Urlaub auf Korcula – Reise-Tipps und Sehenswertes

Auf ihrer Küstenlänge von 182 Kilometern bietet die Insel Korcula romantische Buchten mit idyllischen Stränden, Kroatien - © Photoanto  / Shutterstock
© Photoanto / Shutterstock

Wein und Oliven, Sensationsfunde aus der Steinzeit und eine Hauptstadt, die auch als Klein-Dubrovnik bekannt ist – ein Urlaub auf Korcula spielt alle Stücke und wird auch zum wiederholten Male garantiert nicht langweilig!

Die sechstgrößte Insel der Adria ist von allen kroatischen Inseln am dichtesten besiedelt und hat ihren Ruf als mediterrane Urlaubsinsel redlich verdient. Perfekte Segelbedingungen im Süden, malerische Badestrände mit komfortablen Hotels im Osten und Westen, viel unberührte Natur für Wanderungen und Radtouren und zahlreiche vorgelagerte Inseln für Entdeckungsausflüge bieten für den Urlaub in Kroatien alles, was das Herz begehrt.

BILDER: Urlaub auf Korcula

 

Die Insel Korcula liegt vor der Küste Mitteldalmatiens und gilt seit dem frühen 20. Jahrhundert als beliebte Ferieninsel Kroatiens. Was sich zu Anfang dank reicher Heilschlammvorkommen als Gesundheitstourismus entwickelte, wurde bald zu einer Destination für Wanderferien und Badeurlaub in Kroatien.

Sehenswürdigkeiten von Korcula

Die Anreise auf die südlichste Insel Mitteldalmatiens erfolgt mittels Fähre über die Halbinsel Peljesac. Neben der herrlichen Landschaft und der unberührten Natur hat die grüne Insel Korcula auch bei Kunst und Kultur einige Highlights zu bieten. Der traditionelle Schwerttanz Kumpanija, die ältesten Keramiken Südost-Europas und das älteste Schriftstück Kroatiens zeugen von der langen Geschichte, die Korcula zu erzählen weiß.

Das malerische Korcula ganz im Osten der gleichnamigen Insel bietet Kroatien-Urlaubern eine traumhafte Urlaubsatmosphäre - © lukaszimilena / Shutterstock
© lukaszimilena / Shutterstock

Der gleichnamige Hauptort von Korcula wird aufgrund seiner eindrucksvollen Stadtmauer, seiner reich verzierten Häuser und seiner malerischen Lage auf einer kleinen Halbinsel oft auch als Klein-Dubrovnik bezeichnet. Das angebliche Geburtshaus von Marco Polo ist hier ebenso zu besichtigen.

Weinkenner und Gourmets sind im Winzerdorf Smokvica am besten aufgehoben, wo der regionale Posip-Wein zu Spezialitäten aus der Region serviert wird. Auch die Ortschaft Blato, die drittgrößte Siedlung der Insel, lockt mit köstlicher Inselküche und idyllischer Landschaft aus Weingärten und Olivenhainen.

In einem Meer aus roten Ziegeldächern thront auf dem malerischen Hauptplatz von Blato die stolze Allerheiligen-Kirche Svih Svetih, Insel Korcula, Kroatien - © Berni / Shutterstock
© Berni / Shutterstock

Im Westen der Insel verbreitet das klassische Feriendorf Vela Luka Urlaubsatmosphäre vom Feinsten. Hotels, Strände, Restaurants, Freizeitmöglichkeiten, Kunstgalerien, ein Kurbad und archäologische Sensationsfunde aus der Steinzeit bieten ein umfangreiches Angebot für Urlaubsaktivitäten aller Art.

Die schönsten Strände von Korcula

Die 182km lange Küste von Korcula ist für ihre vielen versteckten Buchten bekannt, die oft nur mit dem Boot oder über verborgene Pfade zu erreichen sind.

Der goldgelbe Vela Przina kann ohne Zweifel als schönster Sandstrand von Korcula bezeichnet werden, Kroatien - © Ajan Alen / Shutterstock
© Ajan Alen / Shutterstock

Als schönster Strand von Korcula gilt der herrliche Sandstrand Vela Przina bei Lumbarda, der von „The Guardian“ bereits unter die 20 schönsten Strände Europas gewählt wurde. Aber auch um Korcula im Osten und die Feriensiedlung Vela Luka im Westen sind traumhafte Buchten zu finden, von denen Taxiboote zu den unberührten Inseln vor der Küste von Korcula starten.