Die 10 schönsten Inseln von Kroatien

Die felsige Küste rund um Nerezine auf der Insel Lošinj, Kroatien, sorgt für unvergessliche romantische Momente - © Xseon / Shutterstock
© Xseon / Shutterstock

Baden, Wandern, Radeln, Segeln, mediterrane Gastfreundlichkeit und kroatische Küche – all das bietet Kroatiens vielfältige Inselwelt. Doch jede Insel hat ihre Vorzüge und Besonderheiten, die einen Urlaub auf den Inseln Kroatiens so speziell machen.

Der Werbe-Slogan „Karibik vor der Haustüre“ ist in Kroatien gar nicht so weit hergeholt, denn das kleine Land an der Adria nennt ganze 1.200 Inseln und Inselchen sein eigen. Der Großteil der Küste besteht aus Kies oder Fels und bietet damit ideale Schnorchel-Bedingungen. Einige von Kroatiens schönsten Stränden verströmen jedoch mit hellem, feinem Sand und glasklarem Wasser tatsächlich karibisches Flair.

Aber Kroatiens Inselwelt ist mehr als nur Badeurlaub an langen Stränden und verträumten Buchten. Auch Wandern, Klettern, Mountainbiken und Segeln ist auf und um die unzähligen Inseln Kroatiens möglich. Egal an welcher Sportart Sie interessiert sind, die kroatischen Inseln formen für jede Art von Aktivurlaub das ideale Reiseziel.

Last but not least: auch historisch und kulturell gibt es auf den Inseln Kroatiens einiges zu entdecken. Altehrwürdige Klöster, die seit Jahrhunderten Oliven und Wein anbauen und Festungsruinen verschiedenster Völker laden auf eine Reise durch Kroatiens Geschichte ein. Die charmanten Insel-Städtchen halten trotz Einzug der Moderne immer noch an ihren Bräuchen fest und begeistern Besucher mit ihrer Gastfreundlichkeit, traditionellen Festen und mediterraner Küche.

Insel Krk – ganz Kroatien im Kleinen

Sonnenliegen am Strand von Baska auf der Insel Krk warten auf die Badegäste, Kroatien - © Pablo Debat / Shutterstock
© Pablo Debat / Shutterstock

Im felsig-kahlen Norden herrscht dank der ständig wehenden „Bora“ ein eher raues Klima, der Süden ist bekannt für idyllische Buchten und üppiges Grün. Dank ihrer vielfältigen Landschaft ist Krk das ganze Jahr über eine beliebte Urlaubsinsel, egal ob für Wander-, Bade- oder Entspannungsurlaub.

Auch kulturell interessierte Urlauber kommen auf Krk nicht zu kurz. Historische Klöster und die malerische Altstadt von Krk Stadt erzählen eine turbulente Inselgeschichte, die in den vergangenen Jahrtausenden von den verschiedensten Völkern geschrieben wurde.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Insel Rab – Abfeiern in der Bilderbuch-Hauptstadt

Vom Stadtturm in Rab Stadt tut sich der berühmte Blick auf die vier Türme entlang der Küste der Inselhauptstadt auf, Kroatien - © Deymos.HR / Shutterstock
© Deymos.HR / Shutterstock

Wer sich nicht nur eine Auszeit nehmen, sondern auch etwas erleben möchte, ist auf der hippen Insel Rab richtig. Sie ist die grünste und am dichtesten bevölkerte Insel von Kroatien.

Die Bilderbuch-Hauptstadt Rab Stadt mit ihrem regen Nachtleben wird oft als sehenswerteste Stadt Kroatiens bezeichnet. Rund um die typisch kroatischen Fischerdörfer laden Wanderwege und Mountainbike-Strecken ein, die herrliche Natur von Rab zu entdecken.

Auch Badeurlauber sind auf Rab richtig, denn die rund 30 Strände der Insel können alle mit warmem, klarem Wasser aufwarten. Die schönsten Strände von Rab findet man übrigens rund um Rab Stadt, bei Pudarica, auf der Halbinsel Kalifront und in der Nähe von Lopar.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Insel Brac – Baden am schönsten Strand der Adria

Die charakteristische Landspitze aus strahlend hellem Kiesel liegt an der Südküste der Insel bei Bol und zählt zu den Aushängeschildern von Brac, Zlatni Rat, Kroatien - © Littleaom / Shutterstock
© Littleaom / Shutterstock

Apropos schönste Strände: Der schönste Strand der gesamten Adria (wenn nicht sogar einer der schönsten der Welt) ist auf der Insel Brac zu finden. Das so genannte „Goldene Horn“, „Zlatni Rat“ in der Landessprache, gehört zu den wichtigsten Aushängeschildern des kroatischen Tourismus.

Über 500 Meter ragt die von hellem Kiesel bedeckte Landzunge bei Bol im Süden von Brac ins türkisblaue Meer. Die insgesamt 170 Kilometer langen Strände von Brac beinhalten auch einige der seltenen Sandstrände Kroatiens, zum Beispiel bei Lovrečina oder Supetar. Bei der ehemaligen Zarenresidenz Milna, bekannt für seine wunderbare Uferpromenade, treffen sich die Segler und Surfer auf Brac.

Die drittgrößte Insel der Adria beherbergt mit dem 778 Meter hohen Vidova Gora auch ihren höchsten Punkt und ist damit auch ein ideales Ziel für Wanderurlaub. Besuchen Sie die knorrigen Bäume am Oliven-Pfad oder entdecken Sie beim „spirituellen Sightseeing“ die zahlreichen Kapellen, die über die gesamte Insel verstreut sind.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Insel Korcula – mildes Klima und Marco Polos Geburtshaus

Ihre tausendjährige Inselgeschichte und die idyllische Landschaft machen Korcula seit über 100 Jahren zu einer der beliebtesten Urlaubsinseln von Kroatien - © RnDmS / Shutterstock
© RnDmS / Shutterstock

Start des Tourismus auf der wunderschönen Insel Korcula waren Kurgäste, die sich vom Heilschlamm und milden Klima am Meer Linderung ihrer Beschwerden erhofften. Mittlerweile haben auch Singles, Paare und Familien die vielfältigen Vorzüge der südlichsten Insel Mitteldalmatiens entdeckt.

Der paradiesische Traumstrand Vela Przina nahe Lumbarda wurde bereits unter die 20 schönsten Strände der europäischen Küste gewählt und verspricht Bade-Urlaub vom Feinsten. In Blato oder Smokvica regiert inmitten von knorrigen Olivenbäumen Natur pur.

Abgesehen von Strand und Natur zählen die malerische Hauptstadt Korcula (eine der schönsten Küstenstädte Kroatiens, unter anderem mit Marco Polos Geburtshaus) und die Feriensiedlung Vela Luka zu den Sehenswürdigkeiten von Korcula.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Insel Hvar – schroffe Trend-Insel mit Gewürzen und Wein

Blick auf den aufstrebenden Touristenort Jelsa auf der kroatischen Insel Hvar; der ideale Ausgangspunkt für Wanderungen und Boots- und Badeausflüge - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Hvar ist die meistbesuchte Insel Kroatiens – und niemand weiß so richtig, warum. Das üppig grüne Korcula nebenan ist landschaftlich um einiges reizvoller als die schroffen Karstberge Hvars und auch zum Bade-Urlaub sucht man sich in Kroatien lieber eine andere Insel-Destination. Dennoch ist hier im Sommer der Bär los!

Die viertgrößte Insel Kroatiens ist bekannt für ihren Wein, sowie Lavendel-, Rosmarin- und Salbei-Produkte. Auch der gleichnamige Hauptort der Insel Hvar ist sehenswert! Zwar „Mini-Dubrovnik“ genannt erinnert er auch ein bisschen an Venedig und begrüßt an seinem malerischen Hafen sogar große Kreuzfahrtschiffe.

Tipp: Das gebirgige Brac ist nicht unbedingt für große Autos geeignet. Die Straßen sind eng und kurvig und manche Tunnel gerade mal 2 Meter hoch.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Insel Cres – Tauchen im klarsten Wasser Kroatiens

Sonnenuntergang über der Steilklippe des malerischen Örtchens Lubenice auf der Insel Cres, Kroatien - © Pablo Debat / Shutterstock
© Pablo Debat / Shutterstock

Nach Krk ist die Insel Cres die zweitgrößte in der kroatischen Inselwelt. Entlang ihrer 250 Kilometer langen Küste formen weiße Kiesstrände und naturbelassene Felsbänke mit glasklarem Wasser ein Paradies für Schwimmer, Taucher und Schnorchler. Valun, Lubenice und Martinščica zählen zu den schönsten Destinationen für Badeurlaub auf Cres.

Die historische Altstadt von Cres, die Museumsstadt Osor, die bewaldeten Hügel und das klare Meer bei Valun, das bezaubernde Lubenice und die Blaue Grotte zählen zu den sehenswertesten Orten auf Cres.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Insel Lošinj – Fjorde, Wälder und viel Sonne

Der zauberhafte Ort Veli Lošinj liegt in einer fjordähnlichen Bucht ganz im Süden der Insel Lošinj, Kroatien - © xbrchx / Shutterstock
© xbrchx / Shutterstock

Gleich neben Cres liegt die Insel Lošinj. Sie war sogar einmal Teil von Cres, bis die Römer in der Antike den Kavada-Kanal gruben, um einen zusätzlichen Schiffsweg zu schaffen.

Als eine der sonnenreichsten Inseln Europas hat sich Lošinj zu einer (im wahrsten Sinne des Wortes) blühenden Ferieninsel entwickelt. Das kleine Dorf Nerezine, der Hauptort Mali Lošinj und der Kurort Veli Lošinj sind mit Hotels, Restaurants, Cafés und Bars alle perfekt auf Urlaubsgäste eingestellt und bieten mediterranes Flair vom Feinsten.

Neben Sonne, Strand und Meer bietet Lošinj auch wunderbare Wanderwege durch Pinien-und Föhren-Wälder, sowie architektonische Vermächtnisse der Venezianer und Habsburger.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Insel Lokrum – unberührtes Naturparadies

An den felsigen Badestränden der Insel Lokrum vor der Küste Kroatiens fühlen sich auch FKK-Anhänger wohl - © Kert / Shutterstock
© Kert / Shutterstock

Die kleine felsige Insel Lokrum liegt direkt vor der Küste von Dubrovnik und ist beim Besuch der UNESCO-Welterbestadt definitiv einen Abstecher wert. Die gesamte Insel steht unter Naturschutz, ein unberührtes Paradies für Wander- und Bade-Urlaub. An den felsigen Bade-Stränden lässt es sich herrlich schwimmen und schnorcheln, auch nacktbaden ist hier erlaubt.

Zu entdecken gibt es ein Benediktiner-Kloster inmitten von Pinien und Zypressen, einen Botanischen Garten, der von den Habsburgern angelegt wurde und eine französische Festung.

Auch geschichtlich geschah auf Lokrum Großes: Angeblich rettete sich hier Richard Löwenherz an Land, nachdem er vor der Küste Kroatiens Schiffbruch erlitten hatte. Die großzügige Spende als Zeichen seiner Dankbarkeit trug erheblich zur Finanzierung der ersten Kathedrale von Dubrovnik bei.

Zum Artikel …

Insel Mljet – Robben und Urwälder am Mittelmeer

Sanddünen und Steilklippen an den Küsten schaffen im Nationalpark Mljet gemeinsam mit den Wäldern ein vielfältiges Ökosystem, Kroatien - © eldar nurkovic / Shutterstock
© eldar nurkovic / Shutterstock

Von der imposanten Festungsstadt Ston auf der Halbinsel Pelješac vor der südlichen Küste Kroatiens starten die Fähren auf die Insel Mljet. Ein Drittel der gesamten Insel wird vom Nationalpark Mljet eingenommen, der für seinen wunderbar stillen Mittelmeer-Urwald bekannt ist.

Die beiden Seen Veliko und Malo Jezero zählen zu den landschaftlichen Highlights der Insel. An den Sanddünen und Steilklippen der Küste tummeln sich sogar Mittelmeer-Mönchsrobben, die zu den am stärksten gefährdeten Säugetierarten der Welt zählen.

Auch Mythen und Legenden sind hier zu finden, denn die Insel Mljet steht im Verdacht, die biblische Insel Melite zu sein, auf der der Apostel Paulus Schiffbruch erlitt. Ebenfalls legendär ist die Odysseus-Höhle, in der der Sage nach die schöne Calypso den griechischen Helden und seine Mannschaft zum Bleiben verführte.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Kornaten – schönstes Segelgebiet Europas

Die Telascica Bucht auf Dugi Otok, der nördlichsten der Kornaten Inseln, präsentiert sich besonders idyllisch, Kroatien - © xbrchx / Shutterstock
© xbrchx / Shutterstock

Die Kornaten liegen vor der kroatischen Küste zwischen Zadar und Šibenik. Nirgendwo sonst im Mittelmeer liegen derart viele Inseln auf derart kleinem Raum. Die knapp 150 Inseln sind zum teil völlig unbewohnt und werden immer wieder als schönstes Segelgebiet Europas genannt.

89 dieser Inseln stehen seit 1980 als Kornaten Nationalpark unter Naturschutz. Die Pflanzenwelt der Kornaten ist aufgrund fehlender Wasserquellen eher karg, umso spektakulärer gestalten sich die traumhaften Buchten und imposanten Steilklippen. Bis zu 80 Meter ragen die hellen Kalksteinwände teils senkrecht in die Höhe und etwa noch einmal so tief ins Meer hinein.

Bootstouren durch den Nationalpark führen an diesen beeindruckenden Klippen vorbei und machen Zwischenstopps auf diversen Inseln, wo atemberaubende Aussichtspunkte, venezianische Bauten, altchristliche Kirchen und typisch kroatische Küche zu finden sind.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …