Kirche Sveti Eufemija in Rovinj, Kroatien

Die markante Kirche Sveti Eufemija in der Altstadt von Rovinj ist der Schutzpatronin der Stadt geweiht, Kroatien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Die markante Kirche Sveti Eufemija in der Altstadt von Rovinj ist der Schutzpatronin der Stadt geweiht und zum Großteil für den fotogenen Charme der zauberhaften Küstenstadt verantwortlich.

Die eindrucksvolle Kirche der Heiligen Euphemia im Zentrum der Altstadt von Rovinj ist kaum zu übersehen – buchstäblich alle Straßen führen zu dem markanten Gotteshaus, das über der gesamten Halbinsel von Rovinj thront.

BILDER: Kirche Sveti Eufemija in Rovinj

 

Dank ihrem Glockenturm ist die Kirche Sveti Eufemija bereits von weitem sichtbar. Der 60m hohe Turm mit dem spitzen Dach ragt weit über die Dächer von Rovinj und hat die Kirche zum Wahrzeichen der Stadt gemacht. Er wurde im Jahr 1677 errichtet und ist heute der älteste Teil der Kirche. Der Rest stammt aus dem 18., die Fassade aus dem 19. Jahrhundert.

Der Glockenturm, der dem Campanile auf dem Markusplatz in Venedig nachempfunden wurde, kann über 200 Stufen bestiegen werden und bietet einen herrlichen Rundblick über Rovinj.

Geschichte der Heiligen Euphemia

Der Glockenturm der Kirche Sveti Eufemija in Rovinj, Kroatien, erinnert deutlich an den Campanile am Markusplatz in Venedig - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Geweiht ist das schmucke Gotteshaus aus dem frühen 18. Jahrhundert der Heiligen Euphemia. Im Namen Ihres Glaubens fiel sie wie viele Christen der Schreckensherrschaft unter Kaiser Diokletian zum Opfer. Der Legende nach soll der Kaiser sie den Löwen zum Fraß vorgeworfen haben, diese rührten sie jedoch nicht an. Euphemia wurde dennoch durch einen Dolchstoß getötet und ging als Märtyrerin in die Geschichte ein. Sie wurde in Byzanz bestattet, von wo ihre Gebeine jedoch verschwanden. Gut 500 Jahre später wurde ihr Sarkophag wie durch ein Wunder an der Küste von Rovinj angeschwemmt. Seither gilt die Heilige Euphemia als Schutzpatronin von Rovinj und Istrien. Eine knapp 5m hohe Bronze-Statue der Märtyrerin blickt heute vom Glockenturm ihrer Kirche in Rovinj und weist mit ihrer Hand stets in Windrichtung.

Unterhalb der Kirche Sveti Eufemija laden an der Küste von Rovinj mehrere Felsen und Plattformen zum Baden und Entspannen ein. Hier ist auch mit einer Steinsäule auf jene Stelle hingewiesen, an der am 13. Juli 800 der Sarg der Heiligen Euphemia einst angeschwemmt wurde. Er kann übrigens im rechten Seitenaltar der Kirche betrachtet werden.