Insel Pag und Pag Stadt, Kroatien

Die Insel Pag zeigt sich auf den ersten Blick von ihrer ruhigen Seite und heißt vor allem Camper und Outdoor-Aktivisten willkommen. Doch im Norden kann auch ausgelassen Party gemacht werden.

Die Insel Pag vor der Küste Norddalmatiens in Kroatien ist vor allem eine Destination für Naturliebhaber. Die fünftgrößte kroatische Insel in der Adria hat mehr Schafe als Einwohner und lockt Besucher mit traumhafter Landschaft, zahlreichen Wanderwegen, romantischen Reitpfaden und abenteuerlichen Mountainbike-Strecken.

Anzeige

Die Wanderwege ziehen sich durch eine einzigartige, fast baumlose Vegetation. Nur vereinzelt recken Steineichen, Bambus, Pinien und Olivenbäumen ihre Äste in den Himmel, in deren Schatten sich die Schafe an duftenden Kräutern wie Salbei, Oregano und Thymian laben.

Der Tourismus hat sich seit Ende des Jugoslawienkriegs langsam wieder erholt und zählt gemeinsam mit Fischerei, Salzgewinnung und Weinanbau zu den wichtigsten Einnahmequellen auf Pag.

BILDER: Insel Pag

Anzeige

Fotogalerie: Insel Pag

Wie kommt man am besten auf die Insel Pag?

Zu erreichen ist Pag über eine 300m lange Brücke im Süden der Insel oder mit der Fähre im Norden, die zwischen Prizna am kroatischen Festland und Žigljen verkehrt. Riesige Campingplätze mit tausenden Stellplätzen und teilweise sogar eigener Bäckerei warten auf Wanderfreunde und Naturliebhaber.

Pag-Stadt

In Pag-Stadt gibt es keine großartigen Baudenkmäler zu bewundern; die Häuser aus hellem Kalkstein sind eher schlicht gehalten, Pag, Kroatien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Auf der Fahrt über die Insel ist die mittelalterliche Stadt Pag nicht zu übersehen. Die Asphaltstraße, die vom Festland bis zum Ende von Pag führt, führt auch mitten durch den Hauptort, der sich in etwa in der Mitte von Pag befindet. Ein Zwischenstopp zahlt sich aus, vor allem um Pager Souvenirs zu kaufen.

Pag-Stadt wurde Mitte des 15. Jahrhunderts nach strengem Konzept mit schnurgeraden Gassen und rechten Winkeln auf dem Reißbrett entworfen, das Baumaterial für die Stadt stammte aus dem Abbruch von Starigrad, deren Ruinen südwestlich von Pag heute noch zu sehen sind.

BILDER: Pag Stadt

Fotogalerie: Pag Stadt auf der Insel Pag

Sehenswürdigkeiten in Pag Stadt

Kunstvoll verzierte Säulenportale und barocke Balkone verleihen den mittelalterlichen Gässchen von Pag Stadt ein besonderes Flair, Kroatien - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Pag Stadt ist Hauptort und das wirtschaftliche, administrative und touristische Zentrum der Insel Pag. Es gibt jedoch keine großartigen Baudenkmäler zu bewundern. Die Häuser aus hellem Kalkstein sind eher schlicht gehalten und ohne viel Dekor.

Die überschaubare Kleinstadt bietet dafür eine angenehme Mischung aus Betriebsamkeit und Gelassenheit. Im Zentrum herrscht emsiges Treiben zwischen Cafés und Souvenirläden und in stillen Gässchen gibt es historische Bauten zu entdecken.

Anzeige

Fußgängerbrücke – Start des Rundgangs durch Pag Stadt

Die Fußgängerbrücke, die in die Velika ulica mündet, ist der beste Start für einen Spaziergang durch Pag Stadt, Kroatien - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Die Hauptstadt von Pag ist schnell erkundet. Start das Stadtspaziergangs ist am besten die Fußgängerbrücke, die in die Velika ulica mündet. Hier befindet sich auch die Touristeninformation und auf der anderen Seite der Brücke stehen bei den Lagerhallen Parkplätze zur Verfügung.

Trg Kralja Kresimira und Basilika Kolegiata

Mit der Renaissance-Rosette und den kunstvollen Heiligenfiguren ist das Gotteshaus das wohl schönste Gebäude von Pag Stadt, Kroatien - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Wendet man sich nach der Fußgängerbrücke nach links in Richtung Zentrum, gelangt man nach wenigen Metern auf den zentralen Platz Trg Kralja Kresimira, der von der Basilika Kolegiata und dem Rektorenpalast dominiert wird. Letzterer wurde bis heute nicht fertiggestellt. Es gab auch keine Notwendigkeit dafür, da Pag nie den Bischofssitz innehatte.

Die Basilika von Pag Stadt stammt aus dem Jahr 1466 und wurde, ebenso wie der benachbarte Rektorenpalast, vom kroatischen Renaissance-Baumeister Juraj Dalmatinac errichtet. Ihr Bau konnte erst 100 Jahre nach Baubeginn der Stadt vollendet werden (der Glockenturm ist heute noch nicht fertig). Mit ihrem gotischen Portal, der Renaissance-Rosette und den kunstvollen Heiligenfiguren ist das Gotteshaus das wohl schönste Gebäude von Pag Stadt.

Shoppen rund um den Trg Kralja Kresimira

Der kunstvollen Pager Spitze wurde in der Altstadt von Pag Stadt sogar ein Denkmal gesetzt, Kroatien - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

In den Gässchen rund um den zentralen Platz reiht sich zwischen kunstvoll verzierten Säulenportalen und barocken Balkonen ein Shop an den nächsten. Neben Cafés und Eisdielen bieten hier auch zahlreiche Kleinkunstläden ihre Waren an.

Beliebte Souvenirs sind der berühmte Pager Schafskäse und von Hand gefertigte Tücher, Deckchen und Kleidung aus der kunstvollen Pager Spitze, der in der Altstadt sogar ein Denkmal gesetzt wurde. Ihre Herstellung durch die Schwestern des Benediktiner-Ordens wurde bereits 1597 erstmals schriftlich festgehalten und kann im Detail im Spitzenmuseum am Trg Kralja Kresimira bewundert werden.

Historische Stadtmauer

Nordwestlich des Platzes trifft man auf die Reste der alten Stadtmauer. Ein Teil davon, der noch aus dem 15. Jahrhundert stammt, wurde sorgfältig restauriert und erzählt von der damaligen Befestigung der Stadt.

Benediktiner-Kirche Sveti Margarita

Ganz in der Nähe der Stadtmauer liegt auch die kleine Benediktiner-Kirche Sveti Margarita aus dem Jahr 1526. In dieser wird ein Gnadenbild der Muttergottes verwahrt, welches jedes Jahr am 15. August in einer Prozession zu Ehren der Heiligen Maria bis in die Marienkirche von Rab Stadt auf der Nachbarinsel Rab getragen wird. Diese Prozession hat mittlerweile nahezu Volksfest-Charakter angenommen.

Uferpromenade und Strand von Pag Stadt

Die palmenbestandene Uferpromenade von Pag Stadt bietet eine große Auswahl an Cafés und Restaurants mit Blick auf den Hafen, Kroatien - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Von der Stadtmauer wieder zurück empfiehlt sich ein Spaziergang über die palmenbestandene Uferpromenade von Pag Stadt, die eine große Auswahl an Cafés und Restaurants bietet. Mit Blick auf die kleinen Boote im Hafen ist eine Tasse Kaffee auf der Promenade der perfekte Abschluss des Rundgangs durch Pag Stadt.

Auf der anderen Seite der Fußgängerbrücke ist nach wenigen Gehminuten auch der rund 800m lange Kiesstrand von Pag Stadt zu finden, der dank seines ruhigen, flachen Wassers vor allem bei Familien beliebt ist.

Salzgärten von Pag

Die berühmten Pager Salzgärten im Südosten der Insel Pag in einer weit ins Land reichenden Lagune, Kroatien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Im Südosten von Pag liegen die berühmten Pager Salzgärten in einer weit ins Land reichenden Lagune. Bereits zu Zeiten der Römer wurde hier Salz abgebaut. Erstmals im Jahr 1215 urkundlich erwähnt zählen sie zu den größten Salinen Kroatiens und tragen noch heute ihren Teil zur Wirtschaft Pags bei.

Novalja – wo sich die Partytiger treffen

Der Kiesstrand bei Novalja ist nur in der Nebensaison und bei Schlechtwetter so ruhig wie hier auf dem Bild, ansonsten gibts hier Party bis Sonnenaufgang, Pag, Kroatien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Der zweite wichtige Ort auf Pag ist Novalja, gelegen im Norden von Pag am Übergang zur Halbinsel Lun. Von der Zeit, als Novalja der Hauptort von Pag war, zeugen noch die Reste einer spätantiken Basilika und einige kleine frühkroatische Kirchen.

Der große, flach abfallende Kiesstrand bietet ein weitläufiges Freizeitangebot, wodurch Novalja zum beliebtesten Ferienort von Pag und zur Partymeile geworden ist. Geschlafen wird am Vormittag, denn von der After Beach Party am späten Nachmittag bis zu Sonnenaufgang beschallen DJs jeden Tag den Strand in den unzähligen Outdoor-Discotheken.

Partystimmung und Musik herrscht übrigens auch in den meisten größeren Campingplätzen. Wer den Trubel vermeiden möchte, sollte sich vorher gut informieren, oder Novalja überhaupt fernbleiben.

Aktivitäten auf Pag

Neben Wanderungen können auf Pag noch viele weitere sportliche Aktivitäten unternommen werden. Mountain-Biker sind hier ebenso richtig wie Kletterer oder Reitfreunde. In Novalja und Pag bieten Tauchbasen Ausflüge in die Unterwasserwelt der Adria an.

Freeclimber treffen sich in der Bucht von Pag südlich des Ortes Metajna, etwa 12km von Novalja entfernt. Die dortige Kletterwand an der Küste ragt wie ein frei stehender Turm 40m in die Höhe und bietet nicht nur für Profis Kletterrouten.

Strände auf Pag

Zu den schönsten Stränden zählen Zrce, Caska, Trinćet und Babe, die jedoch keinen Sand, sondern Kies bzw. Schotter aufweisen. Ersterer ist mit Strandbars, Beachvolleyball-Platz und sogar Bungee-Jumping-Möglichkeit am besten ausgebaut und steht auf unserer Liste der 10 schönsten Strände Kroatiens.

Am Partystrand Zrce, etwa 5km südlich von Novalja, sind auch Partytiger am besten aufgehoben. Hier werden von Juni bis August ausgelassene Festivals, wie zum Beispiel das SONUS veranstaltet. Für den Zugang wird Eintritt verlangt.

Sandstrände auf Pag gibt’s bei Povljana im Süden, die auch mit ausreichend Infrastruktur ausgestattet sind. Am Campingplatz Simuni wurde ein 4 Kilometer langer Sandstrand aufgeschüttet, der ebenfalls auf unserer Liste von Kroatiens 10 schönsten Stränden steht.

Pager Spezialitäten

Unbedingt probieren muss man auf Pag den aus Schafmilch gewonnenen Paški sir (Pager Käse), eine Spezialität mit mittlerweile internationalem Bekanntheitsgrad. Das kräuterreiche Futter der Schafe verleiht Kroatiens bestem Käse einen unverkennbaren, pikanten Geschmack.

Auch das exzellente Olivenöl der bis zu 1.000 Jahre alten Olivenbäume auf Pag oder der vorzügliche Salbeihonig sind ein ideales Mitbringsel für Feinschmecker.

Wer nicht kulinarische Souvenirs bevorzugt, dem sind die nach alter Tradition von Hand geklöppelten oder gehäkelten „Pager Spitzen“ zu empfehlen, zu sehen auch im kleinen Pager Spitzenmuseum am Hauptplatz von Pag-Stadt.

Weiterführende Links:

Offizielle Website von Pag
Offizielle Website des Partystrandes Zrce
Offizielle Website des SONUS-Festivals

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
error: