Banks Peninsula, Neuseeland

Die malerischen Hafenstädte und einsamen Buchten der Banks Peninsula können am besten auf dem Banks Peninsula Track erkundet werden, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

An drei Seiten vom Pazifik umgeben dominiert auf der Banks Peninsula auf der Südinsel Neuseelands das Meer. Die malerischen Hafenstädte und einsamen Buchten der Halbinsel können am besten auf dem Banks Peninsula Track erkundet werden.

Die rund 1.000 Quadratkilometer große und fast kreisrunde Banks Peninsula liegt an der mittleren Westküste von Neuseelands Südinsel. Das Leben auf der malerischen Halbinsel wird von Künstlerkulturen, dem Meer mit zahlreichen Buchten und Stränden und einer unberührten Tierwelt dominiert.

BILDER: Banks Peninsula

 

Die Berge der Banks Peninsula, einst entstanden durch mehrere Schichtvulkane, sind untypisch für die Region um Christchurch. Gemeinsam mit der Halbinsel bildeten sich auch die beiden größten Naturhäfen der Umgebung. An ihren Küsten formten sich die beiden größten Siedlungen der Banks Peninsula: Lyttelton im Nordwesten und Akaroa im Südosten.

Akaroa

Das unübersehbar französisch geprägte Städtchen liegt rund 90 Minuten von Christchurch entfernt und lockt mit einer geruhsamen Atmosphäre aus Kunst und Geschichte. In den Straßen, die alle französische Namen tragen, reihen sich Kunstgalerien, Boutiquen, Snackbars und nette Cafés aneinander, die bei einem entspannten Stadtbummel die Zeit in Windeseile vergehen lassen.

Tipp: Am Wochenende, wenn viele Einheimische aus Christchurch in Akaroa ein entspannendes Wochenende verbringen möchten, kann es in den adretten Cottages durchaus eng werden.

Wildtiere auf der Banks Peninsula

Boot- und Kajak-Touren bringen Touristen von Akaroa ins Reich der Hector-Delfine, die sich vor der Küste Neuseelands tummeln. Neben den kleinsten Delfinen der Welt zählen die gefährdeten Zwergpinguine zu den tierischen Besuchermagneten der Banks Halbinsel. Ebenfalls hier ist der nur in der Region Canterbury heimische Weißflügel-Pinguin zu finden.

Summit Road

Die Summit Road windet sich entlang des Vulkankraters, aus dem die Banks Peninsula einst entstand und hält atemberaubende Panoramablicke bereit. Sie verbindet die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Banks Peninsula und führt zu Wanderwegen, Parks und Erholungsgebieten.

Mount Herbert Walkway

Der Mount Herbert Walkway führt vom Diamond Harbour auf den mit 919 Metern höchsten Berg der Banks Peninsula. Von allen Touren, die auf den Mount Herbert führen, ist diese mit etwa einem halben Tag sicherlich die schnellste. Eine kleine Hütte in der Nähe des Gipfels ermöglicht dennoch Übernachtungen – wohl eine der besten Möglichkeiten, den atemberaubenden Sternenhimmel zu genießen.

Zahlreiche Wanderwege bringen Touristen die Banks Halbinsel näher, allen voran der privat geführte Banks Peninsula Track, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Banks Peninsula Track

Der Banks Peninsula Track wurde 1989 von Bauern auf der Suche nach neuen Einnahmequellen als erster privater Wanderweg Neuseelands ins Leben gerufen. Auf einer Länge von 35 Kilometern kommen Aktivurlauber der traumhaften Landschaft Neuseelands so nahe, wie nirgendwo sonst. Zu den Highlights des Banks Peninsula Track zählen neben der traumhaften Landschaft Gelbaugen- und Zwergpinguinen, Hector-Delfinen, Seelöwen und jede Nacht ein überwältigender Sternenhimmel. Dieser kann am besten in den Stargazer Huts, kleinen Zelten mit durchsichtigem Dach, genossen werden.

Der Banks Peninsula Track startet und endet in Akaroa und hält atemberaubende Panoramablicke bereit, Neuseeland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Der Rundweg startet und endet in Akaroa bei der Onuku Farm und wird in vier Etappen mit 11, 8, 6 und 10 Kilometern eingeteilt. Für ausdauernde Wanderer ist die Strecke auch in 2 Tagen zu bewältigen. Raststätten sind das Flea Bay Cottage, das Stony Bay Cottage und das Otanerito Beach Farmhouse. Die gut ausgestatteten Selbstversorger-Hütten entlang der Route sind von Oktober bis April geöffnet. Shoppen in Seefracht-Containern und ein Bad in einer feuer-beheizten Open-Air-Badewanne lassen eine Wanderung über den Banks Peninsula Track unvergesslich werden.

Weiterführende Links:

Offizielle Website von Akaroa (englisch)
Infos zum Banks Peninsula Track (englisch)