Urlaub auf Korcula – Reise-Tipps und Sehenswertes

Wein und Oliven, Sensationsfunde aus der Steinzeit und eine Hauptstadt, die auch als Klein-Dubrovnik bekannt ist – ein Urlaub auf Korcula spielt alle Stücke und wird auch zum wiederholten Male garantiert nicht langweilig!

Korcula gilt seit dem frühen 20. Jahrhundert als beliebte Ferieninsel für Urlaub in Kroatien. Das milde Klima von Korcula zog zuerst vor allem Gesundheitstouristen an, die sich von Meeresluft und Schlammbädern Linderung ihrer Atemwegs- und Hauterkrankungen erhofften. Im Kurzentrum Kalos in Vela Luka wird dieser Zugang immer noch gelebt.

Anzeige

Was sich zu Anfang dank reicher Heilschlammvorkommen als Gesundheitstourismus entwickelte, wurde bald zu einer Destination für Wanderferien und Badeurlaub in Kroatien. Den größten Tourismus-Boom erlebte Korcula nach dem Zweiten Weltkrieg mit der Errichtung moderner Hotels und Campingplätze. Die sechstgrößte Insel der Adria ist von allen kroatischen Inseln am dichtesten besiedelt und hat ihren Ruf als mediterrane Urlaubsinsel redlich verdient.

Perfekte Segelbedingungen im Süden, malerische Badestrände mit komfortablen Hotels im Osten und Westen, viel unberührte Natur für Wanderungen und Radtouren und zahlreiche vorgelagerte Inseln für Entdeckungsausflüge bieten für den Urlaub in Kroatien alles, was das Herz begehrt.

BILDER: Urlaub auf Korcula

Fotogalerie: Insel Korcula

Wie kommt man auf die Insel Korcula?

Korcula ist die südlichste Insel Mitteldalmatiens und ragt direkt vor der Halbinsel Peljesac in nahezu perfekter Ost-West-Ausrichtung in die Adria. Sie ist nur 1270 Meter vom kroatischen Festland entfernt und von rund 50 Mini-Inseln umgeben. Die langgestreckte Insel ist fast 50 Kilometer lang, aber nur 8 Kilometer breit.

Split und Drvenik verfügen über einen Fährhafen nach Korcula, der bequem über die Autobahn zu erreichen ist. Vela Luka im Westen wird von Split, Korcula im Osten von Drvenik aus angefahren. Zusätzlich gibt es eine kurze Fährverbindung nach Domnice (südlich von Korcula) von Orebic auf der Halbinsel Peljesac.

Von Ost nach West – Sehenswürdigkeiten auf Korcula

Die eindrucksvollen Stadtmauer prägt mit ihren wuchtigen Wehrtürmen den Charakter der Altstadt von Korcula, Kroatien - © Ajan Alen / Shutterstock
© Ajan Alen / Shutterstock

Neben der herrlichen Landschaft und der unberührten Natur hat die grüne Insel Korcula auch bei Kunst und Kultur einige Highlights zu bieten. Der traditionelle Schwerttanz Kumpanija, die ältesten Keramiken Südost-Europas und das älteste Schriftstück Kroatiens zeugen von der langen Geschichte, die Korcula zu erzählen weiß.

Lumbarda – Korculas schönster Strand

Im weitläufigen Hafen von Lumbarda auf Korcula ankern neben Fischkuttern und Ruderbooten auch schnittige Yachten und Segelschiffe, Kroatien - © Phant / Shutterstock
© Phant / Shutterstock

Nach Lumbarda pilgern Urlauber vor allem wegen seines herrlichen Sandstrandes, eine weitere Top-Sehenswürdigkeiten von Korcula, die Besucher aus allen Teilen der Inseln anzieht. Doch nicht nur Badegäste, sondern auch Feinschmecker werden sich hier wohl fühlen, denn zahlreiche Konobas servieren in Lumbarda mediterrane Spezialitäten vom Feinsten.

Anzeige

Korcula – Hauptort der Insel

Das malerische Korcula ganz im Osten der gleichnamigen Insel bietet Kroatien-Urlaubern eine traumhafte Urlaubsatmosphäre - © lukaszimilena / Shutterstock
© lukaszimilena / Shutterstock

Der gleichnamige Hauptort von Korcula wird aufgrund seiner eindrucksvollen Stadtmauer, seiner reich verzierten Häuser und seiner malerischen Lage auf einer kleinen Halbinsel oft auch als Klein-Dubrovnik bezeichnet. Seine lange Tradition aus Kunst und Kultur wird bis heute hochgehalten. Das angebliche Geburtshaus des venezianischen Kaufmanns und Entdeckers Marco Polo ist hier ebenso zu besichtigen.

Smokvica – Weingärten und Winzer

Das geruhsame Smokvica in der Mitte der Insel Korcula steht ganz im Zeichen von Genuss und Gemütlichkeit, Kroatien - © Cortyn / Shutterstock
© Cortyn / Shutterstock

Ebenfalls einen Tagesausflug wert ist das Winzerdorf Smokvica auf halbem Weg zwischen Korculas Küstenstädten Korcula und Vela Luka. Die geruhsame Ortschaft inmitten Weingärten und Olivenhainen steht ganz im Zeichen von Genuss und Gemütlichkeit und lockt Kroatien-Urlauber mit regionaler Küche und dem köstlichen Posip-Wein.

Blato – Natur pur auf Korcula

In einem Meer aus roten Ziegeldächern thront auf dem malerischen Hauptplatz von Blato die stolze Allerheiligen-Kirche Svih Svetih, Insel Korcula, Kroatien - © Berni / Shutterstock
© Berni / Shutterstock

Im Inselinneren lädt das malerische Blato inmitten idyllischer Landschaft aus Weingärten und Olivenhainen zu einem Zwischenstopp ein. Seine teils eindrucksvollen dalmatinischen Häuser gruppieren sich inmitten grüner Wälder um eine stolze Pfarrkirche, ein Ethno-Museum und die Pilgerstätte der Seligen Marija Petkovic. Im Umkreis von 10 Kilometern sind zahlreiche nette Kiesstrände zu finden.

Vela Luka – Klassisches Ferienziel

Auf ihrer Küstenlänge von 182 Kilometern bietet die Insel Korcula romantische Buchten mit idyllischen Stränden, Kroatien - © Photoanto / Shutterstock
© Photoanto / Shutterstock

An der Westspitze von Korcula liegt mit Vela Luka die größte Stadt der Insel und das zweite touristische Zentrum von Korcula. Ähnlich wie im Hauptort herrscht hier zwischen Shops und Cafés reges Treiben und eine klassische Urlaubsatmosphäre, die nichts zu wünschen übrig lässt. In einer Höhle in der Nähe wurden außerdem die ältesten Keramikfunde Südost-Europas entdeckt.

Die schönsten Strände von Korcula

Der goldgelbe Vela Przina kann ohne Zweifel als schönster Sandstrand von Korcula bezeichnet werden, Kroatien - © Ajan Alen / Shutterstock
© Ajan Alen / Shutterstock

Die 182km lange Küste von Korcula ist für ihre vielen versteckten Buchten bekannt, die oft nur mit dem Boot oder über verborgene Pfade zu erreichen sind. Die Südküste ist von steilen Felsen geprägt, die bis zu 30 Meter hoch aus dem Meer ragen. Von der Bora geschützt, dafür vom ständigen Südwind heimgesucht, ankern in den südlich gelegenen Buchten vor allem Segelboote.

Tipp: Wer an der Südküste ein windgeschütztes Plätzchen zum Baden sucht, ist in Vela Luka am Westende von Korcula am besten aufgehoben.

Als schönster Strand von Korcula gilt der herrliche Sandstrand Vela Przina bei Lumbarda. Er wurde von „The Guardian“ bereits unter die 20 schönsten Strände Europas gewählt und steht ebenso auf unserer Liste der 10 schönsten Strände Kroatiens.

Aber auch im Norden von Blato, bei Korcula im Osten und rund um die Feriensiedlung Vela Luka im Westen sind traumhafte Buchten zu finden, von denen Taxiboote zu den unberührten Inseln vor der Küste von Korcula starten.

Weiterführende Links:

Anzeige

Infoseite über die Insel Korcula
Fährenplan für die Anreise nach Korcula von Split oder Drvenik
Fährenplan für die Anreise nach Korcula von Orebic auf Peljesac


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
error: