Kuranda in Queensland, Australien

Die Skyrail Rainforest Cableway ist eine spektakuläre Seilbahn, deren Kabineninsassen auf einer 8km langen Strecke wenige Meter über dem Regenwald schweben, Kuranda, Australien - © tomoki1970 - Fotolia
© tomoki1970 - Fotolia

Kuranda liegt im australischen Bundesstaat Queensland in der Nähe von Cairns im tropischen Regenwald. Hauptattraktionen sind eine Fahrt durch den Dschungel mit der Kuranda Scenic Railway oder mit der Seilbahn Skyrail Rainforest Cableway, die einen über die Wipfel des Regenwaldes schweben lässt.

Der kleine Ort Kuranda liegt im Norden des Bundesstaates Queensland in Australien und zählt nur etwa 1.500 Einwohner. Durch seine malerische Lage am Ufer des Barron River mitten im australischen Regenwald ist der in äußerst beliebtes Ziel für Naturfreunde und Romantiker.

Wie in der nur 25km entfernten Partystadt Cairns herrscht auch in Kuranda tropisches Klima mit bis zu knapp 40°C Höchsttemperatur. Lediglich die Luftfeuchtigkeit ist durch die höhere Lage geringer, was die Temperaturen erträglicher macht. Aufgrund seiner Lage im Regenwald ist mit Niederschlägen zu rechnen, es gibt jedoch Regen- und Trockenzeiten.

Geschichte von Kuranda

Die australischen Ureinwohner bevölkerten das Gebiet bereits vor 10.000 Jahren, Europäer erkunden die Gegend seit Anfang des 19. Jahrhunderts. Die unerforschten Wälder zogen Goldsucher und Holzfäller an, was 1885 zur Gründung der ersten Siedlung führte. Richtig erschlossen wurde Kuranda allerdings erst 6 Jahre später, als 1891 die Bahnstrecke von Cairns nach Heberton auch in Kuranda Station machte. Ab dann ging es mit dem kleinen Dörfchen bergauf. Heimische Urlauber entdeckten den idyllischen Ort und seine zauberhafte Umgebung für sich und machten ihn zu einem beliebten Flitterwochen-Ziel. Vor allem die beeindruckenden Barron Falls und natürlich der artenreiche, mystische Regenwald haben es den Besuchern angetan. In den 1970er Jahren wurde Kuranda zunehmend von Hippies besucht, die im Dschungel ihrer alternativen Lebensweise frönen konnten. Einige davon sind bis heute geblieben.

Besuch von Kuranda

Um die Faszination des wilden tropischen Regenwaldes in vollen Zügen genießen zu können empfiehlt sich erstens eine Fahrt mit der ursprünglich gehaltenen Kuranda Scenic Railway, jener Eisenbahn aus dem Jahre 1891, deren Strecke seither nicht verändert wurde. In knapp zwei Stunden kommt man so auf von Cairns nach Kuranda, durch eine märchenhafte Landschaft aus üppigem Grün und exotischen Tierlauten.

Um den Regenwaldes in vollen Zügen genießen zu können empfiehlt sich eine Fahrt mit der ursprünglich gehaltenen Kuranda Scenic Railway, aus dem Jahre 1891, Australien - © Evgeny Vostrikov - Fotolia
© Evgeny Vostrikov – Fotolia

In Kuranda angekommen besucht am besten einen der vielen Kunstmärkte und kleinen Läden, die handgefertigte Schätze anbieten. Vielen Künstlern kann auch beim Malen, Töpfern oder Schnitzen über die Schulter geschaut werden. Für Tierliebhaber äußerst empfehlenswert sind die „Bird World”, ein Vogelpark mit äußerst zutraulichen Piepmatzen, das Noctarium mit seiner einzigartigen Möglichkeit der Beobachtung von nachtaktiven Tieren, sowie das „Australian Butterfly Sanctuary” mit 1.500 verschiedenen Schmetterlingsarten inklusive Aufzuchtstation. In den kleinen „Koala Gardens” kann man neben Kängurus und Wombats mit etwas Glück einen Blick auf eines der possierlichen grauen Beuteltiere erhaschen. Wanderwege in der Umgebung führen durch die exotische Vegetation zu diversen Aussichtspunkten, unter anderem die knapp 260m hohen Barron Falls. Auf dem „Dreamtime Walk” kann man auf den Spuren der Aborigines wandeln und Darbietungen von farbenfrohen Tanzspektakeln zu Didgeridoo-Klängen und Bumerang-Kunststücken beiwohnen.

Tipp: Vorsicht in der „Bird World” mit teurem Kamera-Equipment oder anderen persönlichen Gegenständen. Manche Papageien sind etwas zu zutraulich und ihre harten Schnäbel machen auch vor fremdem Eigentum nicht halt!

Skyrail Rainforest Cableway

Absolutes Highlight ist jedoch wieder eine etwas andere Art, den Regenwald zu erkunden. Die Skyrail Rainforest Cableway ist eine spektakuläre Seilbahn, deren Kabineninsassen an die eineinhalb Stunden auf einer 8km langen Strecke wenige Meter über dem Regenwald schweben. Der Bau dieser Seilbahn mitten in der üppigen Vegetation war eine Meisterleistung, die 32 Stützpfeiler wurden mit der Hilfe von Helikoptern errichtet. Über zwei Stationen, an den Barron Falls und am Red Peak, einem eindrucksvollen Baumriesen-Rundweg, gelangt man von Kuranda in den kleinen Ort Smithfield nördlich von Cairns. Die Eindrücke und das Panorama, die man über Wälder und Schluchten schwebend mitnimmt, sind unvergesslich!

Weiterführende Links:

Offizielle Website von Kuranda (englisch)
Offizielle Seite der Kuranda Scenic Railway (englisch)
Offizielle Seite der Skyrail Rainforest Cableway (englisch)