Vrbnik auf Krk, Kroatien

Vrbnik an der Ostküste der Insel Krk vereint alles, was man sich von einem Ferienort in Kroatien wünschen kann - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Vrbnik an der Ostküste der Insel Krk vereint mit Weinbau, historischem Ortskern, idyllischen Buchten und kristallklarem Mittelmeer alles, was man sich von einem kroatischen Ferienort wünschen kann.

Die schmucke Ortschaft Vrbnik an der mittleren Ostküste gilt als zentrales Weinbaugebiet der Insel Krk. Weinstöcke statt Krüppelkiefern und ein Holzfass an der Ortseinfahrt sind bereits untrügliche Zeichen dafür. Nahezu jede Familie in Vrbnik besitzt ihre eigenen Weinreben, aus denen der unvergesslich geschmackvolle Zlahtina gekeltert wird. Neben kroatischem Wein ist Vrbnik auch für seine glagolitischen Schriften und malerische Kiesstrände bekannt.

Besuch von Vrbnik

Das nicht einmal 1000-Seelen-Dorf liegt knapp 50 Meter über dem Meeresspiegel an einer für Kroatien typisch zerklüfteten Felsküste. Schon von weitem grüßt ein Renaissance-Glockenturm im Zentrum der Ortschaft, der noch aus venezianischer Zeit stammt. Mit der Kapelle Sv. Ivana Krstitelja aus dem frühen 14. Jahrhundert und der Kapelle Sv. Marije od Uznesnja aus dem Jahr 1505 kann im Herzen von Vrbnik historische Luft geschnuppert werden. An den Kapellen sind auch noch Jahrhunderte alte glagolitische Inschriften sichtbar.

Vrbnik – Glagolitische Hochburg

Die kleine Siedlung wurde bereits 1100 erstmals urkundlich erwähnt und gilt heute als Hochburg der slawisch-glagolitischen Schriftkultur, zu finden vor allem in der Pfarrbibliothek. Die Fürsten von Krk machten das Städtchen im 12. Jahrhundert zu ihrem Zentrum für Sprache und Literatur und ließen sich auch durch die Macht aus Rom oder Byzanz nicht von ihrer glagolitischen Schiene abbringen.

Strände von Vrbnik

Unterhalb des Ortskerns von Vrbnik auf der Insel Krk, Kroatien, laden einige Buchten und befestigte Strände zum Schwimmen und Sonnenbaden ein - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Unterhalb des Ortskerns und in der Umgebung von Vrbnik laden einige schöne Buchten und befestigte Strände zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. Das wunderbar saubere und kristallklare Wasser rund um Vrbnik begeistert auch Taucher und Schnorchler. In der Hauptsaison sind die Parkplätze an den Stränden meist kostenpflichtig und es werden Liegestühle und Sonnenschirme zum Verleih angeboten.

Das wunderbar saubere und kristallklare Wasser rund um Vrbnik auf der Insel Krk begeistert auch Taucher und Schnorchler, Kroatien - © Lila Pharao / franks-travelbox
© Lila Pharao / franks-travelbox

Zu den beliebtesten Stränden zählt Zgribnica gleich unterhalb des Ortes, zu erreichen über die Supec Ulica, an deren Ende direkt an der Küste Parkplätze zur Verfügung stehen. Betonierte Plätze, Kiesstrand und nackter Fels liefern abwechslungsreiche Liege- und Einstiegsmöglichkeiten ins Mittelmeer. Ein Kiosk, Umkleidekabinen, Duschen, sowie ein Liegestuhl- und Sonnenschirm-Verleih sind vorhanden.

Betonierte Plätze, Kiesstrand und nackter Fels liefern in der Zgribnica-Bucht bei Vrbnik abwechslungsreiche Liege- und Einstiegsmöglichkeiten ins Mittelmeer, Kroatien - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Auch im kleinen Hafen von Vrbnik an der Namori Ulica lädt die winzige Bucht Pod Kovač zum Verweilen ein. Nach einem etwa 10minütigen Spaziergang durch lauschige Pinien in Richtung Süden gelangt man zum Kozica-Strand, einer ebenfalls idyllischen, herrlich gelegenen Kiesbucht.

Wer etwas mehr Infrastruktur bevorzugt, kann dem Strand Potovošće einen Besuch abstatten. Diese familienfreundliche Kiesbucht ist rund 3km südlich von Vrbnik über eine Landstraße oder in rund 40min zu Fuß zu erreichen und verfügt über Duschen und einen Kiosk.

Weiterführende Links:

Offizielle Website der Stadt Vrbnik (kroatisch)