Altstadt von Dubrovnik, Kroatien

Blick auf die Altstadt von Dubrovnik, die zu den schönsten Städten im gesamten Mittelmeerraum zählt, Kroatien - © JanJar / Fotolia
© JanJar / Fotolia

Die Altstadt von Dubrovnik zählt zu den schönsten Plätzen des Mittelmeerraums. Inmitten der historischen Stadtmauer reiht sich ein schmuckes Gebäude an das andere und zahlreiche Strände laden zum Baden ein.

Die Stadt Dubrovnik liegt an der Adria ganz im Süden von Kroatien. Die Altstadt von Dubrovnik entstand ab dem 7. Jahrhundert und zählt zu den schönsten Städten im gesamten Mittelmeerraum. Seit 1979 zählt die historische Altstadt von Dubrovnik zum Weltkulturerbe der UNESCO.

BILDER: Altstadt von Dubrovnik

 

Aufgrund ihrer kulturellen Bedeutung wird Dubrovnik auch als „Athen Kroatiens” bezeichnet. Die 50.000-Einwohner-Stadt wies schon immer eine bemerkenswerte Dichte an Künstlern, Naturwissenschaftlern, Philosophen, Poeten und Gelehrten auf. Nach dem kroatischen Unabhängigkeitskrieg 1991 entwickelte sich Dubrovnik zunehmend zum Touristenzentrum und beliebtem Urlaubsdomizil der High Society. Die Schäden, die die historischen Bauten im Krieg davongetragen haben, sind heute großteils behoben und mit diversen Musik- und Theaterfestivals wird die über Jahrhunderte gewachsene Kultur heute noch gefeiert.

Die Stadtmauer von Dubrovnik

Die gesamte Altstadt von Dubrovnik wird von einer knapp 2km langen Stadtmauer umgeben. Der drei bis sechs Meter lange Steinwall entstand zwischen dem 12. und 17. Jahrhundert und ist das besterhaltene Befestigungssystem in Europa. Gegen eine geringe Gebühr kann die Stadtmauer auf ihrer gesamten Länge bewandert werden. Von der 25m hohen Mauer hat man einen wahrhaft majestätischen Ausblick auf das wunderschöne Dubrovnik.

Die gesamte Altstadt von Dubrovnik wird von einer knapp 2km langen Stadtmauer umgeben, die das besterhaltene Befestigungssystem in Europa ist, Kroatien - © Gina Sanders / Fotolia
© Gina Sanders / Fotolia

Architektonische Sehenswürdigkeiten

Die Gebäude und Plätze in Dubrovnik entstanden über viele Jahrhunderte und weisen Merkmale aus Gotik, Renaissance und Barock auf. Zu den schönsten Highlights zählen zum Beispiel der alte Hafen oder die „Stradun”, die berühmte Hauptstraße und Flaniermeile der Stadt, die Schauplatz von Festivitäten und Prozessionen ist und von zahlreichen Restaurants, Läden und Cafés gesäumt wird. Sie führt bis zum Placa Luža mit seinem eindrucksvollen 31m hohen Glockenturm.

Die monumentale Kathedrale von Dubrovnik thront auf dem Poljana Marina Držića, Kroatien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Neben diesem Wahrzeichen der Stadt liegen am Placa Luža auch die Kirche des Heiligen Blasius (Sveti Vlaho) und der imposante Sponza-Palast. Ebenfalls sehenswert sind die Kathedrale von Dubrovnik, das Zollhaus, das Rathaus, der Rektorenpalast und der Fürstenpalast.

Traumstrände in Dubrovnik

Neben den baulichen Sehenswürdigkeiten hat Dubrovnik auch einige traumhafte Strände an der Adria zu bieten. Die Schönen und Reichen treffen sich zum Sonnenbaden und Cocktail schlürfen am Strand Bonje, für junge Familien ist der feinsandige Strand Lapad mit Spielplatz und Snackbars zu empfehlen.

Der Strand Buza liegt direkt an der Stadtmauer von Dubrovnik und ist ideal für Business-Leute, die nach der Arbeit rasch einen Sprung ins kühle Nass oder eine Tasse Kaffee am Meer genießen möchten.

Die Copacabana Dubrovniks ist mit viel Sonne und zahlreichen Sportmöglichkeiten gesegnet. Ein Bereich des Strandes ist allerdings nur für Gäste des Hotels Babin Kuk zugänglich.

Am Strand Sv. Jakov ist die einheimische Bevölkerung Dubrobniks anzutreffen. Liegestühle und Sonnenschirme können gegen Gebühr benutzt werden, der fantastische Blick auf die Altstadt ist gratis. Mit etwas Glück wird man in einem Privatboot auf eine kleine Tour durch die Bucht mitgenommen.

Altersrekorde Dubrovniks

Innerhalb der Stadtmauern von Dubrovnik liegt ein sehenswerter Mix aus historischen Bauwerken aller Perioden der Stadtgeschichte, Kroatien - © Jan Schuler / Fotolia
© Jan Schuler / Fotolia

Innerhalb der Stadtmauern von Dubrovnik liegt ein sehenswerter Mix aus historischen Bauwerken aller Perioden der Stadtgeschichte. Die älteste Apotheke Europas geht auf das Jahr 1317 zurück. Sie kann heute noch im Franziskanerkloster besucht werden. Auch das Theater von Dubrovnik zählt zu den ältesten Europas, welches immer noch für Vorführungen genutzt wird. Auch die Lazarette, die sich auf der vorgelagerten Insel Lopud und in der Vorstadt Ploče befinden, stammen noch aus dem 14. Jahrhundert. Damals ab 1377 mussten Reisende dort erstmalig in Europa 40 Tage in Quarantäne verbringen, damit sie die Pest nicht in die Stadt einschleppten. Zu guter Letzt liegt auch das weltweit älteste Arboretum in Dubrovnik, welches im Jahr 1492 angelegt wurde und Bäume aus aller Welt beinhaltet.

Anreise in Dubrovnik

Dubrovnik verfügt über einen eigenen Flughafen in Cilipi und kann bequem mit dem Flugzeug erreicht werden. Doch auch von Zagreb aus kann die „Perle der Adria” über die Autobahn gut erreicht werden. Dubrovnik ist außerdem ein beliebter Yachthafen, an dem Schiffe bis zu 3m Tiefgang anlegen können. Kleine Schiffe können in der Bucht Gornja Bocina den Anker werfen.

Weiterführende Links:

Link zur Dubrovnik Card (englisch)

Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >  


 

Anzeige