Praia Vermelha (Roter Strand) in Rio de Janeiro, Brasilien

Die Idylle des Praia Vermelha in Rio de Janeiro genießt man am besten von der sicheren Küste aus, oder aus der Vogelperspektive, Brasilien - © byvalet / Shutterstock
© byvalet / Shutterstock

Der Praia Vermelha am Fuß des Zuckerhuts an der Küste von Rio de Janeiro wird vor allem von Einheimischen besucht und lockt mit echtem brasilianischem Urlaubsfeeling.

Der Praia Vermelha liegt in unmittelbarer Zentrumsnähe der brasilianischen Metropole Rio de Janeiro zwischen zwei üppig bewachsenen Hügeln. Von der weltberühmten Copacabana wird er nur durch eine Landzunge getrennt und auch der Zuckerhut, ein weiteres Wahrzeichen der Stadt, ist nur einen Steinwurf entfernt.

Am kleinen aber feinen Küstenabschnitt inmitten grüner Hügel genießen vor allem Einheimische das Urlaubsfeeling Brasiliens. Ein Militärstützpunkt ganz in der Nähe macht den Praia Vermelha zu einem der sichersten Strände von Rio de Janeiro.

Praia Vermelha, der Rote Strand von Rio de Janeiro, liegt an der allseits bekannten Copacabana gleich ums Eck, Brasilien - © jordanfotografi / Shutterstock
© jordanfotografi / Shutterstock

Praia Vermelha bedeutet zwar „Roter Strand“, dies lässt aber keine Schlüsse auf sein Erscheinungsbild zu. Nur mit viel Fantasie mag man annehmen, dass der feine Sand des rund 250m langen Praia Vermelha rötlich schimmert. Er beinhaltet aber tatsächlich so genannte Granatkristalle, deren rotes Leuchten jedoch erst bei Sonnenuntergang voll zur Geltung kommt.

Besuch des Praia Vermelha

Der Praia Vermelha liegt an der allseits bekannten Copacabana gleich ums Eck. Vielleicht ist das auch der Grund, aus dem am Roten Strand von Rio kaum Touristen anzutreffen sind. Die tummeln sich wohl alle am weltberühmten Nachbarstrand. Und so lauscht man Caipirinha-schlürfend und Sonne-tankend vor allem brasilianischen Unterhaltungen, was deutlich zum typischen Flair des Praia Vermelha beiträgt.

Der Praia Vermelha von Rio de Janeiro wird vor allem von Einheimischen besucht und lockt mit echtem Urlaubsfeeling von Brasilien - © lazyllama / Shutterstock
© lazyllama / Shutterstock

Einziger Wermutstropfen: Am Praia Vermelha kann so gut wie nicht gebadet werden. Die große Tiefe des Wassers in Verbindung mit unberechenbaren Wellen und tückischen Strömungen hat schon einige Menschenleben gefordert. So genießt man die Idylle des Praia Vermelha am besten von der sicheren Küste aus, oder – noch besser – aus der Vogelperspektive.

Von Praia Vermelha auf den Zuckerhut

Die Talstation der Zuckerhut Seilbahn befindet sich ganz in der Nähe des Praia Vermelha. Vom Praça General Tibúrcio in der dahinter liegenden Siedlung geht es zuerst auf den Morro da Urca und schließlich weiter auf den berühmten Zuckerhut.

Blick vom Zuckerhut auf eine auffahrende Gondel, im HIntergrund die weltberühmte Copacabana, Rio de Janeiro, Brasilien - © ManuelSilvadeSousa/Shutterstock
© ManuelSilvadeSousa/Shutterstock

In Praia Vermelha selbst gibt es eine Statue des französischen Komponisten Chopin und einige historische Denkmäler zu entdecken. Die Infrastruktur ist zwar nicht so gut ausgebaut wie an anderen Stränden von Rio, ein kleines Restaurant ist aber dennoch vorhanden.