Castelão-Stadion in Fortaleza, Brasilien

Das Castelão-Stadion in der brasilianischen Stadt Fortaleza ist eine Austragungsstätte der Fußball-WM 2014 - © Fábio Lima CC BY 3.0BR/Wiki
© Fábio Lima CC BY 3.0BR/Wiki

Das Castelão-Stadion in der brasilianischen Stadt Fortaleza wurde als Spielstätte der Fußball-WM 2014 gewählt und wurde im Dezember 2012 als erstes fertiges WM-Stadion eröffnet.

Das Castelão-Stadion heißt nach dem auftraggebenden Gouverneur mit vollem Namen Estádio Plácido Aderaldo Castelo und wird auch Gigante da Boa Vista genannt. Es befindet sich in der brasilianischen Stadt Fortaleza und wurde von der FIFA als Spielstätte der Fußball-WM 2014 ausgewählt.

Nach dem für die Fußball-WM 2014 geforderten Umbau bietet des klassisch runde Castelão-Stadion 64.165 Zuschauern Platz und ist damit das größte und modernste Stadion des brasilianischen Bundesstaates Ceará. Zum Ausbau des Stadions, der 192 Millionen Euro verschlang, gehörten unter anderem VIP-Logen, ein Restaurantbereich und 4.200 unterirdische Parkplätze.ca

Mit seiner Eröffnung im Dezember 2012 war es das erste Stadion, welches für die Fußball-WM 2014 bereit war.

Die Heim-Clubs im Castelão-Stadion sind der Fortaleza EC und der Ceará SC und auch die brasilianische Nationalmannschaft hat bereits einige Fußballspiele auf seinem Rasen bestritten. Das Spiel gegen Uruguay im Jahr 1980 hält bis heute mit 118.496 Zuschauern den Besucherrekord. Damals gewann Brasilien 1:0.

Das Castelão-Stadion wird nicht ausschließlich für sportliche Veranstaltungen verwendet. Im Jahr 1980 zum Beispiel gab Papst Johannes Paul II. im Castelão-Stadion vor 120.000 Menschen eine Audienz.

Weiterführende Links:

Infos und Kontakt zum Castelão-Stadions in Fortaleza (portugiesisch)