Naturhistorisches Museum in Maastricht, Limburg, Niederlande

Hauptattraktion im Naturhistorischen Museum in Maastricht ist das gigantische Skelett eines urzeitlichen Mosasaurus, Niederlande - © Ghedoghedo CC BY-SA3.0/W
© Ghedoghedo CC BY-SA3.0/W

Zu den Highlights des Naturhistorischen Museums in Maastricht gehören der größte Kopffüßer der Niederlande, ein echter Bienenstock und das riesige Skelett eines wahrhaften Urzeit-Monsters.

Das Naturhistorische Museum in Maastricht vermittelt einen Eindruck der Naturgeschichte von Südlimburg von der Frühzeit bis zur Gegenwart. Hauptthemen der über 550.000 natürlichen Ausstellungsstücke sind Geologie – Reise in die Vergangenheit, Biologie – gegenwärtige Flora und Fauna und Dynamicum – die Veränderung der Natur über die Jahrmillionen und nicht zuletzt unter dem Einfluss des Menschen.

Vor allem die steinernen Überreste von Riesenschildkröten und anderen Meeresbewohnern sind dort zu sehen, da die Gegend um Maastricht in der Kreidezeit unter Wasser lag. Computeranimationen und Projektionen stellen die Veränderung der Landschaft über den lauf der Jahrtausende nach, wie sie durch die vielschichtigen Funde rekonstruiert werden konnte.

Sehenswertes im Naturhistorischen Museum von Maastricht

Hauptattraktion ist sicherlich das gigantische Skelett des Mosasauriers Bèr, ein riesenhaftes Meeresreptil, das im Mergelgestein des Sint-Pietersbergs in der Nähe von Maastricht gefunden wurde. Dass auch Land-Saurier dort beheimatet waren, beweist das Skelett eines Telmatosaurus, das an der damaligen Küsten ausgegraben wurde und ebenfalls ausgestellt ist.

Neben urzeitlichen Monstern bietet das Naturhistorische Museum in Maastricht auch einen echten Bienenstock, den größten Ammoniten (Kopffüßer), der jemals in den Niederlanden gefunden wurde, den riesigen Stoßzahn eines Mammuts und einige kleinere Aquarien mit Seeigeln, Seesternen und verschiedenen Fischarten. Auch die damalige und jetzige Pflanzenwelt kommt nicht zu kurz: Ein botanischer Garten zeigt die lokale Pflanzenvielfalt der Gegend um Limburg. In einer (leider) Plastikwelt wurde eine prähistorische Landschaft nachgebaut, in der auch der eine oder andere Urmensch auftaucht.

Weiterführende Links:

Offizielle Seite des Naturhistorischen Museums in Maastricht mit Öffnungszeiten, Preisen und Infos zu aktuellen Ausstellungen inkl. virtueller Tour (englisch)