocke Prachtbau beeindruckt bis heute durch große Schauspielkunst und meisterhafte Architektur. Zeit seines Bestehens hat das Nationaltheater von Zagreb zahlreiche international anerkannte Musikgrößen hervorgebracht und ist noch heute prächtige Bühne für die wichtigsten Theaterstücke, Opern und Ballettaufführungen der Stadt.

Gegenüber dem Nationaltheater thront das Rektoratsgebäude der Universität von Zagreb.

Museum für Kunsthandwerk und Gewerbe

Gleich neben dem Nationaltheater präsentiert das 1888 errichtete Museum für Kunsthandwerk und Gewerbe die Geschichte der kroatischen Handwerkskunst von der Gotik bis zur Gegenwart. Untergebracht ist das Museum in einem eindrucksvollen Stadtpalais von Hermann Bollé auf der Westseite des Tito-Platzes.

Mimara Museum

Mit über 3.700 Kunstwerken internationaler Meister zählt das Mimara-Museum in Zagreb zu den wertvollsten Privatsammlungen der Welt, Kroatien - © xbrchx / Shutterstock
© xbrchx / Shutterstock

Nur eine Straße weiter südlich am Rooseveltov trg liegt mit dem Mimara Museum eine der wertvollsten Privatsammlungen der Welt. Über 3.700 Kunstwerke internationaler Meister haben die beiden leidenschaftlichen Kunstsammler Wiltrud und Ante Topić Mimara im Lauf ihres Lebens zusammengetragen, die heute in Zagrebs ehemaligem Gymnasium zu sehen sind.

Ans Mimara Museum schließt die Savska cesta an, die zum höchsten Gebäude von Kroatien führt, dem Büroturm Zagrepčanka. Der 95m hohe Koloss wurde 1976 eröffnet und beherbergt 27 Stockwerke.

Ethnografisches Museum

Auf der anderen Seite des Roosevelt-Platzes befindet sich das Ethnografische Museum, ein Muss für alle Trachtenfans. Die feinsten Stoffe, Kostüme, sowie Schmuck und Haushaltsutensilien aus dem 19 und 20. Jahrhundert lassen hier das traditionelle Kroatien wieder auferstehen. Von hier aus führt die Runjaninova ulica weiter nach Süden bis zum Botanischen Garten von Zagreb.

Botanischer Garten

Dort gedeihen auf einer Fläche von rund 50.000 Quadratmetern an die 10.000 verschiedene Pflanzen. Die heimische Pflanzenwelt ist am stärksten vertreten, doch etwa 1.800 Arten stammen aus allen Ländern der Welt, darunter vielfach aus Asien. Idyllisch angelegte Spazierwege durch die malerisch angelegte Landschaft aus Wäldern, Teichen, Pavillons und Blumenbeeten laden im Botanischen Garten von April bis Oktober zum entspannten Schlendern ein.

Der Botanische Garten von Zagreb beeindruckt seine Besucher bei freiem Eintritt mit einer Vielfalt an heimischen und exotischen Pflanzen, Kroatien - © xbrchx / Shutterstock
© xbrchx / Shutterstock

Luxushotel Esplanade

Am westlichen Ende des Botanischen Gartens thront mit dem Hotel Esplanade das größte und berühmteste Hotel von Zagreb. Einst für die Passagiere des berühmten Orient Express erbaut, beherbergte das Luxushotel Esplanade in Zagreb bereits unzählige Celebrities und gilt bis heute als das beste Hotel Kroatiens.

Kunstpavillon

Zwei Blocks weiter westlich nach dem Esplanade Hotel thront der berühmte Kunstpavillon am Tomislavov trg. Der prachtvolle Bau ist das älteste Kunstmuseum in Kroatien und wurde eigens für die Präsentation großflächiger Kunstwerke konzipiert. Laufend wechselnde Ausstellungen machen den Umjetnički paviljon zu einer ständig interessanten Sehenswürdigkeit für Kunstliebhaber.

Die Reihe aus sehenswerten Plätzen und Museen setzt sich nördlich des Tomislavov trg fort. Gleich im Anschluss folgt der Storssmayerov trg mit der Galerie Alter Meister und der Modernen Galerie und dahinter liegt der Trg Nikole Zrinskog mit dem Archäologischen Museum.

Im idyllischen Park Zrinjevac in der Unterstadt von Zagreb thront das Gebäude der Akademie der Wissenschaften, Kroatien - © iascic / Shutterstock
© iascic / Shutterstock

Der malerische Platz ist in den Zrinjevac Park eingebettet, der oft als romantischster Ort von Zagreb bezeichnet wird und unter anderem die Akademie der Wissenschaften beherbergt. Nach dem Zrinjevac Park hat man über die Praška ulica wieder den Ausgangspunkt am Trg Ban Jelačić erreicht.