Erasmus-Brücke in Rotterdam, Niederlande

Die Erasmus-Brücke ist eine  Schrägseilbrücke und verbindet die beiden Ufer des Nieuwe Maas und damit die Nord- und Südhälfte von Rotterdam, Niederlande © Eric Gevaert / Shutterstock

Die Erasmus-Brücke ist eine Schrägseilbrücke, die als das Wahrzeichen von Rotterdam gehandelt wird. Berühmt durch ihren auffällig geformten Stahlseilträger ist sie mit ihren knapp 140m Höhe weithin sichtbar und wird aufgrund ihrer eleganten Form und des weißen Anstrichs auch „Der Schwan“ genannt.


Was für Paris der Eiffelturm, für New York City das Empire State Building und für Wien der Stephansdom ist, ist die Erasmusbrücke für die niederländische Stadt Rotterdam. Die riesige Schrägseilbrücke verbindet die beiden Ufer des Nieuwe Maas und damit die Nord- und Südhälfte von Rotterdam. Benannt wurde sie nach dem Philosophen Erasmus von Rotterdam.

Erasmus-Brücke in Rotterdam

Die Erasmus-Brücke in Rotterdam, Niederlande, wurde im Jahr 1996 von Königin Beatrix persönlich eröffnet
Mit einer Gesamtlänge von über 800m und einer Höhe von knapp 140m ist die Erasmus-Brücke von Rotterdam nicht zu übersehen, Niederlande
Die Erasmus-Brücke mit ihrem eleganten schneeweißen Träger gilt als Wahrzeichen der Stadt Rotterdam in den Niederlanden
Die berühmte Erasmus-Brücke über dem Nieuwe Maas ist auch Teil des offiziellen Logos der Stadt Rotterdam, Niederlande
In der Nacht ist die Rotterdamer Erasmus-Brücke in spektakulären Farben beleuchtet und noch prächtiger anzusehen als bei Tageslicht, Niederlande
Aufgrund ihrer eleganten Form und des weißen Anstrichs wird die Erasmus-Brücke in Rotterdam auch „Der Schwan“ genannt, Niederlande
Die Erasmus-Brücke ist eine  Schrägseilbrücke und verbindet die beiden Ufer des Nieuwe Maas und damit die Nord- und Südhälfte von Rotterdam, Niederlande
Die berühmte Erasmus-Brücke von Rotterdam verfügt über zwei Fußgängerwege, zwei Radwege, Straßenbahnschienen und zwei Autospuren, Niederlande
Die Konstruktion der Erasmus-Brücke von Rotterdam wurde 1998 mit dem „Nationalen Stahlbaupreis" ausgezeichnet, Niederlande
Die Erasmus-Brücke in Rotterdam ist nicht nur eine auffällige Erscheinung, sondern beansprucht auch die weltweit größte Klappfläche einer Brücke für sich, Niederlande
Blick auf die elegante Erasmus-Brücke vom Euromast-Tower in Rotterdam, Niederlande
zur Galerie

Mit einer Gesamtlänge von über 800m und einer Höhe von knapp 140m thront sie über der Stadt und ist auch von Weitem nicht zu übersehen. Ihre Auffälligkeit verdankt die Erasmus-Brücke ihrem besonders geformten weißen Träger, an dem die Stahlseile der Brücke hängen, dem so genannten Pylon. Aufgrund dieser elegant anmutenden Erscheinung wird die Brücke von den Einheimischen auch „Der Schwan" genannt. Die Beliebtheit und Einzigartigkeit der Erasmus-Brücke zeichnet sich auch darin aus, dass sie Teil des offiziellen Rotterdam-Logos geworden ist.

Die berühmte Erasmus-Brücke über dem Nieuwe Maas ist auch Teil des offiziellen Logos der Stadt Rotterdam, Niederlande © mihaiulia / Shutterstock

Um auch großen Schiffen die Durchfahrt zu ermöglich, kann das Südende der Brücke aufgeklappt werden. Dieser Teil stellt mit einer Länge von knapp 90m die größte und schwerste Klappbrücke in Westeuropa dar und hat die weltweit größte Klappfläche ihrer Art. Auf der Brücke gibt es zwei Fußgängerwege, zwei Radwege, Straßenbahnschienen und zwei Autospuren. Unterhalb der Brücke befinden sich ein Restaurant, eine Bar, ein Shop und Parkplätze, die alle zur Konstruktion der Brücke gehören.

Die berühmte Erasmus-Brücke von Rotterdam verfügt über zwei Fußgängerwege, zwei Radwege, Straßenbahnschienen und zwei Autospuren, Niederlande © Henryk Sadura / Shutterstock

Entworfen wurde die Erasmus-Brücke von Ben van Berkel und Caroline Bos, Königin Beatrix selbst hat die Brücke 1996 feierlich eröffnet. Kurz danach wurden die Schwingungsdämpfer der Brücke verstärkt, da sie bei hohen Windgeschwindigkeiten und starkem Regen zu sehr in Schwingung versetzt wurde.

Mittlerweile ist sie äußerst stabil und wurde 1998 mit dem „Nationalen Stahlbau-preis" ausgezeichnet. Darüber hinaus war sie Teil von zahlreichen Filmen, wie zum Beispiel in „Who am I?" mit Jackie Chan. Beim Red Bull Air Race wurde sie von Flugzeugen unterflogen und war Eröffnungsteil der Tour de France im Jahr 2010.

In der Nacht ist die Erasmus-Brücke in spektakulären Farben beleuchtet und noch prächtiger anzusehen als bei Tageslicht.

In der Nacht ist die Rotterdamer Erasmus-Brücke in spektakulären Farben beleuchtet und noch prächtiger anzusehen als bei Tageslicht, Niederlande © Corepics VOF / Shutterstock

Bücher:

Newsletter anmelden