Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Buenos Aires

Ganz ohne Touristenfallen nach Buenos Aires reisen! Hier finden Sie eine Liste der Top 10 Sehenswürdigkeiten von Buenos Aires! Welche Highlights und Attraktionen dürfen Sie beim Urlaub in Buenos Aires auf keinen Fall versäumen?

Als Zentrum von Tango und Weltfußball und eine der modernsten Metropolen Südamerikas zeigt sich Buenos Aires in unzähligen schillernden Facetten. Zu seinen Sehenswürdigkeiten gehören historische Baudenkmäler und moderne Architektur, Theaterkultur und Nachtleben, Häuserschluchten und Gärten und eine gewaltige Portion ruhmreicher Vergangenheit.

Stadtviertel La Boca

Die typisch bunten Häuserfassaden in La Boca, Buenos Aires, Argentinien - © elxeneize / Fotolia
© elxeneize / Fotolia

Mit seinen Häusern aus buntem Schiffsblech ist La Boca das bekannteste Stadtviertel von Buenos Aires. Wer durch die farbenfrohen Gassen flaniert, muss unbedingt auch dem berühmten Stadion „La Bonbonera“ einen Besuch abstatten. Die berühmte „Pralinenschachtel“ war einst Heimstadion von Weltfußballer Diego Maradona.

Zum Artikel …

Café Tortoni

Das französische Café Tortoni in Buenos Aires ist seit seiner Entstehung Treffpunkt für Künstler und Prominente aus ganz Argentinien - © Toniflap / Shutterstock
© Toniflap / Shutterstock

Das französische Café Tortoni in der Avenida de Mayo 825 liegt gleich neben dem rosaroten Präsidentenpalast und ist in Buenos Aires kaum weniger berühmt. Seit seiner Eröffnung im Jahr 1858 trifft sich hier die Hautevolee aus Politikern, Musikern, Schauspielern und Schriftstellern bei Live-Musik und Kulturabenden. Das ganz im Jugendstil gehaltene Kaffehaus wurde bereits unter die 10 schönsten Cafés der Welt gewählt.

Zum Artikel …

Friedhof La Recoleta

Am Friedhof La Recoleta im gleichnamigen Stadtviertel von Buenos Aires ruhen die Schönen und Reichen von Argentinien - © Elena Mirage / Shutterstock
© Elena Mirage / Shutterstock

Ebenfalls Prominente findet man am Friedhof La Recoleta, allerdings nicht mehr persönlich. Im teuersten Wohnviertel von Buenos Aires ruhen die Schönen und Reichen Argentiniens in zigtausenden Gräbern, zwischen denen halbwilde Katzen streunen. Unter den Nobelpreisträgern, Schriftstellern, Schauspielern und Politikern ist Präsidentengattin Evita die bekannteste Bewohnerin der Totenstadt.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Galerias Pacifico

Mit ihren spektakulären Einkaufsräumlichkeiten sind die Galerias Pacifico in Buenos Aires, Argentinien, eines der schönsten Shopping-Zentren der Welt - © sharptoyou / Shutterstock
© sharptoyou / Shutterstock

Shopping-Möglichkeiten findet man genug in Buenos Aires, doch kein Einkaufszentrum ist so edel gestaltet wie die Galerias Pacifico, eine der schönsten Shopping-Malls der Welt. Die luxuriösen Stores sind in ein atemberaubendes Beaux-Art-Ambiente eingebettet, welches mit seinen Holzvertäfelungen, Fresken und Marmorsäulen fast auf den Einkauf vergessen lässt.

Zum Artikel …

Präsidentenpalast Casa Rosada

Im Casa Rosada am Plaza Mayo in Buenos Aires sind die Amtsräumlichkeiten des Präsidenten von Argentinien zu besichtigen - © Eduardo Rivero / Shutterstock
© Eduardo Rivero / Shutterstock

Das „rosa Haus“ in Buenos Aires ist der Sitz des Staatsoberhauptes von Argentinien. Der Präsidentenpalast liegt am zentralen Plaza de Mayo und war einst eine Festungsanlage. Die Ruinen des Forts und der Palast selber können kostenlos besichtigt werden. In der Nacht wird die Fassade von zahlreichen Scheinwerfern in leuchtendes Pink getaucht.

Zum Artikel …

Catedral Metropolitana

Die prachtvolle Catedral Metropolitana in Buenos Aires erhielt im Lauf der Zeit architektonische und dekorative Kunst-Zeugnisse diverserer Stilrichtungen, Argentinien - © Anibal Trejo / Shutterstock
© Anibal Trejo / Shutterstock

Gleich neben dem Präsidentenpalast thront am Plaza de Mayo die katholische Catedral Metropolitana, Hauptkirche von Buenos Aires. Ihre auffällige Fassadenfront erinnert an einen griechischen Tempel und verbirgt die letzte Ruhestätte des Unabhängigkeitskämpfers José de San Martín. Im neubarocken Inneren beeindrucken vor allem die Rentabel hinter dem Rokoko-Altar und historisch wertvolle Orgel aus der Kolonialzeit.

Zum Artikel …

Floralis Genérica

Die gewaltige stählerne Blume Floralis Genérica ist eines der jüngsten Wahrzeichen von Buenos Aires, Argentinien - © meunierd / Shutterstock
© meunierd / Shutterstock

Die gigantische Floralis Genérica, eines der jüngsten Wahrzeichen von Buenos Aires, stellt eine technische und künstlerische Besonderheit dar. Die 23m hohe Blume aus Metall schließt jeden Tag zu Sonnenuntergang ihre Blütenblätter und öffnet sich am nächsten Morgen wieder – als Symbol der täglichen Wiedergeburt.

Zum Artikel …

Obelisk am Plaza de la Républica

Wer am Fuß des Obelisken von Buenos Aires steht und an ihm entlang in den Himmel von Argentinien blickt, kann sich einer Gänsehaut nicht erwehren - © alex_black / Shutterstock
© alex_black / Shutterstock

An der Prachtstraße Avenida 9 de Julio ragt ein weiteres Wahrzeichen von Buenos Aires in den Himmel. Der 70m hohe Obelisk ist nicht nur ein gewaltiger Blickfang und willkommener Orientierungspunkt, sondern auch Aussichtspunkt und Veranstaltungsort.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Teatro Colón

Das ebenso sehenswerte wie weltberühmte Teatro Colón in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires ist auch außerhalb musikalischer Fachkreise ein Begriff - © tostphoto / Shutterstock
© tostphoto / Shutterstock

Das traditionsreiche Teatro Colón ist das berühmteste Theater von Buenos Aires und beeindruckt schon von außen durch seine aufwändige Architektur. Auch weltweit genießt das Kolumbus-Theater einen exzellenten Ruf. Plácido Domingo, Luciano Pavarotti, Maria Callas und José Carrera sind nur einige der Musikgrößen, denen hier bereits begeistert applaudiert wurde.

Zum Artikel …

Botanischer Garten und Japanischer Garten

Inmitten zweier Hauptstraßen bietet der Botanische Garten von Buenos Aires Zuflucht vor der turbulenten Hauptstadt Argentiniens - © Claudia Mejia Castillo / Shutterstock
© Claudia Mejia Castillo / Shutterstock

Das herrliche Grün des Botanischen und Japanischen Gartens von Buenos Aires bildet einen wunderbaren Zufluchtsort vor der lauten, hektischen Metropole. Die Skulpturengärten, Gewächshäuser und Pflanzen aus aller Welt können im Botanischen Garten bei freiem Eintritt besichtigt werden. Wer sich für die asiatische Flora interessiert, sollte auch dem malerischen Japanischen Garten einen (ebenfalls kostenlosen) Besuch abstatten – er zählt zu den schönsten Parks der Stadt.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …