Piratenhöhlen in Bodden Town auf Grand Cayman, Cayman-Inseln

Die Piratenhöhlen von Bodden Town an der Südküste von Grand Cayman, der größten der Kaiman-Inseln - © Ethan Daniels / Shutterstock
© Ethan Daniels / Shutterstock

Die Piratenhöhlen in Bodden Town haben zusätzlich zu einem unterirdischen Höhlensystem, in dem früher Piraten ihre Beute versteckten auch einen Tierpark und Streichelzoo zu bieten, in dem vor allem Kinder mit den zahmen Papageien und Ziegen gern auf Tuchfühlung gehen.

Die Piratenhöhlen von Bodden Town befinden sich an der Südküste von Grand Cayman, der größten der in der Karibik gelegenen Kaiman-Inseln. Auch wenn es ihr Name nicht vermuten lässt, sind die Piratenhöhlen von Bodden Town viel mehr als nur ein unterirdisches Höhlensystem. Zusätzliche Attraktionen sind ein idyllischer Naturpark, ein Unterwasser-Park und ein Streichelzoo.

2005 wurden die Piratenhöhlen großzügig renoviert und ausgebaut und gehören nun für Höhlenfreunde und Naturliebhaber zu den Top-Sehenswürdigkeiten auf Grand Cayman.

Höhle, Zoo und Abenteuer

Vor allem für Kinder sind die Piratenhöhlen von Bodden Town ein unvergessliches Erlebnis, eine Mischung aus Spaß, Information und Abenteuer. In einem Raum voller Sand sind Piraten-Artefakte der vorigen Jahrhunderte ausgestellt, auch ein von Hand verziertes Holzboot ist dabei. In einem typischen Cayman-Cottage wird man in das Leben auf der Insel in der Vergangenheit entführt.

Tipp: Besonderes Piraten-Feeling auf den Cayman-Inseln gibt’s jedes Jahr im November bei der zehntägigen Pirate’s Week.

Die Kakadus, Papageien und andere zahme Vögel im kleinen Shop lassen sich gerne kraulen und einige von ihnen können sprechen. Über 30 exotische Vogelarten gibt es im Park bei den Piratenhöhlen, wo man hinschaut, flattert es farbenprächtig durch die Gegend. Cayman-Hähne laufen wie verrückt durch die Gegend und schneeweiße Tauben schweben elegant durch die Lüfte. Der Vogelpark bietet die einmalige Chance, die extrem seltenen Asiatischen Seidenhühner in natura zu beobachten oder im Streichelzoo einzigartige Fotos mit den zahmen Vögeln zu schießen.

Reptilien findet man ebenfalls im Park der Piratenhöhlen, vor allem Schildkröten und Leguane und mittlerweile lebt auch eine quirlige Ziegenfamilie unter den anderen Bewohnern.

Viele der tropischen Vögel und der anderen Tiere wurden vor dem Tod gerettet oder sind im Park geboren und hier soweit aufgezogen bzw. versorgt worden, bis sie wieder in die Wildnis entlassen werden konnten. Der Besitzer hat sein Leben der Rettung von ausgesetzten oder verletzten Tieren verschworen und kennt die meist dramatische Geschichte eines jeden seiner Schützlinge.

Unterwegs in den Piratenhöhlen von Bodden Town

Alle Pflanzen und Tiere, die im Park zu finden sind, sind gut beschildert und mit Hintergrundinformationen versehen. Wer zusätzliche Infos erfahren möchte, kann eine geführte Tour durch das Gelände buchen. Die Guides stellen sicher, dass man auch nichts von den Schätzen übersieht, die der Park zu bieten hat. Schattige Sitzplätze laden zum Verweilen ein und bieten den perfekten Ort, um die Idylle um sich herum in aller Ruhe genießen zu können.

Die Höhlen selbst bieten einige eindrucksvolle Felsformationen, denen mit Hilfe von Goldbarren und Münzen die Aura eines Piratenverstecks verliehen wurde. Man kann sie auf den ausgewiesenen Pfaden ebenfalls auf eigene Faust erforschen und sich gut vorstellen, wie es früher war, als die Seeräuber hier ihre reiche Beute lagerten. Vorsicht vor den Fledermäusen!

Viele der Höhlen wurden erste 2004 nach einem gewaltigen Sturm entdeckt und sind zum Großteil noch nicht erforscht. Erfahrene Höhlenforscher können hier tief unter der Erdoberfläche in Kammern und Hallen vordringen, die schon seit Jahrtausenden kein Mensch mehr betreten hat.

Weiterführende Links:

Offizielle Website der Pirate’s Week auf den Cayman-Inseln