Die 10 schönsten Luxus-Reiseziele der Welt

Ein menschenleeres Paradies in traumhafter Lage, unvorstellbarer Rundum-Service, der nichts zu wünschen übrig lässt – wir zeigen euch die 10 besten Reiseziele für euren extravaganten Luxus-Urlaub.

Sich am schönsten Ort der Welt so richtig verwöhnen lassen – was für die Superreichen Gewohnheit ist, möchten sich auch viele Normalverdiener zumindest einmal im Leben gönnen. Hochzeitsreise, runder Geburtstag oder wohlverdiente Belohnung für berufliche Errungenschaften, hier hat der Pauschalurlaub ausgedient!

Der Bilderbuch-Strand, die Wahnsinns-Lage oder das 5-Sterne-Luxus-Hotel sind allerdings nichts für den kleinen Geldbeutel! Am besten also jahrelang sparen oder im Lotto gewinnen und anschließend in die Welt des Glanz und Glamour eintauchen.

Dubai – Stadt der Superlative

Eine Luxusyacht auf dem Weg in die Dubai Marina, vorbei am berühmten Hotel Burj al Arab, VAE - © Rus S / Shutterstock
© Rus S / Shutterstock

In der orientalischen Weltmetropole der Rekorde und Superlative sind die teuersten und luxuriösesten Hotels der Welt zu finden. Mit dem gigantischen Burj Khalifa ragt das höchste Gebäude der Welt aus dem heißen Wüstenstaub. In ihm befinden sich unter anderem das erste Armani-Hotel, das höchstgelegene Restaurant und der größte Brunnen der Welt. Achja, und wenn euch einmal das Geld ausgeht – am Goldautomaten könnt ihr den nächsten Goldbarren abheben!

An Luxus sogar noch übertroffen wird der Burj Khalifa vom Burj al Arab. Der segelförmige Prestige-Bau gilt als Wahrzeichen Dubais und einziges Sieben-Sterne-Hotel der Welt. Zimmer sucht ihr hier vergeblich, es gibt ausschließlich Suiten, alle mit eigener Bar und Whirlpool. Die Royal Suite hat sogar ihr eigenes Kino und wer nicht bequem mit dem Privatjet reist, kann praktischerweise gleich Hubschrauber mit Pilot mieten.

Funkelnd wie ein Juwel steht auch das Hotel Atlantis auf der künstlich angelegten Palmeninsel Jumeirah für Eleganz und Extravaganz. Im Inneren des orientalischen Palastes dreht sich alles um den mystischen verlorenen Kontinent. Gewohnt und gespeist wird zwischen Meerestieren, Schiffswracks und versunkenen Schätzen. Sandstrand, Luxusboutiquen, Wellnessbereich und Wasserpark sorgen für die passende Unterhaltung abseits vom Hotelzimmer. Die gesamte Insel zählt übrigens zu den teuersten Immobilien-Standorten der Welt.

Oman – Residieren wie ein Sultan aus 1001 Nacht

Vom Pool des Al Bustan hat man eine faszinierende Aussicht auf das Meer, Oman - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Auch im Oman ist der Prunk des Orients zu finden. Vor allem im Al Bustan Palace Hotel nahe der Hauptstadt Muskat. Das 6-Sterne-Hotel ist die High-End-Unterkunft des Landes und thront vor schroffen Felswänden inmitten einer grünen Oase. In dem Märchentempel aus Gold, Marmor und Kristall werden die Gäste bis an den Strand mit exzellentem Service verwöhnt.

Tipp: Die Zimmerpreise im Al Bustan beginnen ab etwa 500 Euro pro Nacht. Wer den Luxus auch ohne Übernachtung kennenlernen möchte, kann an einer geführten Tour teilnehmen oder abends an der Hotelbar einen Drink genießen.

Wer es zwischen Juli und September etwas kühler möchte, besucht Salalah im Süden Omans. Zur Zeit des Monsuns verwandelt sich die sonst staubtrockene Wüstengegend in ein Blütenmeer. Auch hier bieten exzellente Hotels einen mondänen Luxus-Urlaub.

Monaco – Heimat von Superschlitten, Segelyacht und Spielhölle

Das legendäre Casino von Monte Carlo im Fürstentum Monaco zählt zu den bekanntesten Spielbanken auf der ganzen Welt - © Veniamin Kraskov / Fotolia
© Veniamin Kraskov / Fotolia

High Life und High Society definieren seit über 100 Jahren den glamourösen Zwergenstaat im Süden Frankreichs. Schnittige Segelyachten gehören in Monte Carlo ebenso zum Stadtbild wie superteure Schlitten und die amtierenden Stars und Sternchen aller Länder.

Nirgendwo lässt sich das Urlaubsbudget stilvoller aufbessern als im noblen Casino von Monte Carlo. Kunst und Kultur findet ihr in der wunderschönen Altstadt von Monte Carlo oder im prächtigen Palais Princier, dem Sitz des amtieren Fürsten von Monaco.

Bora Bora – Urlaub im Aquarium

Wunderschöner Südsee Strand mit Blick auf den Berg Otemanu auf der Insel Bora Bora, Französisch-Polynesien - © BlueOrange Studio / Shutterstock
© BlueOrange Studio / Shutterstock

Aber genug von teuren Hotels in der Stadt! Für viele Reiselustige bedeutet wahrer Luxus relaxen am Bilderbuch-Strand. Und dafür gibt es kaum eine bessere Wahl als das traumhafte Bora Bora in Französisch-Polynesien. Nicht umsonst zählt das abgeschiedene Eiland in der Südsee zu den absolut teuersten Urlaubsinseln der Welt.

Die magische Lagune von Bora Bora verwöhnt ihre Gäste mit weißem Sand, türkisblauem Meer und einer schillernden Unterwasserwelt. In den ziemlich hochpreisigen Wasserbungalows bieten Boden und Tische aus Glas freien Blick auf die farbenprächtigen Meeresbewohner. Beim Frühstück schauen dann mal Barrakudas, Haie und Rochen vorbei.

Seychellen – Baden an den schönsten Stränden der Welt

Der Anse Source d'Argent auf La Digue, Seychellen, ist aus der Fernsehwerbung für Rafaello oder Bacardi bekannt - © dibrova / Shutterstock
© dibrova / Shutterstock

Weißen Sand, türkises Meer und smaragdgrüne Palmengürtel gibt es an vielen Stränden. In den Buchten der Seychellen sorgen vor allem die äußerst fotogenen Granitfelsen für regelmäßige Auszeichnungen als schönste Strände der Welt.

Der Anse Source d’Argent auf La Digue ist der meistfotografierte Strand der Seychellen und diente der Raffaelo- und Bacardi-Werbung als Kulisse. Ebenso malerisch ist der Anse Lazio auf Praslin – ach, eigentlich verdient jedes Fleckchen an der Küste des Inselstaates das Prädikat „paradiesisch“. Diese einmalige Schönheit lassen sich die Hotels auf den Seychellen natürlich bezahlen…

Malediven – Eine Insel für mich

Die traumhafte Insel Alimatha im Felidhu-Atoll auf den Malediven bietet alles, was das Urlauberherz begehrt - © photogerson / Shutterstock
© photogerson / Shutterstock

Wenn wir von einmaliger Schönheit sprechen: Dies gilt auch für das Urlaubsparadies der Malediven. Praktisch jedes Atoll der Inselgruppe im Indischen Ozean kann mit endlosem Sandstrand und kristallklarem Meerwasser aufwarten.

An Luxus kaum noch zu toppen ist die Insel Alimatha. Auf dem palmenbewachsenen Eiland befindet sich inmitten türkisblauer Lagunen nur ein Resort. Atemberaubende Sonnenuntergänge, romantische Spaziergänge am elfenbeinfarbenen Sandstrand und unvergessliche Tauchgänge am Hausriff inklusive.

Tipp: Wer das nötige Kleingeld mitbringt, kann auf den Malediven auch eine ganze Insel für sich alleine buchen.

Anguilla – Süßes Nichtstun im Paradies

Einer der vielen Traumstrände auf Anguilla - © FER737NG / Shutterstock
© FER737NG / Shutterstock

Anzeige

Wer im Urlaub ausschließlich Erholung und Entspannung sucht, ist auf Anguilla richtig. Auf dieser karibischen Insel ist so wenig los, dass das süße Nichtstun sogar einen eigenen Namen hat. „Liming“ nennen die Einheimischen das für Anguilla typische Lebensgefühl aus Sand, Meer, Palmen und Hängematte.

Denn auf Anguilla ist wirklich NICHTS zu tun. Kein Theater, kein Kino, kein Shoppingcenter und kein Wandergebiet laden zu irgendwelchen Aktivitäten ein. Der größte Berg, der bestiegen werden kann, ist lediglich 70 Meter hoch. Dafür gibt es 33 Traumstrände, für deren Genuss ihr lediglich ein Handtuch und Sonnencreme braucht.

Mauritius – Wo tropische Urlaubsträume wahr werden

Hotelstrand am weitläufigen Sandstrand der Ortschaft Flic en Flac im Westen von Mauritius - © Pawel Kazmierczak / Shutterstock
© Pawel Kazmierczak / Shutterstock

Der wohl schönste Ort auf der Urlaubsinsel Mauritius ist Flic en Flac an der Westküste. Das einst verschlafene Küstendorf mauserte sich zu einem der touristischen Hot Spots auf Mauritius, der jeden tropischen Urlaubstraum mit Leichtigkeit erfüllt.

Der herrliche Sandstrand wird von einem prächtigen Korallenriff und den schönsten und teuersten Hotels der Insel gesäumt. Eine bessere Kulisse für Baden, Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen und Surfen könnt ihr euch kaum vorstellen.

Saint Tropez – Frivoler Ferienort der Côte d’Azur

Blick über die Dächer von Saint Tropez auf die weltberühmte Côte d’Azur, Frankreich - © LiliGraphie / Shutterstock
© LiliGraphie / Shutterstock

Auch Saint Tropez im Süden Frankreichs war einst ein verschlafenes Fischerdorf. Berühmt geworden durch die Filmindustrie ist der mondäne und etwas verruchte Ferienort an der herrlichen Côte d’Azur jedes Jahr Ziel von Millionen Besuchern – die auch Millionen mit sich bringen.

Anzeige

Am schönsten ist es am Hafen, wo ausschließlich luxuriöse Yachten schaukeln, oder im Ort Gassin. Von seinem Hügel aus tut sich ein atemberaubender Blick auf die kleine Stadt der leichtbekleideten Damen und Playboys auf.

St. Moritz – Skifahren im Champagnerklima

Der malerische Ort St. Moritz im Osten der Schweiz im Kanton Graubünden ist einer der berühmtesten Wintersportorte der gesamten Alpenregion - © Fulcanelli / Shutterstock
© Fulcanelli / Shutterstock

Für Sommerurlaub gibt es zahlreiche Luxus-Reiseziele, doch wo lässt es sich am besten dem luxuriösen Wintersport frönen? Wer mit der High Society Skifahren möchte, ist mit dem Schweizer Örtchen St. Moritz gut beraten.

Das milde „Champagnerklima“ mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr wird im Sommer am besten beim Wandern, Mountainbiken oder Golfen genossen. Im Winter sorgen perfekt präparierte Pisten und die garantierte Schneesicherheit der Schweizer Alpen für gehörig Spaß im Schnee.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige