Petronas Towers in Kuala Lumpur, Malaysia

Der Architekt der gigantischen Petronas Towers in Kuala Lumpur, Malaysia, ist der Amerikaner Cèsar Antonio Pelli - © ezk / franks-travelbox
© ezk / franks-travelbox

Die imposanten Petronas Towers sind das Wahrzeichen der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur. Von 1996 bis 2004 hatten sie den Titel des höchsten Gebäudes der Welt inne, was bis heute umstritten ist.

Die imposanten Petronas Towers in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur erreichten weltweite Bekanntheit, als sie von 1996 bis 2004 den Titel des höchsten Gebäudes der Welt innehatten. Mit einer Höhe von 452m ragen die majestätischen Zwillingstürme weit über die Skyline von Kuala Lumpur und sind immer noch der höchste Bau von Malaysia und Wahrzeichen der Stadt.

Die Klassifizierung der Petronas Towers ist heftig umstritten, da sowohl der Willis Tower in Chicago als auch das ehemalige World Trade Center in New York mit Masten um über 70 Meter höher und 20 Stockwerke mehr aufwiesen.

BILDER: Petronas Towers in Kuala Lumpur

Errichtung der Petronas Towers

Die Petronas Towers wurden in den Jahren 1992 und 1996 erbaut, die offizielle Eröffnung erfolgte 1999. Der Architekt der gigantischen Stahl- und Glaskomplexe ist der Amerikaner Cèsar Antonio Pelli. Der achtzackige, sternförmige Grundriss befindet sich auf dem Gelände einer ehemaligen Rennbahn.

Um die Geschwindigkeit des Baus zu erhöhen, wurden die beiden Türme von zwei unterschiedlichen Bauteams um die Wette hochgezogen. Der Sieg gelang übrigens Team 2 mit einer Woche Vorsprung, aber nur, weil sie die Spitze ihres Turms bereits in seinem Inneren zusammenbauten und dann nur mehr – ähnlich wie beim Chrysler Building in New York – oben hinausschieben mussten.

Die imposanten Petronas Towers mit der markanten Skybridge in 172 Metern Höhe bei Nacht, Kuala Lumpur, Malaysia - © ezk / franks-travelbox
© ezk / franks-travelbox

Benannt wurden die Zwillingstürme nach ihrem Auftraggeber und Eigentümer, dem malaysischen Mineralölkonzern Petronas. Da Stahl damals ziemlich teuer war, wurde stattdessen vielfach Stahlbeton verwendet. Durch das enorme Gewicht der Türme, das dadurch entstand, zählen die Petronas Towers zu den erdbebensichersten Gebäuden der Welt.

Nutzung der Petronas Towers

Der Konzern Petronas hat seinen Hauptsitz in den Petronas Towers, die hauptsächlich als Bürotürme genutzt werden. Neben den mehreren hundert Büros sind in den Petronas Towers außerdem ein Naturwissenschaftsmuseum, mehrere Einkaufszentren, ein Konzertsaal der Philharmonie Malaysia und eine Kunstgalerie untergebracht.

Jedes der Stockwerke ist der Petronas Towers 4m hoch, die höchste genutzte Etage befindet sich auf einer Höhe von 375m. 39 Aufzüge in jedem Turm sorgen für den reibungslosen Auf- und Ab-Transport der Mitarbeiter und Besucher. Der Großteil der Aufzüge ist zweigeschossig, das heißt, ihre Kabinen wurden fix übereinander montiert. Wer also in ein Stockwerk mit gerader Nummer möchte, steigt im Erdgeschoß ein, wer in ein ungerades möchte, eine Etage darüber. Auch im 828m hohen Burj Khalifa in Dubai werden derartige Hochgeschwindigkeitsaufzüge eingesetzt.

Die Zwillingstürme sind Teil des KLCC (Kuala Lumpur City Centers). In seinem Umkreis befindet sich ein Park, in dem einige Aussichtspunkte einen traumhaften Blick auf Petronas Towers ermöglichen.

In der Silvester-Nacht strahlen die 450m hohen Petronas Towers in Kuala Lumpur mit einem spektakulären Feuerwerk um die Wette - © szefei / Shutterstock
© szefei / Shutterstock

Besuch auf der Skybridge der Petronas Towers

Auf 172 Metern Höhe befindet sich die markante Skybridge, eine knapp 60m lange Stahlbrücke zwischen dem 41. und 42. Stockwerk, die die beiden Türme miteinander verbindet. Sie dient nicht nur als optischer Hingucker, sondern auch als Stabilisierung der Zwillingstürme. Außerdem ist so immer ein möglicher Fluchtweg über den zweiten Turm offen.

Seit dem Jahr 2000 ist die weltweit erste Verbindung zwischen zwei Gebäuden in großer Höhe für Besucher zugänglich. Wer Tickets für die Skybridge ergattern möchte, muss einerseits tief in die Brieftasche greifen und andererseits früh aufstehen. Ab 8:30 Uhr morgens kann die Skybridge betreten werden, die 1.600 Tickets für den Tag sind um halb elf meist ausverkauft.

Tipp: Wem es nicht darum geht, auf der weltweit höchsten Gebäudeverbindung zu stehen, sondern lediglich die fantastische Aussicht genießen möchte, sollte sich den teuren Besuch auf der Skybridge sparen. Vom Menara Kuala Lumpur, dem höchsten Fernsehturm Malaysias aus hat man ebenfalls eine fantastische, sogar noch höhere und vor allem günstigere Aussicht auf die malaysische Hauptstadt.

Die Petronas Towers in Kuala Lumpur, Malaysia, wurden in den Jahren 1992 und 1996 erbaut, die offizielle Eröffnung erfolgte 1999 - © ezk / franks-travelbox
© ezk / franks-travelbox

Die Petronas Towers in Zahlen

Höhe:452 Meter
Höchste Etage:376 Meter
Bauzeit:4 Jahre
Anzahl der Fenster:32.000
Gewicht eines Turms:300.000 Tonnen (knapp 37.000t Stahl und 230.000t Beton)
Gewicht der Spitzen:176 Tonnen
Gewicht der Skybridge:750 Tonnen
Geschwindigkeit der Aufzüge:12 bis 21km/h

 

Weiterführende Links:

Offizielle Website der Petronas Towers (englisch)