Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von Stockholm, Schweden

Royale Schlösser, imposante Museen, Jahrhunderte an Geschichte, enge Gässchen und gemütliche Cafés unter mittelalterlichen Gewölben – Stockholm zählt zu den sehenswertesten Hauptstädten der Welt.

Schwedens Hauptstadt Stockholm liegt ganz im Süden des Landes an der Ostsee und zählt zu unseren Top 10 Sehenswürdigkeiten von Schweden. In der Altstadt verwinkelte Gässchen und urige Lokale entdecken, eines der größten Schlösser der Welt besuchen, im hippen Szene-Viertel Södermalm den schönsten Blick auf die Stadt genießen und auf den Pfaden von Nobelpreisträgern wandeln – all das ist in Stockholm möglich.

Anzeige

Verteilt über 14 Inseln lässt sich „das Venedig des Nordens“ auch mit dem Boot erkunden, zu allererst empfehlen wir allerdings das gemütliche Stromern und Entdecken zu Fuß – oder mit der U-Bahn, denn die aufwändig gestalteten U-Bahn-Stationen Stockholms wurden bereits als die längste Kunstausstellung der Welt bezeichnet. Für eiskalte oder regnerische Tage bietet die Halbinsel Djurgårdsvägen unzählige Museen, von ABBA und Astrid Lindgren über Wracks und Wikinger bis hin zu Schnupftabak und Streichhölzer!

Tipp: Mit der „Stockholm à la carte – Card“  oder der „Stockholm Card“ ist der Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten preisreduziert oder kostenlos!

Altstadt von Stockholm

Malerisch auf einer Insel gelegen gehört Gamla Stan, die Altstadt Stockholms zu den größten und besterhaltenen historischen Stadtkernen Europas, Schweden - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Die „Gamla Stan“ gehört zu den größten und besterhaltenen historischen Stadtkernen Europas. Ausgehend vom ehemaligem Stadtplatz Stockholms, dem Stortorget, kann in den verwinkelten Gassen das Stockholm des 13. Jahrhunderts erkundet werden. Auch wenn die Fassaden mittlerweile modern sind, im Inneren finden sich vielfach bis heute Kellergewölbe und Stuckverzierungen aus dem Mittelalter.

Im Gassengewirr gibt es zwischen Souvenir- und Kunsthandwerksläden, gemütlichen Cafés und kleinen Lokalen so manches zu entdecken. Darunter den prächtigen Königspalast, die Krönungskirche St. Nikolai, das kleinste Denkmal oder die schmalste Gasse Stockholms – sie ist nur 90cm breit!

Artikel: Gamla Stan (Altstadt) von Stockholm

Königspalast

Zwar in der Altstadt gelegen verdient der gigantische Königspalast dennoch einen eigenen Eintrag in unserer Liste der Top 10 Sehenswürdigkeiten von Stockholm. Früher wohnte hier die Königsfamilie, bevor sie 1981 ins Schloss Drottningholm etwas außerhalb des Stadtzentrums übersiedelte.

Die rund 600 Zimmer machen den imposanten Palast zu einem der größten Königsschlösser der Welt und laden zu einer stilistischen Reise durch 5 Jahrhunderte in. Außerdem beherbergen sie den prächtigen Reichssaal, eine eindrucksvolle Schatz- und Rüstkammer, ein Museum über die Stadtgeschichte und eine Ausstellung über die königlichen Gepflogenheiten von damals bis heute. Auch die Wachablöse steht dem Spektakel beim Buckingham Palace in London um nichts nach!

Stadshuset (Rathaus)

Das Stadshuset in Stockholm ist der Sitz der schwedischen Regierung und des Stadtparlaments; hier werden auch jährlich die Nobelpreise verliehen, Schweden - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Ein weiterer unübersehbarer Bau ist das Rathaus. Das Stadshuset, liegt direkt am Ufer des Mälaren und ist das Wahrzeichen der Stadt. Dabei ist das auffällige rote Gebäude im Stil der schwedischen Nationalromantik nicht nur Sitz der schwedischen Regierung und des Stadtparlaments, sondern immer wieder auch Schauplatz wichtiger Veranstaltungen. Hier werden zum Beispiel jährlich die Nobelpreise verliehen, was auch der schwedischen Königsfamilie jährlich einen Besuch im Stadshuset beschert.

Anzeige
Im Turmmuseum hat man nicht nur einen herrlichen Blick über die Stockholm, sondern erfährt auch eine Menge interessanter Fakten über die Entstehung des Stadshuset, Stockholm, Schweden - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Erbaut wurde das Stadshuset in Stockholm Anfang des 20. Jahrhunderts über eine Bauzeit von 12 Jahren nach dem Entwurf des Architekten Ragnar Östberg. Allein das Fundament im feuchten Boden des Flussufers zu errichten dauerte mehrere Jahre. 1 Million der 8 Millionen verbauten Ziegelsteine wurde noch von Hand gefertigt.

Der weithin sichtbare gut 100m hohe Eckturm trägt das schwedische Reichswappen „Tre Kronor“, „Die Drei Kronen“. Das Stadshuset erhielt einst von der schwedischen Bevölkerung in einer Umfrage die Auszeichnung des schönsten Bauwerks Schwedens.

Bei Tagungen des Stadtparlaments kann man den Sitzungen beiwohnen, Führungen durch das Stadshuset sind ebenfalls möglich. Die Highlights dieser sind die Blåhallen„, die „Blaue Halle“, die eigentlich nicht blau ist (hier findet das Festbankett nach der Nobelpreisverleihung statt) und der prachtvolle „Gyllene salen„, der „Goldene Saal“, dem 18 Millionen goldene Mosaiksteinchen seinen Glanz verleihen. Im Turmmuseum hat man nicht nur einen herrlichen Blick über Stockholm, sondern erfährt auch eine Menge interessanter Fakten über die Entstehung des Stadshuset – und ein Souvenir-Shop darf natürlich auch nicht fehlen. 

Schärengarten

Dass Stockholm „Venedig des Nordens“ genannt wird, haben wir bereits erwähnt. Nirgends wird dies so deutlich wie bei einer Bootsfahrt durch die Schären. Vor der Ostküste der Stadt liegen an die 30.000 kleinen Inseln. Zuerst noch üppig bewachsen, dann zunehmend felsig und kahl erstrecken sie sich etwa 80km in die Ostsee hinein.

In den Schären treffen bunte Fischerhütten auf idyllische Ferienhäuser, prächtige Yachten auf Partyboote, Erholungsuchende auf Abenteurer. Über Brücken und Fährverbindungen sind zumindest die größeren Inseln zu erreichen. Dazu zählen Vaxholm mit seiner Festung aus dem 16. Jahrhundert, Utö mit malerischen Sandstränden und Bergwerksmuseum, oder Sandhamn mit Party-Spots, Kiefernwälder und rauen Klippen.

Tipp: In Schweden gilt das Jedermannsrecht und wildcampen ist erlaubt. Wer möchte, kann auf einer der zahlreichen Schären also einfach sein Zelt aufschlagen.

Freilichtmuseum Skansen

Was Madurodam in Den Haag für die Niederlande ist, ist Skansen für Schweden: Auf der Halbinsel Djurgården  ist im ältesten Freilichtmuseum der Welt das Land im Taschenformat zu erleben. Originale Höfe und traditionelle Handwerke aus dem 18. und 19. Jahrhundert sind in Skansen ebenso zu finden, wie ein kleiner Tierpark mit Rentieren, Bären und Elchen und ein Aquarium.

Vasa-Museum

Die Vasa, das ehemalige Flaggschiff der schwedischen Flotte aus dem frühen 17. Jahrhundert im Vasa Museum in Stockholm - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Noch etwas weiter in die Vergangenheit geht es hier: Nachdem sie vom Stapel lief, sank sie nach wenigen Metern – nach dem tragischen Schicksal der Titanic ist der Untergang der Vasa im 17. Jahrhundert wohl das berühmteste Schiffsunglück der Welt. Das stolze Flaggschiff der schwedischen Flotte kenterte noch bevor es auch nur eine Seemeile zurückgelegt hatte.

Was für die damalige Zeit eine Tragödie war, gestaltet sich heute als Segen! Denn im Jahr 1961, genau 333 Jahre nach seinem Untergang, wurde das Kriegsschiff geborgen – in erstaunlich gutem Zustand! Und so steht es heute originalgetreu erhalten und perfekt restauriert im Vasa-Museum, dem meistbesuchten Museum Skandinaviens.

Der gewaltige Rumpf kann auf mehreren Ebenen umrundet werden und sogar das Innere des gewaltigen Kriegsschiffes ist für Besucher zugänglich – eine wahrlich eindrucksvolle Erfahrung!

Artikel: Vasa-Museum

Tipp: Gleich neben dem Vasa-Museum liegt das Astrid-Lindgren-Museum Junibacken. Petterson und Findus, Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter und die Kinder aus Bullerbü entführen Groß und Klein in die Märchenwelt der erfolgreichen Kinderbuchautorin – Theater inklusive!

ABBA-Museum

Von der Vasa zu ABBA – der nächste Stockholm-Tipp bei Regenwetter! „Mamma Mia“, „The Winner takes it all“ und „Dancing Queen“ waren die größten Hits der weltberühmten schwedischen Schlager-Stars Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid.

So mancher Song der über 400 Millionen verkauften Tonträger ist auf der Insel Djurgården entstanden. Das ebenfalls dort gelegene ABBA-Museum präsentiert in Wort, Bild und natürlich Ton den Werdegang einer der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte – Ohrwürmer garantiert!

Tipp: Noch einen Block weiter südlich vom ABBA-Museum garantiert der Gröna Lund Vergnügungspark direkt am Wasser Spaß und Action für die ganze Familie!

Avicii Arena und SkyView

Die gigantische Avicii Arena (ehemals Ericsson Globe) liegt im Stadtteil Johanneshov etwas außerhalb des Zentrums und ist nicht nur als Stadion interessant! Das größte sphärische Gebäude der Welt ist ein Wahrzeichen von Stockholm und bietet einen umwerfenden Ausblick über die Stadt.

110 Meter breit und 85 Meter hoch fasst die gewaltige Mehrzweckhalle in der Globen City 16.000 Zuschauer. Noch höher hinaus geht es mit dem gläsernen Fahrstuhl des SkyView. Von bis zu einer Höhe von 130 Metern aus tut sich aus den Panoramagondeln über 20 Fahrminuten lang ein fantastischer Blick auf Stockholm und seine Inseln auf.

Friedhof Skogskyrkogården

Etwa 10 Autominuten südlich von Stockholm liegt der idyllische Waldfriedhof von Stockholm. Seine Architektur ist malerisch mit der Landschaft verwoben und formt ein kunstvolles Gesamtbild, welches von vielen Friedhöfen weltweit übernommen und von der UNESCO sogar zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Zwischen den Bäumen und auf grünen Wiesen gibt es aufwändig gestaltete Kapellen und Grabsteine zu entdecken. Die Schauspielerin Greta Garbo gehört zu den berühmtesten Persönlichkeiten, die am Skogskyrkogården ihre letzte Ruhestätte gefunden haben. Auch die Begräbnisfeier des weltberühmten DJs Avicii fand hier statt.

Schloss Drottningholm auf Lovön

Das prächtige Schloss Drottningholm, etwa 10km vom Stadtkern Stockholms entfernt, ist der permanente Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie - © Svenja98 / Fotolia
© Svenja98 / Fotolia

Noch etwas weiter außerhalb des Stadtzentrums liegt das ehemalige königliche Lustschloss Drottningholm aus dem 17. Jahrhundert. Das „schwedische Versailles“ befindet sich auf der Insel Lovön rund 20 Autominuten westlich vom Stadtzentrum Stockholms und zählt zu unseren 10 schönsten Schlössern Europas. Das besterhaltene Königsschloss Schwedens stellt seit 1981 den permanenten Wohnsitz der schwedischen Königsfamilie dar und wurde 1991 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Neben der prächtigen Innenausstattung zählen der malerische Barockgarten mit dem chinesischen Schlösschen und dem Schlosstheater zu seinen Highlights. Letzteres ist eine der besterhaltenen Bühnenbauten Europas und präsentiert bis heute sommerliche Aufführungen mit der originalen Bühnentechnik.

Artikel: Schloss Drottningholm auf Lovön

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Stockholmer Stadshuset
Offizielle Website des Freilichtmuseums Skansen
Offizielle Website des ABBA Museums in Stockholm
Offizielle Website des Friedhofs Skogskyrkogården

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige