Ponte Rio Negro (Manaus-Iranduba-Brücke) in Manaus, Brasilien

Die Ponte-Rio-Negro über den Rio Negro in Brasilien ist gut 3,5km lang und verbindet Manaus mit der Siedlung Iranduba - © guentermanaus / Shutterstock
© guentermanaus / Shutterstock

Die Ponte Rio Negro im brasilianischen Bundesstaat Amazonas überquert den mächtigen Rio Negro auf gut 3km Länge und ist damit eine der größten Brücken Brasiliens. Neben dem Opernhaus ist die Ponte Rio Negro das zweite bedeutende architektonische Denkmal der Amazonas-Hauptstadt Manaus.

Die Ponte Rio Negro, auch Manaus-Iranduba-Brücke genannt, befindet sich in der Nähe der brasilianischen Stadt Manaus im Bundesstaat Amazonas. Die gewaltige Brücke überquert den mächtigen Rio Negro 11km vor seiner Einmündung in den Amazonas und verbindet die Hauptstadt von Amazonas mit der Gemeinde Iranduba im Amazonas-Dschungel. Sie ist die einzige Brücke über den brasilianischen Teil des Rio Negro und eine der größten Schrägseilbrücken Brasiliens.

Der eindrucksvolle Rio Negro hat vor der Stelle der Ponte Rio Negro eine unglaubliche Breite von 20km. Danach verengt er sich jedoch auf eine Breite von lediglich 2,7km und kann so über die dreieinhalb Kilometer lange Ponte Rio Negro mit dem Auto innerhalb von 5 Minuten überquert werden. Zuvor dauerte die Fahrt über den Rio Negro mit der Fähre eine halbe Stunde und war noch dazu kostenpflichtig.

Bau der Ponte Rio Negro bei Manaus

Baubeginn der Ponte Rio Negro war im Jahr 2008 unter Präsident Luiz Inácio Lula da Silva, 2010 sollte die Brücke abgeschlossen sein. Durch Rechtsstreitigkeiten und Schlechtwetter verzögerte sich der Fertigstellungstermin jedoch um ein Jahr. Die offizielle Einweihung der Ponte Rio Negro erfolgte am 24. Oktober 2011 durch den damaligen Staatspräsidenten Dilma Rousseff. Bezogen auf Kosten pro Meter ist die Ponte Rio Negro die teuerste Brücke in ganz Brasilien.

Die Manaus-Iranduba-Brücke ist die einzige Brücke über den brasilianischen Teil des Rio Negro und eine der größten Schrägseilbrücken Brasiliens - © guentermanaus / Shutterstock
© guentermanaus / Shutterstock

Auf einer Breite von etwa 20 Metern umfasst sie vier Fahrspuren sowie Fußgänger- und Radweg in beide Richtungen und ist Teil der Autobahn AM-070, auch Rodovia Manuel Urbano genannt. Sogar riesige Ozeandampfer können unter der Ponte Rio Negro ungehindert passieren.

Die Ponte Rio Negro war eines der größten Projekte des Staates Amazonas, um die abgelegenen Dschungelgebiete an die Infrastruktur anzuschließen. Wie viele Straßenbau-Projekte wurde auch dieses von Umweltschützern kritisiert. Die brasilianische Regierung ist jedoch mittlerweile so weit, bei der Umsetzung von Bauprojekten auch auf die Erhaltung des unbezahlbaren brasilianischen Regenwaldes zu achten.

Die Ponte Rio Negro in Zahlen

Länge:3.595 Meter
Höhe der Fahrspur:55 bis 70 Meter (je nach Wasserstand)
Breite:22,6 Meter
Abstand zwischen den Tragseilen:400 Meter
Anzahl der Tragseile:56
Anzahl der Pfeiler:74
Höhe des höchsten Pfeilers:187 Meter
Kosten:470 Millionen Euro