Picton und Queen Charlotte Sound, Neuseeland

Picton und der Queen Charlotte Sound fungieren als Eingangstor zur atemberaubenden Küstenlandschaft der Marlborough Sounds, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Picton und der Queen Charlotte Sound fungieren als Eingangstor zur atemberaubenden Küstenlandschaft der Marlborough Sounds im Norden von Neuseelands Südinsel und locken mit herrlichen Ausflügen zu Land und zu Wasser.

Der Hafenort Picton an der Nordküste von Neuseelands Südinsel ist das touristische Zentrum und beliebter Ausgangspunkt für Ausflüge durch die faszinierende Küstenlandschaft der Marlborough Sounds.

BILDER: Picton und Queen Charlotte Sound

Reise durch den Queen Charlotte Sound

Der Queen Charlotte Sound ist der Stadt Picton vorgelagert. Jedes Schiff, welches von der Nordinsel nach Picton übersetzt, fährt durch diesen traumhaften Meeresarm. Wer es eilig hat, wird die lange Fahrt auf der engen Wasserstraße kaum genießen, wer sich allerdings Zeit zum Staunen nimmt, nimmt vom Queen Charlotte Sound unvergessliche Eindrücke mit.

Wassertaxis und Ausflugsboote bieten Erkundungstrips in die idyllischen Buchten des Queen Charlotte Sound an, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Neben der ersten Durchfahrt mit der Fähre bieten Wassertaxis und Ausflugsboote Erkundungstrips in die idyllischen Buchten des Queen Charlotte Sound an. Daneben tummeln sich auch Kajaks, Segelboote und winzige Motorboote auf der glitzernden Wasseroberfläche. Der traumhafte Meeresarm kann allerdings nicht nur per Boot, sondern auch auf dem Landweg entdeckt werden.

Der 35km lange Queen Charlotte Drive hält zwei Badebuchten und traumhafte Ausblicke über die Marlborough Sounds bereit, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Fahrt über den Queen Charlotte Drive

Der 35km lange Queen Charlotte Drive führt von Picton über Linkwater bis nach Havelock und hält zwei Badebuchten und traumhafte Ausblicke über die teils steile Küste der Marlborough Sounds bereit. Die Straße führt auch nach Anakiwa, dem Startpunkt für den Queen Charlotte Walkway.

Spaziergang/Fahrrad-Tour über den Queen Charlotte Walkway

Der Queen Charlotte Walkway ist –mit einigen steileren Passagen – vor allem für konditionsstarke Mountain Biker geeignet und führt von Anakiwa bis in die völlig einsame Ship Cove auf Motuara-Island (die meisten legen den Weg allerdings umgekehrt zurück). Bis zu 5 Tage können Naturbegeisterte durch die herrliche Natur aus duftendem Regenwald und blühendem Buschwald spazieren. In der Ship Cove war es übrigens, dass Thomas Cook im Jahr 1770 zum ersten Mal auf Neuseeland die britische Flagge hisste.

Tipp: Wer nicht den ganzen Weg zurücklegen möchte, kann ein Wassertaxi zurück nach Picton nehmen, die an mehreren Anlegestellen entlang des Walkways Halt machen. Auf Wunsch bringen die Wassertaxis auch das Gepäck von Schlafplatz zu Schlafplatz.

Unterwegs im Stadtzentrum von Picton

Die Sehenswürdigkeiten von Picton nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Vor allem sehenswert sind der Hafen und die High Street, wo sich bei einer Tasse Kaffee die angenehme Atmosphäre der Küstenstadt genießen lässt. Wer noch ausreichend Zeit hat, sollte sich die Museen von Picton nicht entgehen lassen. Über die Geschichte der letzten Walfang-Station im Queen-Charlotte-Sound erzählt das Community-Museum, das Edwin-Fox-Museum stellt – inklusive eindrucksvollem Original-Schiff – das Leben auf den britischen Transportschiffen im 19. Jahrhundert vor und die „Eco-World“ ist der Flora und Fauna der Marlborough Sounds gewidmet.

Weiterführende Links:

Fahrzeiten und Preise der Interislander Fähren von Wellington nach Picton
Touren durch den Queen Charlotte Sound (englisch)
Offizielle Website des Eco World Museums in Picton (englisch)