Die Top 10 Sehenswürdigkeiten von China

Ganz ohne Touristenfallen nach China reisen! Hier finden Sie eine Liste der Top 10 Sehenswürdigkeiten von China! Welche Highlights und Attraktionen dürfen Sie beim Urlaub in China auf keinen Fall versäumen?

Chinas abenteuerlicher Mix aus unberührter Natur und lebhaftem Business, Shopping-Tempel und Reisterrassen, schroffen Bergen und imposanten Wolkenkratzern lockt Besucher aus aller Welt ins fantastische Reich der Mitte.

Terrakotta-Armee

Die Figuren sind mit bis zu 1m80 etwas größer, als der durchschnittliche „echte“ Chinese; ein Terrakotta-Soldat wiegt an die 300kg, China - © Hung Chung Chih / Shutterstock
© Hung Chung Chih / Shutterstock

Die gigantische Terrakotta-Armee in der Provinz Xi’an besteht aus unglaublichen 7.000 originalgroßen Statuen von Soldaten und Pferden, von denen keine der anderen gleicht. Sie wurden geschaffen, um bis in alle Ewigkeit das Grab von Kaiser Shǐhuángdì zu bewachen – der sein imposantes Mausoleum übrigens bereits im Alter von 13 Jahren zu planen begann und auch den Bau der berühmten Großen Mauer befahl.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Chinesische Mauer

Die Chinesische Mauer bei Sonnenaufgang - © chungking / Shutterstock
© chungking / Shutterstock

Chinas „Große Mauer“ ist rund 9.000 Kilometer lang und wurde über einen gewaltigen Zeitraum von 2000 Jahren errichtet. Um 500 vor Christus begann der Bau, um China vor feindlichen Nomadenstämmen des Nordens zu schützen. Heute wird das UNESCO Weltkulturerbe nur noch auf einer Länge von rund 500km um Peking instandgehalten – hauptsächlich für die Touristen.

Zum Artikel …

Verbotene Stadt in Peking (Beijing)

Die Verbotene Stadt in Peking war früher nur dem Kaiser und seinem Gefolge vorbehalten und für die Bevölkerung streng abgeschirmt, China - © ReSeandra / Fotolia
© ReSeandra / Fotolia

In Chinas Hauptstadt Beijing zählt die Verbotene Stadt am Platz des Himmlischen Friedens zu den Hauptattraktionen. Der einstige Kaiserpalast war bis 1924 nur dem Kaiser und seinem Gefolge vorbehalten. Mittlerweile ist der „Gugong“ hinter seiner 10m hohen Mauer nicht mehr verboten, sondern gibt Besuchern seine spektakulären architektonischen und handwerklichen Meisterwerke preis.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Kaiserlicher Sommerpalast in Peking (Beijing)

Der kaiserliche Sommerpalast in Peking gilt als Höhepunkt der chinesischen Architektur und Landschaftsgestaltung. Er steht für Erholung, Harmonie und Schönheit, China  - © Doug Stacey / Shutterstock
© Doug Stacey / Shutterstock

Apropos Kaiserliche Residenzen: Auf einem gigantischen Gelände von knapp 3 Quadratkilometern erstreckt sich der Kaiserliche Sommerpalast aus dem 18. Jahrhundert. Malerisch zwischen dem Kunming See und dem Hügel der Langlebigkeit gelegen gelten seine Paläste, Gärten und Pavillons als Höhepunkt der chinesischen Architektur und Landschaftsgestaltung.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …

Shanqing Shan Nationalpark

Wunderschöner Blick im Nationalpark Sanqing Shan (Berg Sanqing) in der Provinz Jiangxi im Südosten Chinas am westlichen Ende des Huaiyu-Gebirgszugs - © Micro.lee / Fotolia
© Micro.lee / Fotolia

Der Shanqing Shan Nationalpark wurde von der UNESCO zum Welterbe erklärt und beeindruckt mit seinen außergewöhnlichen Felsformationen. In den granitenen Bergspitzen, die zwischen mystischen Regenwäldern in den Himmel ragen, können mit etwas Fantasie Tiere, Menschen und Fabelwesen erkannt werden.

Zum Artikel …

Yu Yuan – Garten des Erfreuens

Traditioneller chinesischer Pavillon im Yu Yuan (Garten des Erfreuens) südöstlich der Metropole Shanghai aus dem 16. Jahrhundert, China - © Mario Savoia / Fotolia
© Mario Savoia / Fotolia

Der Garten des Erfreuens wurde im 16. Jahrhundert im Südosten von Shanghai errichtet. Das Meisterwerk der Gartengestaltung enthält neben einer unvergleichlichen Pflanzenpracht das größte und älteste Felsmonument im Süden Chinas – den gigantischen „Großen Künstlichen Felsen“.

Zum Artikel …

Mogao Höhlen

Die ca. 1.000 Mogoa-Höhlen sind entlang der Seidenstraße von buddhistischen Mönchen aus dem Sandstein gemeißelte Grotten, China - © Valery Shanin / Shutterstock
© Valery Shanin / Shutterstock

Am Rand der berühmten Seidenstraße liegen die faszinierenden Mogao-Höhlen, die von buddhistischen Mönchen über 6 Jahrhunderte in den Sandstein gehauen wurden. Sie nutzten die Höhlen als Bibliothek, Versteck und Rückzugsort für Meditationen und schmückten sie mit abertausenden Felsbildern. Die für damalige Verhältnisse technische und logistische Meisterleistung zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Zum Artikel …

Felsskulpturen in Dazu

Die Felsskulpturen in Dazu entstanden hauptsächlich zwischen dem 7. und 13. Jahrhundert in der Tang- und Song-Dynastie und vereinen buddhistische, konfuzianische und daoistische Einflüsse, China - © Volker Haak / Fotolia
© Volker Haak / Fotolia

Ebenso spektakulär wie die Mogoa-Höhlen präsentieren sich die rund 60.000 Felsskulpturen in Dazu. Hier sind nicht nur buddhistische, sondern auch konfuzianische und daostische Figuren zu bewundern – und das komplett in Farbe. Die zwischen dem 7. und 13. Jahrhundert entstandenen Statuen stellen auch Alltagsszenen dar und sind daher auch archäologisch gesehen von großer Bedeutung.

Zum Artikel …

Kalksinterterrassen im Hualong Tal

Die Kalksinterterrassen im Hualong-Tal entstanden über Jahrtausend durch Auswaschungen von Regenwasser, China - © modestlife / Fotolia
© modestlife / Fotolia

Als nahezu überirdisch schön kann man die Kalksinterterrassen im Hualong-Tal bezeichnen. Die zahlreichen Pools und Höhlen im Nordwesten der Provinz Sichuan wurden über Jahrtausende vom Regenwasser ausgewaschen und leuchten heute in allen erdenklichen Blau- und Grünschattierungen. Das knapp 4km lange Tal inmitten schneebedeckter Berggipfel ist Teil des UNESCO Welterbes.

Zum Artikel …

Lu Shan Nationalpark

Ein See im berühmten Lu Shan Nationalpark in der Provinz Jiangxi im Südosten Chinas  - © chungking / Fotolia
© chungking / Fotolia

Der Lu Shan Nationalpark erstreckt sich um den gleichnamigen Berg, der zu den berühmtesten Gipfeln Chinas zählt. Aufgrund seines milden Sommer-Klimas fanden in der von strenger Schönheit geprägten Landschaft zahlreiche politisch bedeutende Ereignisse statt. Über 200 historische Bauten zeugen von den verschiedenen Religionsgemeinschaften, die sich seit dem 1. Jahrtausend in den nebeligen Gefilden ansiedelten.

Zum Artikel …
Zur Fotogalerie …