Insel Lošinj, Kroatien

Die Insel Lošinj in Kroatien ist vor allem bei Seglern beliebt und bietet mit Wandergebieten, Stränden und schmucken Städten alles, was das Urlauberherz begehrt - © Bertl123 / Shutterstock
© Bertl123 / Shutterstock

Lošinj, die Nachbarinsel von Cres in der kroatischen Kvarner Bucht, ist vor allem bei Seglern beliebt und bietet mit Wandergebieten, Stränden und schmucken Städten alles, was das Urlauberherz begehrt.

Die Insel Lošinj in der kroatischen Kvarner Bucht östlich von Istrien war einst Teil der benachbarten Insel Cres. In der Antike entschlossen die Römer allerdings, bei der heutigen Siedlung Osor einen Kanal zu graben, um das Schiff, ihr damaliges Hauptverkehrsmittel, effektiver nutzen zu können.

BILDER: Insel Lošinj

 

Lošinj ist reich an blühender Vegetation und gehört zu den sonnenreichsten Flecken Europas. Die drei Hauptorte von Lošinj, Nerezine, Mali Lošinj und Veli Lošinj sind perfekt auf Kroatien-Urlaub eingestellt und bieten Hotels, Restaurants und Bars in einer reizvollen Umgebung. Venezier und Habsburger haben auf Lošinj ihre Spuren hinterlassen. Ihre prachtvollen Villen, idyllischen Parkanlagen und die barocke Stadtarchitektur machen bis heute den Reiz von Lošinj aus.

Nerezine (Neresina) – Segeln und Shoppen

Der Weg von Osor in den Hauptort Mali Lošinj führt gleich durch das erste Touristendorf der Insel. Nerezine ist mit 400 Einwohnern für die Inselgruppe Cres-Lošinj schon recht groß und beherbergt vor allem in den Sommermonaten noch zusätzlich hunderte Touristen. Das kleine Dörfchen hat sich auf den Tourismus hervorragend eingestellt.

Campingplatz, Jachthafen und sogar ein Einkaufszentrum machen den Urlaub in Nerezine besonders angenehm. Die bekannten Annehmlichkeiten kroatischer Hafenstädte, wie Hotels, Restaurants und eine nette Uferpromenade sind ohnedies vorhanden.

Das gut ausgeschilderte Netz an Wanderwegen macht Nerezine auch für Aktivurlauber interessant. Zu den beliebtesten Ausflugszielen gehören Sveti Nikola oder der 588m hohe Gipfel Televrina im Osorščica Gebirge, der einen spektakulären Rundumblick über die Insel ermöglicht. Die felsige Küste rund um Nerezine ist mit ihrem glasklaren Wasser vor allem bei Tauchern und Schnorchlern beliebt und sorgt auch für unvergessliche romantische Momente.

Die felsige Küste rund um Nerezine auf der Insel Lošinj, Kroatien, sorgt für unvergessliche romantische Momente - © Xseon / Shutterstock
© Xseon / Shutterstock

Mali Lošinj – größte Inselstadt der Adria

Obwohl Mali Lošinj „Klein-Lošinj“ bedeutet, ist die Stadt mit 9.000 Einwohnern größer als das „große“ Veli Lošinj weiter im Süden und der Hauptort der Insel. Am Anfang stand hier nur die kleine Kapelle Sveti Martin, um die sich die Ortschaft entwickelte. Zu venezianischer Zeit und bis ins 19. Jahrhundert erlebte Mali Lošinj als Segel- und Jachthafen seine Blütezeit.

Mit dem Aufkommen der Dampfmaschinen wurde der Bau von Segelschiffen eingestellt und Mali Lošinj schwenkte bald auf Urlaub und Tourismus um. Dank mildem Klima und warmem Winter ist Lošinj das ganze Jahr über eine ideale Feriendestination. Damals bauten die Habsburger und die Wiener Oberschicht ihre Villen in die Hügel um Mali Lošinj und der Wohlstand von damals ist heute noch deutlich sichtbar.

Der einstige Wohlstand der Venezier und Habsburger ist in Mali Lošinj, Kroatien, heute noch deutlich sichtbar - © xbrchx / Shutterstock
© xbrchx / Shutterstock

Ein Spaziergang durch das Ortszentrum führt vorbei am malerischen Hafen, der von prächtigen spätbarocken Bürgerhäusern gesäumt wird und zur ebenso eindrucksvollen Pfarrkirche Sveti Marija. Das 1969 erbaute Gotteshaus ist über mehrere Treppen zu erreichen und bietet einen herrlichen Ausblick über die bunten Dächer und Fassaden der Stadt.

Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Restaurants an der Hafenpromenade oder versteckt in den verwinkelten Gassen. Clubs und Bars ermöglichen ein ausgelassenes Nachtleben, welches man auf vielen anderen kroatischen Inseln vergeblich sucht.

Veli Lošinj – Kurort mit Museen, Fjorden und Wäldern

Der zauberhafte Ort Veli Lošinj liegt in einer fjordähnlichen Bucht ganz im Süden der Insel und ist von Mali Lošinj nur einen 3km langen Spaziergang entfernt. Der idyllische Weg führt durch die Pinien und Föhren der Landzunge Sveti Martin immer an der sanft umspülten Felsküste von Lošinj entlang. Auch mit dem Auto ist Veli Lošinj zu erreichen, der PKW muss allerdings auf den Parkplätzen außerhalb abgestellt werden.

Der zauberhafte Ort Veli Lošinj liegt in einer fjordähnlichen Bucht ganz im Süden der Insel Lošinj, Kroatien - © xbrchx / Shutterstock
© xbrchx / Shutterstock

Sehenswürdigkeiten in Veli Lošinj

„Groß-Lošinj“ war einst wirklich größer als Mali Lošinj, hat heute jedoch nur mehr knapp 1000 Einwohner. Gleich beim Eingang werden Besucher von der kleinen Kirche Sveti Marija begrüßt, ein Vorbote der größeren Barockkirche Sveti Antun im Ortskern von Veli Lošinj. Das Gotteshaus aus dem 17. Jahrhundert wurde von italienischen Künstlern mit Wandmalereien verschönert.

Wer sich für Geschichte interessiert, sollte dem Kula-Turm aus dem 15. Jahrhundert eine Besuch abstatten. Unter anderem befindet sich hier eine Kopie der Bronzestatue des „Kroatischen Apoxyomenos“. Das Original stammt aus dem 2. oder 1. Jahrhundert vor Christus und wurde erstaunlich gut erhalten in der Nähe von Lošinj aus dem Meer geborgen und war bereits im Louvre in Paris ausgestellt.

Neben Informationen zur Vergangenheit von Lošinj sind im Kula-Turm auch Kunstausstellungen zu bewundern. Von ganz oben bietet sich ein wunderbarer Rundumblick über die Stadt und die Küstenlandschaft.

Hafeneinfahrt in die idyllische Ortschaft Veli Lošinj im Süden der Insel Lošinj, Kroatien - © Pablo Debat / Shutterstock
© Pablo Debat / Shutterstock

In der Nähe des Hafenbeckens ist das Lošinj Marine Educational Center zu finden, welches kindgerecht über die Unterwasserwelt Kroatiens informiert und sich auch mit der Erforschung von Delfinen in der Adria beschäftigt.

Wandern um Veli Lošinj

Oberhalb von Veli Lošinj liegt ein herrliches Wandergebiet inmitten von üppigen Wäldern, in denen über 150 verschiedene Baumarten gedeihen. Wer dort hinauf spaziert, kommt auch an den prachtvollen Villen vorbei, die sich an die Hänge um die Ortschaft schmiegen. Ein nettes Ausflugsziel über Veli Lošinj ist zum Beispiel die kleine Kapelle Sv. Ivana Krstitelja aus dem Jahr 1755, die auf dem Berg Sveti Ivan steht.