Anzeige
Europa Montenegro

Montenegro

Trotz seiner geringen Größe hat Montenegro eine gehörige Vielfalt an touristischen Zielen zu bieten. So kann man an einem Tag an einem der unzähligen Strände am Mittelmeer seinen Cappuccino genießen, zu Mittag am wunderbaren Skardar See zu Vogelgezwitscher speisen und bereits abends an einem gemütlichen Feuer am majestätischen Durmitor-Massiv sitzen.

Einreise und Visum für Montenegro

Welche Reisedokumente werden für die Einreise in Montenegro benötigt und wie lange müssen sie gültig sein? Hier finden Sie Information zu Visum und Einreisebestimmungen in Montenegro für Touristen und Geschäftsreisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Obwohl die Schweiz kein Mitglied der EU ist, gelten für Staatsbürger von Österreich, Deutschland und der Schweiz dieselben Einreisebestimmungen für Montenegro. Für Touristen und...

Virpazar am Skadar-See, Montenegro

Virpazar ist das touristische Zentrum des Skadar Sees in Montenegro und Albanien. Der idyllische See, die grünen Hügel und die dünne Besiedlung in seiner Umgebung sind Balsam für jede gestresste Seele. Virpazar, ein winziges Dörfchen mit nicht einmal 400 Einwohnern, ist die einzige „touristische“ Siedlung am herrlichen Skadar See. Der größte See am Balken breitet sich an der Grenze zwischen...

Tivat und Halbinsel Luštica, Montenegro

Das geschäftige Tivat wirbt nach eigenen Angaben mit den meisten Sonnenstunden Montenegros und lockt mit einem riesigen Jachthafen auch die betuchten Kapitäne der Welt in die Bucht von Kotor. Die schmucke Städtchen Tivat in der herrlichen Kotor-Bucht ist zwar nicht so malerisch wie zum Beispiel Perast oder Kotor, ist jedoch mit seinen preisgünstigen Hotels ein beliebtes Ferienziel für Familien und...

Tara-Schlucht, Montenegro

Die Tara-Schlucht im Norden Montenegros ist die größte Schlucht Europas. Der gleichnamige Fluss ist aufgrund seiner Wasserfälle, Stromschnellen und Kaskaden für Rafting äußerst beliebt. Die spektakuläre Tara-Schlucht ist ein besonderes Highlight im Durmitor-Nationalpark im Norden von Montenegro. Die Tara, der längste Fluss Montenegros, hat auf einer Länge von 78km eine bis zu 1.600m tiefe Schneise in die Bergwelt gegraben. Damit...

Skadar-See (Skadarsko Jezero Nationalpark), Montenegro, Albanien

Der riesige Skadar-See in Montenegro und Albanien ist der größte See am Balkan. Oft als Herz und Seele Montenegros bezeichnet war der Skadar-See einst Sommersitz der montenegrinischen Herrscherfamilien und bietet spektakuläre Landschaften, die von der Zivilisation noch weitgehend unberührt sind. Der Skadar-See im Süden von Montenegro ist 7km abseits der Adriaküste ist ein Naturjuwel. Im italienischen wird der Skadar-See auch...

Sveti Stefan, Montenegro

Die luxuriöse Ferieninsel Sveti Stefan liegt in der Adria vor der Küste von Budva in Montenegro und wird von einem schmucken 5-Sterne-Resort beherrscht, dessen Appartementhäuser das Flair des ursprünglichen Fischerdorfes bewahrt haben. Besichtigt werden kann sie leider nur von Hotelgästen.  Sveti Stefan ist ein ehemaliges Fischerdorf mit einer kleinen vorgelagerten Insel in der Adria vor der Küste von Budva im...

Rijeka Crnojevića am Skadar-See, Montenegro

Als Rijeka Crnojevića wird ein Fluss und eine Siedlung im Nordwesten des montenegrinischen Skadar-Sees bezeichnet. Das malerische Tal ist von unbeschreiblicher Schönheit und trotzdem kaum besucht. Die Rijeka Crnojevića ist ein malerischer Flusslauf in Montenegro, der sich im Nordwesten des Skadar-Sees in der Nähe von Virpazar mit träger Fließgeschwindigkeit seinen Weg durch die üppig grünen Hänge bahnt. Dem mäandernden, dunkelblauen Band...

Prokletije-Nationalpark, Montenegro

Der Prokletije-Nationalpark im gleichnamigen Bergmassiv im Nordosten Montenegros zählt wohl zu den unberührtesten Gegenden Europas. Auf den Wanderer warten üppige Wälder, schroffe Felsnadeln, spiegelglatte Gletscherseen und absolute Einsamkeit. Das Bergmassiv Prokletije erstreckt sich im Nordosten Montenegros an der Grenze zu Albanien und der albanischen Unruheprovinz Kosovo. Das auch „Alpen des Südens" genannte Gebirge schwingt sich bis zu einer Höhe von...

Podgorica, Montenegro

Die montenegrinische Hauptstadt Podgorica wurde nach dem Zweiten Weltkrieg komplett neu aufgebaut und enthält zum Großteil neue Gebäude. Dennoch ist in der geschichtsträchtigen Stadt das eine oder andere historische Kleinod zu finden. Podgorica, die offizielle Hauptstadt Montenegros, ist eigentlich keine klassische Touristenstadt, sondern spielt bei den meisten Urlaubern nur eine verkehrstechnische Rolle. Dennoch lohnt sich ein Abstecher in diese geschichtsträchtige...

Piva-Schlucht, Montenegro

Der Piva-Stausee im Norden Montenegros entstand im Jahr 1976 durch Stauung des gleichnamigen Flusses und ist der größte Stausee des Landes. Entlang seiner steilen Ufer führt eine Straße bis in die spektakuläre Piva-Schlucht. Die Piva fließt im Norden Montenegros und schließt sich an der bosnischen Grenze mit der Tara zur Drina zusammen. Auf der Piva fahren keine Schiffe, dafür sind...

Piva-Kloster, Montenegro

Das Piva-Kloster im Norden Montenegros zählt zu den bedeutendsten Klosteranlagen des Landes und beeindruckt vor allem durch seine spektakulären Fresken, die erfolgreich vor einer Überflutung durch den Piva-Stausee bewahrt wurden. Das Piva-Kloster liegt in der Piva-Schlucht einige Kilometer vor dem Piva-Stausee und der Kleinstadt Plužine im gebirgigen Norden von Montenegro. Neben Ostrog und Morača in der Nähe von Kolašin zählt...

Gospa od Škrpjela in Perast, Montenegro

Die Gospa od Škrpjela ist eine malerische Insel vor der Küste von Perast in der Bucht von Kotor in Montenegro. Auf der künstlich aufgeschütteten Insel wurde ein Kirche errichtet, in der eindrucksvolle Meisterarbeiten montenegrinischer und italienischer Künstler zu besichtigen sind. Die Gospa od Škrpjela ist eine von zwei Inseln vor dem Küstenstädtchen von Perast in Montenegro. Neben der Insel Sveti...

Perast, Montenegro

Das schmucke Perast war einst florierendes Seefahrerzentrum in der Bucht von Kotor und wurde Ende des 20. Jahrhunderts komplett restauriert. Manche Teile Perasts sind immer noch Ruinen, doch die Mehrheit der prachtvollen Bauten erstrahlt bereits wieder in altem Glanz. Der charmante Ort Perast in der traumhaften Bucht von Kotor in Montenegro ist schon von weitem eine Augenweide. An der Uferpromenade...

Morača Kloster, Montenegro

Das Morača Kloster an der gleichnamigen Schlucht zwischen Podgorica und Kolašin ist dank seiner herrlichen Fresken und seiner traumhaften Lage für viele das schönste Kloster von Montenegro. Auf einem natürlich entstandenen Felsplateau über einem spektakulären Wasserfall in der Morača Schlucht thront im Herzen von Montenegro das serbisch-orthodoxe Kloster Morača aus dem 13. Jahrhundert. Es zählt zu den wenigen Bauwerken aus...

Lovćen-Nationalpark und Njegoš-Mausoleum, Montenegro

Der Lovćen-Nationalpark liegt im Südwesten von Montenegro zwischen Kotor, Cetinje und Budva. Er beeindruckt nicht nur durch seine spektakuläre Berglandschaft, sondern hat auch ein kulturhistorisches Denkmal mit einem atemberaubenden Panoramablick zu bieten. Der 64km2 große Lovćen-Nationalpark, benannt nach dem Berg Lovćen im Südwesten Montenegros, wurde im Jahr 1952 gegründet. Er liegt im gebirgigen Dreieck zwischen der berühmten UNESCO-Welterbestadt Kotor, dem...

Insel Ada Bojana, Montenegro

Die Urlaubsinsel Ada Bojana zwischen Fluss und Meer im Süden von Montenegro ist ein idyllisches und nahezu unberührtes Fleckchen Erde mit herrlichem Sandstrand, perfekten Surfbedingungen und köstlichen Fischrestaurants. Die dreieckige Insel Ada Bojana im äußersten Süden von Montenegro wird vom Fluss Bojana geformt, der sich an der Grenze zu Albanien in einer Gabelung in die Adria ergießt. Sie entstand durch...

Altstadt von Kotor, Montenegro

Kotor, das bis dato einzige Kulturdenkmal der UNESCO in Montenegro, gilt unangefochten als schönste Stadt des Landes. Unzählige Völker haben in dem malerischem Ort im hintersten Winkel der Bucht ihre Spuren hinterlassen und die spektakuläre landschaftliche Umgebung trägt das ihre zur Beliebtheit Kotors bei. Das malerische Städtchen Kotor in Montenegro liegt gut geschützt im hintersten Winkel der traumhaften Bucht von...

Kolašin, Montenegro

Kolašin inmitten der Bjelasica-Berge in Montenegro lockt im Winter mit Sesselliften und Skipisten und im Sommer mit spektakulären Wanderungen in die Mrtvica-Schlucht oder im Nationalpark Biogradska Gora. Kolašin liegt im Herzen Montenegros inmitten der Bjelasica-Berge am Oberlauf des mächtigen Tara-Flusses und ist auf dem besten Weg, eine renommierte Wintersport-Destination zu werden. Zwar nicht so berühmt wie Žabljak im Durmitor-Nationalpark, kann...

Herceg Novi, Montenegro

Herceg Novi liegt am Eingang zur weltberühmten Bucht von Kotor im Westen Montenegros und hat neben einigen Stränden in der Umgebung einen interessanten Altstadtkern zu bieten. Herceg Novi liegt an der nördlichen Adriaküste Montenegros und ist sozusagen das „Eingangstor" in die traumhafte Bucht von Kotor und eine der wichtigsten Touristenstädte des Landes. Seine Architektur ist etwas mit dem sehenswerten Dubrovnik...

Festung Gorazda, Montenegro

Die Festung Gorazda zwischen Kotor und Cetinje stammt aus dem späten 19. Jahrhundert und focht seine letzte Schlacht im Ersten Weltkrieg. Das historische Bollwerk ist heute frei zugänglich. Die Festung Gorazda in Montenegro liegt etwa 3km südlich von Kotor und ist über die Verbindungsstraße von Kotor nach Cetinje zu erreichen. Gleich nach dem Sattel Trojica führt eine beschilderte Straße bis...

Interessant ...

Fotogalerien

Top 10 Sehenswürdigkeiten