Skigebiet Whistler / Blackcomb, Kanada

Die neue Peak 2 Peak Gondel, die die beiden Gipfel Whistler and Blackcomb verbindet, Kanada - © Robert Cocquyt / Fotolia
© Robert Cocquyt / Fotolia

Whistler und Blackcomb Mountain vereinen sich zum beliebtesten Skigebiet Kanadas mit der längsten Abfahrt und dem besten Aprés-Ski. Ihre beiden Gipfel sind mit der weltweit einzigartigen „Peak 2 Peak“-Gondel verbunden.

Spätestens seit den Olympischen Spielen 2010 ist das Skigebiet Whistler Mountain im Westen Kanadas weltweit ein Begriff. Das Skigebiet mit den längsten Pisten und dem fröhlichsten Après-Ski Kanadas liegt nur 120km nördlich oder 90 Autominuten von Vancouver entfernt.

Der pfeifende Berg

Der Whistler Mountain ist ein Berg der Fitzsimmons Range und erreicht eine Höhe von knapp 2.200 Meter. Whistler Mountain heißt der Berg wegen seiner Murmeltiere, deren unverkennbares Pfeifen an allen Ecken und Enden zu hören ist.

Kurios: Die ursprüngliche Bezeichnung „London Mountain” wurde aufgrund ihrer Assoziation mit dem schlechten Wetter der englischen Hauptstadt, die sich negativ auf den Tourismus auswirkte, 1965 geändert.

Ende der 1960er wurde am Whistler Mountain gemeinsam mit dem benachbarten Blackcomb Peak ein Skigebiet nach europäischem Vorbild errichtet. Die am Fuß des Berges gelegene Stadt Whistler wurde zu einem der beliebtesten Wintersportorte Kanadas und beherbergt die fröhlichste Après-Ski-Szene des Landes. Wer zu viel Alkohol erwischt hat, muss sich wenigstens keine Sorgen machen, betrunken nach Hause zu fahren oder überfahren zu werden – Whistler Village ist autofrei! Neben den Lokalen und Restaurants gibt es auch eine Vielzahl an attraktiven Shopping-Möglichkeiten, falls die Tage auf den Skiern zu anstrengend waren.

Auch die über 200 Pisten in dem beinahe 30km² großen Skiparadies können sich sehen lassen. Die beiden namensgebenden Berge Whistler und Blackcomb und auch andere massive Gipfel bieten nicht nur ein überwältigendes Panorama, sondern mit 11 Kilometern ununterbrochenen Pistenspaß auch die längste alpine Abfahrt Kanadas. Mit einem durchschnittlichen jährlichen Schneefall von über 10 Metern ist der Skispaß von Oktober bis Mai garantiert.

Eine äußerst beliebte, wenn auch nicht ganz günstige Alternative zu den üblichen Pisten ist Heli-Skiing. Dabei werden Wintersportler per Hubschrauber zu verschiedenen abgelegenen Pulverschnee-Abfahrten geflogen, die sie dann fernab der Zivilisation in vollen Schwüngen genießen können. Die einsamen, unberührten Pisten vor den gigantischen Gletschern und der atemberaubenden Gebirgskulisse machen diese Abfahrt zu einem unvergesslichen Ski-Event!

Seilbahn Peak-2-Peak

Seit Dezember 2008 sind die beiden Gipfel des Whistler Mountain und des Blackcomb Peak mit der so genannten „Peak 2 Peak”-Gondel verbunden. Die Seilbahn ist an die 4,5 Kilometer lang und verläuft in der enormen Höhe von bis zu 436 Meter über dem Boden – die weltweit erste und bisher einzige ihrer Art. Damit hält sie drei Weltrekorde: die höchste Seilbahn, die längste Seilstrecke ohne Stütze und das längste durchgängige Liftsystem der Welt!

Attraktion für Nicht-Wintersportler:
Auch für Naturfreunde hat Whistler etwas zu bieten. Auf der ZipTrek-Tour gelangt man über ein herausforderndes Netz von Stegen, Brücken und Hochseilen vom Boden des Küstenregenwaldes in die Baumwipfel. Atemberaubende Klettermanöver und überwältigende Aussichten garantiert!

Weiterführende Links:

Offizielle Seite des Skigebiets Whistler Mountain (englisch)
Offizielle Seite des Skigebiets Whistler Blackcomb (englisch)