Nationaltheater in Zagreb, Kroatien

Das eindrucksvolle Nationaltheater am Tito-Platz ist Zagrebs prächtigste Bühne und zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Kroatiens - © Phant / Shutterstock
© Phant / Shutterstock

Das Nationaltheater am Tito-Platz ist nicht nur Zagrebs prächtige Bühne für die wichtigsten Theaterstücke, Opern und Ballettaufführungen sondern zählt mit seiner eindrucksvollen Architektur auch zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Das prächtige Nationaltheater in Zagreb stammt aus dem späten 19. Jahrhundert und zählt zu den schönsten Bauten der Stadt. Der barocke Prachtbau beeindruckt bis heute durch große Schauspielkunst und meisterhafte Architektur.

Entstehung des Nationaltheaters als Kultur-Initiative

Das Nationaltheater in Zagreb wurde bereits 1840 als Teil eines staatlichen Konzepts zur Kulturförderung in Kroatien gegründet. Neben der kroatischen Hauptstadt erhielten damals auch die Städte Split, Rijeka, Osijek und Varaždin eigene Nationaltheater. 30 Jahre später entstand als Ausbau dieser Initiative die kroatische Operngesellschaft.

Das Nationaltheater von Zagreb wurde vom berühmten Wiener Architektenduo Ferdinand Fellner und Hermann Helmer entworfen, Kroatien - © xbrchx / Shutterstock
© xbrchx / Shutterstock

Der heutige Bau, welcher zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Zagreb zählt, wurde vom berühmten Architektenduo Ferdinand Fellner und Hermann Helmer entworfen. Das Wiener Büro Fellner & Helmer hat bereits in ganz Europa ihre meisterhaften Zeugnisse hinterlassen, darunter die Oper von Odessa, das Opernhaus in Zürich und Graz oder das Staatstheater im deutschen Wiesbaden.

Das Nationaltheater von Zagreb wurde im Jahr 1895 vom Österreichisch-Ungarischen Kaiser Franz Joseph I. eingeweiht. Symbolisch wurde das Gebäude vollendet, indem der Monarch den letzten Stein mit einem silbernen Hammer an seinen Platz schlug. Genau jener Hammer ist übrigens im Stadtmuseum von Zagreb ausgestellt.

Zeit seines Bestehens hat das Nationaltheater von Zagreb zahlreiche international anerkannte Musikgrößen hervorgebracht, Kroatien - © Ivica Drusany / Shutterstock
© Ivica Drusany / Shutterstock

Besuch des Nationaltheaters von Zagreb

Zeit seines Bestehens hat das Nationaltheater von Zagreb zahlreiche international anerkannte Musikgrößen hervorgebracht, darunter den Opernregisseur Branko Gavella, die Primaballerina Mia Čorak Slavenska oder die Mezzosopranistin Dunja Vejzovic. Große Name glänzten bereits auf seiner Bühne, wie zum Beispiel Richard Strauss, Franz Lehár, Franz Liszt oder Mario del Monaco.

Doch nicht nur die Schauspielkunst kann sich im kroatischen Nationaltheater sehen lassen, auch das Gebäude selbst ist einen Besuch wert. Sein üppig dekoriertes Interieur strotzt von typisch barockem Detailreichtum, die Handläufe der Treppen sind mit flügelspreizenden Schwänen verziert. Das Auditorium beeindruckt durch aufwändig dekorierte Logen und einem prachtvollen Deckengemälde des Wiener Malers Alexander Demetrius Goltz. Sieben kostbare Vorhänge zeigen sieben verschiedene Motive, unter anderem Porträts bedeutender kroatischer Persönlichkeiten.

Vor dem Theater ist der „Brunnen des Lebens“ einen genauen Blick wert, der anhand von Statuen leidenschaftliche Jugend und die Vergänglichkeit des Alters symbolisiert.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Nationaltheaters von Zagreb (englisch)