Festung Fenestrelle in Piemont, Italien

Blick auf die Gebirgsfestung Fenestrelle im Piemont von der Asietta Kammstraße , Italien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Die Festung Fenestrelle ist it einer Fläche von unglaublichen 1,3 Millionen m² die größte Gebirgsfestung Europas. Die Bauarbeiten dauerten ca. 120 Jahre.

Die gewaltige Festung Fenestrelle im Norden von Italien ist die größte Gebirgsfestung Europas. Sie umfasst flächenmäßig ca. 1,3 Millionen m². Die Festung hatte die Aufgabe die Transitroute zwischen dem Herrschaftsgebiet der Franzosen und jenem der Piemontesischen Könige zu sichern.

Die Festung Fenestrelle vom Innenhof der Burg Tre Denti (Eingang) gesehen, Piemont, Italien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Die Bauarbeiten an der Festung begannen 1728 und dauerten 120 Jahre. Die Festung wurde viele Jahrzehnte dem Verfall preisgegeben. Ab 1984 erfolgten einige Restaurierungsarbeiten. Seit 1990 kümmert sich eine freiwillige Organisation um die Erhaltung und Restaurierung, die aber auf private Unterstützung angewiesen ist.

Die Festung besteht grob gegliedert aus folgenden Teilen:

  • Burg Tre Denti
  • Batterien und Feldschanzen
  • Burg Delle Valli
  • Feldschanze Carlo Alberto
  • Burg San Carlo
Ein wesentlicher Teil der Festung Fenestrelle ist eine 2 km lange überdachte Treppe (Scala Coperta) die einen Höhenunterschied von 600m überwindet und 3.996 Stufen zählt, Italien - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Ein wesentlicher Teil der Festung ist eine überdachte Treppe (Scala Coperta) die innerhalb der Festungsmauer verläuft und alle Teile miteinander verbindet. Die Treppe ist ca. 2km lang, überwindet einen Höhenunterschied von 600m und zählt 3.996 Stufen.

Um die Burg intensiv zu besichtigen gibt es geführte Touren:

  • 1 Stunde Dauer
  • 3 Stunden Dauer (dabei sieht man ca. 1/3 der Festung)
  • 7-8 Stunden Dauer (dabei wird die gesamte Festung besichtigt, festes Schuhwerk, ausreichend Wasser und Verpflegung sowie Wetterschutz sind erforderlich – gute Kondition selbstverständlich auch)

Alle geführten Touren müssen vorab telefonisch reserviert werden (siehe Links).

Tipp: Einen guten Eindruck über die Dimension der Festung erhält man bei der Auffahrt zur Asietta Kammstraße bzw. zum Colle Finestre. Die Auffahrt ist in der Ortschaft Depot, ca. 1 Kilometer vor der der Ortschaft Fenestrelle. Wer Zeit hat, kann auch den Colle Finestre überqueren und über eine abenteuerliche Piste und zahlreiche Kehren ins Susatal hinüber fahren.

Achtung für die Fahrt auf der Asietta Kammstraße: Hier gilt in den Sommermonaten zeitweise ein Fahrverbot. Die Regeln werden aber jedes Jahr – oft auch unterjährig – geändert. Unbedingt die Verbotsschilder beachten und am besten vor Ort erkundigen.

Weiterführende Links:

Offizielle Website von Fenestrelle (französisch, es gibt auch einige Infos in Englisch zum Download)
Englische Infos zu Fenestrelle
Sehr detaillierte Informationen zur Festung von Reinhard Dietschi