Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Israel

Ganz ohne Touristenfallen nach Israel reisen: Hier finden Sie die Top 10 Sehenswürdigkeiten in Israel. Lesen Sie, welche Highlights und Attraktionen Sie beim Urlaub in Israel auf keinen Fall versäumen dürfen!

​​​​​Al Aqsa-Moschee in Jerusalem

Die Al Aqsa-Mochee ist nicht nur die größte Moschee Jerusalems, sondern auch die drittwichtigste islamische Pilgerstätte der Welt, Israel - © Sean Pavone / Shutterstock
© Sean Pavone / Shutterstock

Die Al Aqsa-Moschee auf dem berühmten Tempelberg in Jerusalem ist die größte Moschee der Stadt Jerusalem. Die Moschee ist über die berühmte Klagemauer mit dem um einiges besser bekannten Felsendom verbunden. „Al Aqsa“ bedeutet übersetzt in etwa „Ferne Kultstätte“ und geht auf die Sure der „Nachtreise“ im Koran zurück, wonach Mohammed von der heiligen Kultstätte in Mekka, Saudi-Arabien, in die ferne Kultstätte nach Jerusalem reiste.

Zum Artikel …


Geburtskirche in Betlehem

Die Geburtskirche („Church of Nativity“) in Betlehem ist eines der wenigen Gebäude aus der frühchristlichen Zeit, das nie zerstört wurde und bis heute vollkommen erhalten ist, Israel - © 2bears / Shutterstock
© 2bears / Shutterstock

Die Geburtskirche in Betlehem aus der frühchristlichen Zeit wurde nie zerstört und ist bis heute vollkommen erhalten. Die Geburtskirche wurde nach der Befreiung des Christentums 333 nach Christus vom ersten christlichen Kaiser Konstantin der Große über der Stelle, an der Christus geboren wurde errichtet. Die Geburtskirche („Church of Nativity“) in Betlehem wurde 2012 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Zum Artikel …


Felsendom in Jerusalem

Der berühmte Felsendom auf dem Tempelberg in Jerusalem, Israel, ist eines der größten Heiligtümer und das älteste erhaltene Bauwerk des Islam - © Martin Froyda / Shutterstock
© Martin Froyda / Shutterstock

Der berühmte Felsendom ist gemeinsam mit der al Aqsa-Moschee und der Klagemauer das wichtigste Gebäude auf dem berühmten Tempelberg in Jerusalem. Der Felsendom ist eines der größten Heiligtümer und das älteste erhaltene Bauwerk des Islam. Mit seiner markanten goldenen Kuppel ist der Felsendom weithin sichtbar und ein bedeutendes Wahrzeichen von Jerusalem. Die goldene Kuppel des Felsendoms wurde über jenem Felsen errichtet, von dem aus der Prophet Mohammed dem islamischen Glauben zufolge seine Fahrt in den Himmel angetreten hat.

Zum Artikel …


Weiße Stadt in Tel Aviv

Die Weiße Stadt in Tel Aviv bezeichnet die Ansammlung von über 4.000 schneeweißen überwiegend im Bauhaus-Stil errichteten Gebäuden in Israels Hauptstadt - © Protasov AN / Shutterstock
© Protasov AN / Shutterstock

Die Weiße Stadt in Tel Aviv bezeichnet die Ansammlung von über 4.000 schneeweißen Gebäuden in Israels Hauptstadt. Der Großteil der Gebäude wurde in den 1930er und 40er Jahren im Bauhaus-Stil errichtet. Die Weiße Stadt wurde in perfekter Harmonie mit den klimatischen Bedingungen und den lokalen kulturellen Gegebenheiten geschaffen. 2003 wurde die Weiße Stadt von Tel Aviv von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Zum Artikel …


Nazareth

Nazareth ist weltweit als die Heimatstadt von Jesus Christus, Maria und Josef bekannt und bietet den Flair einer uralten orientalischen Stadt, Israel - © Rafael Ben-Ari / Fotolia
© Rafael Ben-Ari / Fotolia

Nazareth, als die Heimatstadt von Jesus Christus, Maria und Josef bekannt, liegt in Galiläa im Nordbezirk Israels. Nazareth bietet den Flair einer uralten orientalischen Stadt kombiniert mit eine atemberaubende Naturkulisse in der Landschaft von Galiläa. Die Top Sehenswürdigkeit in Nazareth ist die Verkündigungskirche.

Zum Artikel …


Totes Meer

Blick auf das Ufer des Toten Meeres bei Sonnenuntergang, Israel/Jordanien - © frag / Fotolia
© frag / Fotolia

Das Tote Meer ist der tiefstgelegene See der Erde und wird von den Staaten Israel und Jordanien eingegrenzt. Das Tote Meer – eigentlich ein 800km² großer See – hat einen Salzgehalt von über 300g pro Liter Wasser, was dazu führt, dass ein Mensch auf der Wasseroberfläche des riesigen Salzsees nicht unter geht. Die Mineralien des Schlamm und Wassers des Toten Meers spielen auch eine wichtige Rolle in der Medizin und Kosmetikindustrie.

Zum Artikel …


Klagemauer in Jerusalem

Die Klagemauer in der Altstadt von Jerusalem ist für Juden eine religiöse Stätte und zählt zu den meist besuchten Orten in Israel - © SeanPavonePhoto / Fotolia
© SeanPavonePhoto / Fotolia

Die Klagemauer in Jerusalem gilt für die Juden als religiöse Stätte. Der Platz vor der Klagemauer zählt zu den meist besuchten Orten in Israel. Täglich pilgern unzählige Gläubige zur Klagemauer, um ihre Gebete zu sprechen und Zettel mit Wünschen zwischen den gewaltigen Steinblöcken zu hinterlassen. Die Klagemauer stellte ursprünglich die westliche Begrenzung des zweiten Jerusalemer Tempels aus dem 6. Jahrhundert vor Christus dar, gehörte selbst jedoch nicht zum Tempel. Der Tempel selbst wurde 70 nach Christus von den Römern zerstört, die Klagemauer steht bis heute.

Zum Artikel …


Wüste Negev

Die Wüste Negev liegt im Süden Israels („negev“ bedeutet soviel wie „Südland“) und erstreckt sich über eine Fläche von 12.000km2, Israel - © Rafael Ben-Ari / Fotolia
© Rafael Ben-Ari / Fotolia

Die Wüste Negev liegt im Süden Israels, bedeckt ca. 60% der Landesfläche und erstreckt sich über eine Fläche von 12.000km². Die faszinierende Wüstenlandschaft mit ihren Gebirgsrücken und Erosionskratern und die historische Weihrauchstraße sind die Hauptattraktionen der Wüste Negev. 2005 wurden die Wüstenstädte in der Wüste Negev und die Weihrauchstraße von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Zum Artikel …


Maria Magdalenen Kirche in Jerusalem

Die Maria Magdalenen Kirche auf dem Ölberg ist weithin sichtbar und eines der wichtigsten Wahrzeichen Jerusalems, Israel - © Aleksandar Todorovic / Fotolia
© Aleksandar Todorovic / Fotolia

Die Maria Magdalenen Kirche befindet sich auf dem Ölberg im Osten Jerusalems in der Nähe des Garten Gethsemane. Ihre helle Fassade mit den goldenen Kuppeln ist weithin sichtbar und eines der wichtigsten Wahrzeichen Jerusalems. Errichtet wurde die Kirche in den 1880er Jahren vom russischen Zar Alexander III zu Ehren seine Mutter Kaiserin Maria Alexandranova. In ihrem reich geschmückten Inneren sind Ikonen und Gemälde der Maria Magdalena zu bestaunen.

Zum Artikel …


Höhlen von Qumran

Qumran ist eine antike Siedlung und ist vor allem bekannt, seit in elf Felsenhöhlen in der Nähe die berühmten Schriftrollen vom Toten Meer gefunden wurden, Israel - © / Shutterstock
© / Shutterstock

Qumran ist eine antike Siedlung in Israel. Seit in elf Felsenhöhlen in der Nähe die berühmten Schriftrollen vom Toten Meer gefunden wurden, darunter die heute älteste bekannte Handschrift der Bibel, ist Qumran weltbekannt. Bis heute ist unklar, wer die Schriftrollen dort deponierte. Seit 1999 sind die Ruinen von Qumran restauriert, Wasserkanäle, Zisternen und Häuser von früher können besichtigt werden.

Zum Artikel …

Anzeige