Stadium Municipal in Toulouse, Frankreich

Das 1937 eröffnete Stadium Municipal in Toulouse wurde für die Fußball EM 2016 in Frankreich auf den neuesten Stand der Technik gebracht - © Caroline Léna Becker CC BY3.0/Wiki
© Caroline Léna Becker CC BY3.0/Wiki

Das Stadium Municipal wurde 1937 eröffnet und seither zweimal für internationale Meisterschaften renoviert. Auch für die Fußball EM 2016 wurde das Heimstadion des FC Toulouse perfekt vorbereitet.

Das Stadium Municipal in Toulouse wurde zwar bereits mehrmals großzügig renoviert, seine Basis stammt jedoch immer noch aus dem Jahr 1937. Damals wurde sie vom Architekten Jean Montariol für die Fußball Weltmeisterschaft 1938 konzipiert.

Für die Fußball Europameisterschaft 2016 wurde das Stadion bis Mitte 2015 erneut renoviert und für eine Gesamtsumme von rund 40 Millionen Euro mit modernster Technik inklusive Video-Überwachung ausgestattet. Der vor allem auch vom Rugby stark beanspruchte Naturrasen wurde durch eine Hybrid-Rasenfläche ersetzt. Nach wie vor bietet das Stadium Municipal Platz für lediglich 33.000 Zuschauer. Aus diesem Grund wurden bei der Fußball EM 2016 auch nur 3 Gruppenspiele und ein Finalspiel ausgetragen.

Nationale und internationale Bedeutung des Stadium Municipal

Die Sportstätte ist die Heimat des Fußballvereins FC Toulouse, der in der französischen ersten Liga Ligue 1 vertreten ist, und war einer der zehn Austragungsorte bei der Fußball EM 2016 in Frankreich.

Auch bei der Fußball Weltmeisterschaft, die 1998 in Frankreich stattfand, war das Stadion von Toulouse als Spielstätte vertreten. Ebenfalls von internationalem Interesse war die Arena bei den Rugby-Weltmeisterschaften 1991, 1999 und 2007. Das Stade Ernest-Wallon, das heimische Stadion von Stade Toulousian, verfügte nicht über die Kapazität von Spielen mit einem derartigen Zuschaueraufkommen und zog daher in das größte Stadion von Toulouse.

 

Weiterführende Links:

Stadium Municipal auf der offiziellen Website des FC Toulouse (französisch)