Ojos del Caburgua, Chile

Die azurblauen Ojos del Caburgua im Süden von Chile locken mit üppiger Vegetation, rauschenden Wasserfällen und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt - © Alberto Loyo / Shutterstock
© Alberto Loyo / Shutterstock

Die azurblauen Ojos del Caburgua südlich des gleichnamigen Sees im Süden von Chile locken vor allem im Sommer mit üppiger Vegetation, rauschenden Wasserfällen und einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt.

Der über 50 Quadratkilometer große Lago Caburgua liegt im Süden Chiles gut 20km östlich der Stadt Pucón und wird vom Rio Blanco gespeist. Seine Hauptattraktionen bestehen in der artenreichen Landschaft, die direkt an den Nationalpark Huerquehue und das Reservat Villarrica mit seinem berühmten Vulkan angrenzen, dem wunderbaren Panorama, das unter anderem vom Cerro Picos del Caburgua geformt wird und einigen Thermalquellen südwestlich des Sees.

Als zauberhafteste Sehenswürdigkeit am Lago Caburgua gelten allerdings die Ojos del Caburgua, die „Augen des Caburgua“, die rund 4km weiter südlich liegen. Diese riesigen Quellbecken werden von einem unterirdischen Fluss gespeist, der im Lago Caburgua entspringt und begeistern Touristen vor allem mit ihrer intensiven azurblauen Farbe. Wer auf seinem Chile-Urlaub in Pucón Station macht, sollte diesem malerischen Naturjuwel unbedingt einen Besuch abstatten!

Zu den Highlights der Ojos del Caburgua im Süden von Chile gehören die beiden über 15 Meter hohen Zwillingsfälle Carhuello und Carileufu - © Alberto Loyo / Shutterstock
© Alberto Loyo / Shutterstock

Besuch der Ojos del Caburgua

Die Ojos del Caburgua sind mit ihrem klaren, kalten Wasser vor allem im Sommer ein beliebtes Touristenziel und können auf gut beschilderten Straßen sowohl mit dem Auto als auch mit dem Fahrrad erreicht werden. Inmitten unberührter Natur sind die leuchtend blauen Becken von üppigem Grün umgeben und formen eine Szenerie von außergewöhnlicher Schönheit.

Die hohe Luftfeuchtigkeit ließ in der gesamten Umgebung von Caburgua eine üppige Pflanzenwelt gedeihen, in deren Baumkronen Vögel und andere Tier zu erspähen sind. Wer sich ein Stück in den dichten Dschungel wagt findet im Dickicht auch Flussläufe, kleiner Bäche und rauschende Wasserfälle, darunter die beiden über 15 Meter hohen Zwillingsfälle Carhuello und Carileufu. Hier befindet sich auch ein kleines Hotel für unvergessliche Nächtigungen inmitten dieser einmaligen Umgebung.