Insel Lokrum, Kroatien

Die Dubrovnik vorgelagert Insel Lokrum vor der kroatischen Küste ist ein grünes Paradies mit üppiger Vegetation, natürlichen Pools, historischen Bauten und felsigen Badestränden.

Die Insel Lokrum liegt vor der kroatischen Küste in der Adria und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt Dubrovnik. Angeblich strandete hier Richard Löwenherz im Jahr 1192 auf seiner Rückkehr von den Kreuzzügen, nachdem er Schiffbruch erlitten hatte. Als Dank für seine Rettung erhielt Dubrovnik eine großzügige Spende, mit der die erste Kathedrale finanziert wurde.

Anzeige

Wandern und Baden auf Lokrum

Die Insel Lokrum liegt vor der kroatischen Küstenstadt Dubrovnik in der Adria und gilt als einmaliges Naturparadies - © Kiril Stanchev / Shutterstock
© Kiril Stanchev / Shutterstock

Seit 1963 steht die gesamte Insel unter Naturschutz und 1976 wurde sie zum Waldschutzgebiet deklariert. Ganz Lokrum ist von ausgeschilderten Wanderwegen durchzogen, die durch die üppige Natur und zu den Sehenswürdigkeiten der Insel führen. Lorbeerbäume, Pinien, Zypressen, Eichen, Palmen und Olivenbäume spenden wohltuenden Schatten und die blühenden Magnolien verströmen einen herrlichen Duft.

Lokrum ist durch den regelmäßigen Fähr-Verkehr von Dubrovnik aus gut zu erreichen. Mit ihrer fantastischen Vegetation sorgt sie nach der Hitze Dubrovniks für angenehme Kühle und herrliche Erfrischung. Vor allem beliebt sind Lokrums felsige Badestrände, an denen auch FKK-Anhänger auf ihre Kosten kommen.

Mrtvo More (Totes Meer)

Das Mrtvo More im Süden der Insel Lokrum ist vor allem für Kinder und Nichtschwimmer ein idealer Badeplatz. Hier strömt durch einen unsichtbaren Zufluss Meerwasser in ein sonst abgeschiedenes Becken und schafft so einen natürlichen und völlig brandungslosen Swimming Pool, der eine Tiefe von knapp 10m erreicht.

Tipp: Vor allem an den Wochenenden ist Lokrum für Badeausflüge äußerst beliebt, wer es ruhiger haben möchte, sollte seinen Lokrum-Besuch daher an einen Wochentag legen.

Sehenswürdigkeiten auf der Insel Lokrum

In den üppigen Wäldern der Insel Lokrum verbergen sich auch ein paar architektonische Sehenswürdigkeiten, die zum Großteil auf die Habsburger zurückgehen.

Benediktiner-Kloster

Das alte Benediktinerkloster aus dem 11. Jahrhundert machte Erzherzog Maximilian Ferdinand zu seinem Sommersitz - © ndre Nantel / Shutterstock
© ndre Nantel / Shutterstock

Das Benediktiner-Kloster auf der Insel Lokrum stammt aus dem 11. Jahrhundert. 1023 wurde Lokrum in Zusammenhang mit diesem Kloster erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 1839 kam der Habsburger Erzherzog Maximilian Ferdinand, danach König von Mexiko, auf die Insel Lokrum und verliebte sich in das Eiland. Er kaufte die gesamte Insel und machte die Kirche und das Kloster zu seinem Sommersitz.

Er und die folgenden Habsburger gestalteten die Landschaft Lokrums nach ihren Vorstellungen und setzten die Tradition der Benediktiner fort, exotische Pflanzen gedeihen zu lassen – die Basis für den heutigen botanischen Garten von Lokrum. Heute beherbergt das ehemalige Kloster ein Restaurant.

Botanischer Garten von Lokrum

Der botanische Garten von Lokrum entstand im Jahr 1959. Bereits der Erzherzog Max Ferdinand ließ einen spektakulären Garten mit tropischen Schätzen der Botanik anlegen. Er holte Pflanzen aus Australien und Südamerika und bevölkerte den Garten mit Pfauen von den Kanarischen Inseln.

Anzeige
Anzeige

Empfehlenswerte Unterkünfte in Dubrovnik

HOTELS | PENSIONEN | FERIENWOHNUNGEN | VILLEN | CHALETS

Unterkünfte anzeigen


 

Fort Royal

Das sternförmige Fort Royal wurde im Jahr 1806 von den Franzosen errichtet. Es thront auf einem Plateau in knapp 100 Metern Höhe, der höchsten Erhebung der Insel Lokrum. Unter den Österreichern wurde die Festung auf „Maximilians Turm“ umbenannt.

Weiterführende Links:

Offizielle Website der Insel Lokrum
Link zur Dubrovnik Card


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
error: