Insel Krk, Kroatien

Die Ortschaft Vrbnik auf der Insel Krk, Kroatien - © xbrchx / Shutterstock
© xbrchx / Shutterstock

Die Insel Krk im Mittelmeer vor der Küste Kroatiens zählt zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen des Landes. Ob Wandern, Tauchen, Schlemmen oder einfach nur Entspannen – Krk hat für jeden Anspruch etwas zu bieten.

Die Insel Krk liegt im Mittelmeer vor dem nördlichen kroatischen Festland südöstlich der Stadt Rijeka und ist mit einer Fläche von gut 400km2 die größte Insel der Adria. Krk steht für historische Klöster und Heilkräuter, schneeweiße Kiesstrände und Burgstädte, getrockneten Rohschinken und Olivenbäume, Honig, Käse und Wein und ein Gläschen Schnaps als Willkommensgruß.

BILDER: Insel Krk

 

Im Lauf der Jahre hat sich Krk zu einer der beliebtesten Ziele für einen Urlaub in Kroatien entwickelt. Seit 1980 kann Krk vom kroatischen Festland aus über eine eineinhalb Kilometer lange Betonbrücke, die Krčki most, erreicht werden, seitdem wird sie fast nicht mehr als eigenständige Insel angesehen. Somit kann Krk nun über Land, Wasser und über den Flughafen in Rijeka mit dem Flugzeug erreicht werden. In Rijeka gibt es auch einen Bahnhof, die Züge fahren jedoch nicht direkt bis nach Krk.

Seit 1980 kann Krk vom kroatischen Festland aus über eine eineinhalb Kilometer lange Betonbrücke, die Krčki most, erreicht werden - © Galina Mikhalishina / Shutterstock
© Galina Mikhalishina / Shutterstock

Die Landschaft auf der Insel Krk ist völlig unterschiedlich und schafft für nahezu jede Aktivität die richtigen Bedingungen. Der Norden der Insel ist eher kahl und der scharfe Wind der „Bora” sorgt für ein raues Klima. Der Süden hingegen zeigt sich mit sanftem Grün und idyllischen Buchten von seiner freundlichen Seite. Wieder anders sieht es im Inselinneren aus, wo sich fruchtbare Felder mit felsigen Hügeln abwechseln. Hier gedeihen die Reben der bekannten kroatischen Weinsorte „Vrbnička Žlahtina”.

Vielfältige Möglichkeiten in einer vielfältigen Landschaft

Die abwechslungsreiche Landschaft macht Krk in jeder Jahreszeit zu einer beliebten Urlaubsdestination in Kroatien. Im Sommer ziehen natürlich vor allem die Strände die Besucher an, jedoch auch im Frühling und im Herbst ist Krk eine Reise wert. Um die Insel zu erkunden, empfiehlt sich ein eigenes Auto oder ein Scooter oder ein Fahrrad, die alle direkt auf Krk ausgeliehen werden können. Öffentliche Verkehrsmittel gibt es bis auf ein paar seltene Busse so gut wie keine.

Wandern, Baden, Tauchen

Zahlreiche Wanderwege laden ein, die Wälder und Buchten von Krk zu Fuß zu erkunden. Wer hoch hinaus will, kann einen Gipfelsturm auf Krks höchsten „Berg”, den 570m hohen Obzova in Angriff nehmen. Wanderführer sind in den Touristeninformationen erhältlich. Auch die Unterwasserwelt von Krk ist sehenswert, mehrere Tauchclubs stellen die Ausrüstung zur Verfügung und geben Tipps für die besten Tauchspots, wie zum Beispiel das Weinstädtchen Vrbnik oder die winzige und touristisch nahezu unberührte Siedlung Glavotok. Zu den schönsten Familienstränden zählen die Strände beim Ferienort Malinska oder die Bucht von Baska, malerisch umrahmt von einer Hügelkette.

Sonnenliegen am Strand von Baska auf der Insel Krk warten auf die Badegäste, Kroatien - © Pablo Debat / Shutterstock
© Pablo Debat / Shutterstock

Badeausflüge im Meer sind bis Oktober möglich, die ganz Mutigen gehen auch im November noch schwimmen. Außer in der Soline-Bucht in der Nähe der gleichnamigen Siedlung. Hier ist das Wasser nur einen Meter tief und ein halbes Jahr lang warm genug zum Planschen, was natürlich vor allem Familien mit kleinen Kindern nutzen. In der Bucht wurde außerdem heilender Salzschlamm gefunden, der für Behandlungen eingesetzt wird. Private Gästehäuser bieten direkte Unterkunft an der Bucht Soline an.

Historisches Erbe in Krk Stadt

Auch Freunde von Geschichte und Kultur kommen auf der Insel Krk nicht zu kurz. Der historische Kern der Inselhauptstadt Krk Stadt lädt gemeinsam mit der traumhaften Küste und unzähligen idyllischen Plätzchen zum Entdecken und Verweilen ein. Zu den Highlights der Altstadt gehören das mächtige Kastell, die Shopping-Meile Strossmayera, die Kathedrale, deren Glockenturm als Wahrzeichen der Stadt gilt, und das Klosterviertel, von dessem Hügel aus sich ein herrlicher Panoramablick bietet.

BILDER: Historisches Zentrum von Krk Stadt

Tropfsteinhöhle Biserujka

In der Tropfsteinhöhle Biserujka bei Rudine in der Nähe der Soline-Bucht haben Schmuggler angeblich einen Schatz versteckt. Mit den ersten Schatzjägern wurde die eindrucksvolle unterirdische Welt weiter erkundet und Wege angelegt. Seit die Höhle beleuchtet ist, kommen auch Besucher, die nicht nur am Schatz interessiert sind, und erfreuen sich an den zahllosen Formen der prachtvollen Stalaktiten und Stalagmiten.

Insel Kosljun

Für Geschichte-Interessierte empfiehlt sich ein Ausflug auf die Insel Kosljun. Sie liegt auf dem Weg von Krk Stadt nach Baska etwa 200m von der Segler-Stadt Punat entfernt und kann mit dem Boot erreicht werden. Ihre Attraktionen bestehen in einem historischen Franziskanerkloster, dessen Bibliothek an die 20.000 kostbare Bände beherbergt und in einem eindrucksvollen ethnografischen Museum, welches mit geschichtlichen, numismatischen und sakralen Ausstellungen begeistert.

Weiterführende Links:

Offizielle Website der Insel Krk