Gamla Stan (Altstadt) von Stockholm, Schweden

Malerisch auf einer Insel gelegen gehört Gamla Stan, die Altstadt Stockholms zu den größten und besterhaltenen historischen Stadtkernen Europas, Schweden - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Gamla Stan, die Altstadt Stockholms gehört zu den größten und besterhaltenen historischen Stadtkernen Europas. Beim Spazieren durch seine engen Gassen kann historische Luft aus den vergangenen Jahrhunderten geschnuppert werden.

Als Gamla Stan wird in Stockholm die Altstadt, eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Stockholms, bezeichnet. Die Gamla Stan gehört zu den größten und besterhaltenen historischen Stadtkernen Europas. Malerisch auf einer Insel gelegen ist die Gamla Stan mit ihren verwinkelten Gässchen, netten kleinen Cafés und Restaurants und bemerkenswerten Gebäuden in jedem Fall einen Besuch wert.

Das Gebiet der Gamla Stan ist das ursprüngliche Stockholm des 13. Jahrhunderts, so wie es im Jahr 1252 gegründet wurde. Die umliegenden Bezirke kamen erst nach und nach zum Stadtgebiet dazu. Der damalige zentrale Stadtplatz „Stortorget” zeugt heute noch vom damaligen Flair Stockholms. Die Fassaden der Häuser wurden nach dem Mittelalter im Lauf der Zeit reich geschmückt und verziert. Nach und nach kamen dann auch die repräsentativen Schaufenster der Geschäftslokale dazu. Das Innenleben der Gebäude ist trotzdem meist noch mittelalterlich. In vielen Häusern findet man noch alte Kellergewölbe, reich verzierte Deckenbalken oder Wandmalereien und Stuckverzierungen aus den vergangenen Jahrhunderten.

Beim Spazieren durch die Altstadt Stockholms - Gamla Stan - kann historische Luft aus den vergangenen Jahrhunderten geschnuppert werden, Schweden - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Sehenswürdigkeiten in Gamla Stan

Gamla Stan ist der perfekte Ort um Stockholm kennen zu lernen und seine Geschichte zu schnuppern. Bester Ausgangspunkt für Erkundungen ist bestimmt der ehemalige Stadtplatz Stockholms, der bereits erwähnte „Stortorget“. Gleich dahinter entstand aus der ehemaligen Dorfkirche die prachtvolle Krönungskirche Schwedens „Storkyrkan”, auch Sankt Nikolai-Kirche genannt. Von dort aus können gemütliche Spaziergänge durch die wie ein Freilichtmuseum anmutende Altstadt unternommen werden. Im Gassengewirr wechseln sich Souvenir- und Kunsthandwerksläden mit gemütlichen Cafés und kleinen Lokalen ab. Hier gibt es viel zu entdecken, wie zum Beispiel die schmalste Gasse der Stadt, Mårten Trotzigs Gränd, mit nur 90cm Breite an ihrer engsten Stelle!

Eine weitere kaum zu übersehende Sehenswürdigkeit ist der riesige Königspalast. Mit seinen mehr als 600 Zimmern ist er eines der größten Schlösser der Welt. Am Platz vor dem Schloss kann man die Wachen bei der täglichen Ablöse beobachten. Der Königspalast selbst beherbergt mehrere Museen über die Geschichte der Stadt und die königlichen Gepflogenheiten.

Die Insel Gamla Stan kann mit der U-Bahn leicht erreicht werden, „Gamla Stan” ist eine eigene Station. Auch diverse Buslinien führen in die Altstadt Stockholms.