Shanqing Shan Nationalpark, China

Wunderschöner Blick im Nationalpark Sanqing Shan (Berg Sanqing) in der Provinz Jiangxi im Südosten Chinas am westlichen Ende des Huaiyu-Gebirgszugs - © Micro.lee / Fotolia
© Micro.lee / Fotolia

Der Shanqing Shan Nationalpark liegt in der chinesischen Provinz Jiangxi und ist für seine hohe Konzentration von spektakulären Berggipfel- und Granitformationen bekannt. Gemeinsam mit den Regen- und Nadelwäldern und den Nebelschwaden und Wolkengebilden erscheint der Nationalpark in unglaublicher landschaftlicher Schönheit.

Der Nationalpark Sanqing Shan (Berg Sanqing) liegt in der Provinz Jiangxi im Südosten Chinas am westlichen Ende des Huaiyu-Gebirgszugs. Sanqing ist Mandarin und bedeutet etwa „die drei eigenständigen”, was auf die drei höchsten Erhebungen “Yujing Shan” mit 1.817m Höhe der höchste Gipfel, “Yushui Shan” and ” Huaiyu Shan” hinweist. Aufgrund seines hohen Alters von bis zu 1,6 Milliarden Jahren ist er für die Forschung von hoher geologischer Bedeutung.

Das Gebiet um den Sanqing Shan wurde auf einer Fläche von ca. 2.300km² als Nationalpark ausgerufen und 2008 zur Liste der UNESCO Weltnaturerbestätten hinzugefügt.

Bekannt ist der Sanqing Shan Nationalpark für seine auffällig geformten Granitsäulen und Bergspitzen, denen mit viel Fantasie die Form von Tieren oder Menschen zugesprochen werden kann. Die hohe Konzentration dieser natürlichen Skulpturen auf relativ kleinem Gebiet macht unter anderem den besonderen Reiz dieser Landschaft aus. Insgesamt gibt es 48 Berggipfel und 89 Granitsäulen zu bestaunen.

Schwindelerregende Möglichkiet, den Shanqing Shan Nationalpark zu erkunden, China - © frank huang / Fotolia
© frank huang / Fotolia

Durch die Komposition der Steinfiguren mit der üppigen Vegetation und den häufig wechselnden Wetterphänomenen wie spektakulären Wolkengebilden, Nebelschwaden und Regenbögen, wird die malerische Kulisse des Huaiyu noch einmal eine Spur fantastischer. Der wohl bekannteste Lichteffekt, geschaffen aus Sonnenlicht und die winzigen Wassertröpfchen im Nebel ist der so genannte „Weiße Regenbogen“, ein weiß leuchtender Ring aus Nebel.

Im subtropischen Klima des Nationalparks fühlen sich über 1.000 Pflanzenarten und an die 800 Tierarten heimisch. Die dschungelartigen Wälder beherbergen einige Wasserfälle, die bis zu 60m hoch sind und sind immer wieder von Seen und Quellen gesprenkelt. Durch die großen Höhenunterschiede von 1.000 bis über 1.800m gedeihen im Shanqing Shan Nationalpark auch Nadelwälder.

Der Shanqing Shan Nationalpark kann auf diversen Wanderwegen erkundet werden. Die Regierung achtet streng auf die Einhaltung der Parkordnung, um dieses Kleinod der Natur noch zu erhalten. Auch die Besucher werden darauf hingewiesen, das natürliche Gleichgewicht im Park nicht zu stören.

Weiterführende Links:

Kontaktdaten des Shanqing Shan Nationalparks (englisch)