Crystal Cave und Fantasy Cave auf Bermuda

Wunderschöne Formation in der Crystal Cave, Bermuda - © Mary Lane / Fotolia
© Mary Lane / Fotolia

Die Crystal Cave und Fantasy Cave befinden sich auf der karibischen Insel Bermuda und bieten dem Besucher eine atemberaubende Unterwasserhöhlenwelt in bis zu 15 Metern tiefen unterirdischen Seen mit kristallklarem Wasser.

Die Crystal Cave und die benachbarte Fantasy Cave gehören eindeutig zu den Must-See Attraktionen auf der karibischen Insel Bermuda. Die als „Bermudas versteckte Schätze” bezeichneten Höhlen befinden sich in Hamilton Parish in der Nähe von Castle Harbour.

Das blaue, kristallklare Wasser (daher der Name) der Crystal Cave hat sich in unterirdischen Kalkstein-Becken gesammelt und gibt sensationelle Ausblicke auf die Unterwasserhöhlenwelt Bermudas knapp 40 Meter unter der Erdoberfläche frei. Die atemberaubende Kulisse der schimmernden Pools bilden skurrile Felsformationen. Stalagmiten und Stalaktiten in allen Größen und Formen, manche wie Kristallluster von der Decke, andere wie glitzernde Wasserfälle an den Wänden erstarrt für die Ewigkeit. Die Skylines von Manhattan und sogar Bob Marleys Antlitz können von fantasievollen Betrachtern erkannt werden.

Viele der bizarren natürlich gewachsenen Figuren befinden sich über 15 Meter unter der Oberfläche, aufgrund der enormen Reinheit des Wassers scheint es jedoch, als ob man nur die Hand unter die Oberfläche strecken müsste, um sie zu berühren. Durch die fantastische Beleuchtung werden die Formationen noch einmal spektakulär in Szene gesetzt. Sieht man genau hin, entdeckt man auch die versteckten Zugänge, durch die das Höhlensystem in Verbindung mit dem Ozean steht.

Unterirdische Wunderwelt in der Fantasy Cave, Bermuda - © Mary Lane / Fotolia
© Mary Lane / Fotolia

Entdeckung der Höhlen von Bermuda

Das Höhlensystem der Crystal Cave und Fantasy Cave wurde 1905 von zwei 12jährigen entdeckt, die auf der Suche nach einem verlorenen Cricket-Ball waren. Die Landbesitzer, die Familie Wilkinson, begannen daraufhin mit der Erforschung der Höhle. Seit 1907 ist sie für Touristen zugänglich. Das unglaublich winzige Loch, durch das die Jungs damals in die Höhle stiegen, ist heute noch sichtbar.

Wer die Crystal Cave besucht, ist gut beraten, auch die benachbarte Fantasy Cave nicht auszulassen. Diese wurde 2 Jahre später durch einen Luftzug entdeckt und ist etwas tiefer als die Crystal Cave, 88 Stufen führen in ihren Untergrund. Nach einer Renovierung der Wege und einer Neu-Installation der Beleuchtung wurde sie 2001 nach etwa 60 Jahren Unzugänglichkeit wiedereröffnet. Ihre Attraktion neben den Felsformationen und dem ebenfalls kristallklaren unterirdischen See ist eine fossile Baumwurzel, die im Kalkstein konserviert wurde.

Außerhalb der Höhlen befindet sich in idyllischer Park mit Palmen und einer Vielzahl anderer tropischer Bäume und Blumen. Durch ihn führt die Tour zum Eingang der Fantasy Cave.

Für die Besichtigung beider Höhlen ist ein Zeitraum von etwa einer guten Stunde einzurechnen.

Nach der atemberaubenden Wanderung durch Bermudas faszinierende Unterwelt empfiehlt sich eine Stärkung im Café Olé, wo auch Erinnerungen mit nach Hause genommen werden können.

Weiterführende Links:

Offizielle Website von Bermuda (englisch)