Vancouver Aquarium, Kanada

Ein Mädchen bewundert einen Beluga Wal im Vancouver Aquarium, Kanada - © Hannamariah / Shutterstock
© Hannamariah / Shutterstock

Das Vancouver Aquarium an der kanadischen Westküste ist das größte Aquarium Kanadas. Geführte Touren, spektakuläre Delfinshows und faszinierende Fütterungen bringen die Tiere den Besuchern näher. Zu sehen gibt es neben zahlreichen Wasserbewohnern auch eine Vielzahl an Amphibien, Säugetiere und Insekten.

Das Aquarium in Vancouver, mit vollem Namen Vancouver Aquarium Marine Science Center oder kurz Vanaqua genannt, befindet sich im Stanley Park von Vancouver an der kanadischen Westküste.

Mit einer Gesamtgrundstücksfläche von etwa 9.000km² ist es das größte Aquarium Kanadas und gehört zu den fünf größten in ganz Nordamerika. Es ist gleichzeitig das größte meeresbiologische Forschungszentrum des Landes. Im Juni 1956 wurde es als erstes öffentlich zugängliches Aquarium Kanadas eröffnet. Von einer Non-Profit-Organisation betrieben wird es nur aus Spenden und Eintrittsgeldern finanziert. Die Verwaltung übernimmt die Parkbehörde des Stanley Parks.

Prächtige exotische Qualle im Aquarium von Vancouver, Kanada - © kavram / Shutterstock
© kavram / Shutterstock

Im Aquarium sind an die 60.000 Lebewesen aus über 600 verschiedenen Spezies zu sehen. Es gibt Delfine, Beluga-Wale, Weiße Haie, Mantas, Seelöwen, Seehunde und Seeotter und eine Vielzahl an Süß- und Salzwasserfischen, 56 verschiedene Amphibienarten, wie Frösche, Kröten und Eidechsen und an die 60 Säugetierarten, von denen die Wale bei weitem die größten darstellen. Zusätzlich zu den Wasserbewohnern leben im Vancouver Aquarium auch noch eine Vielzahl an farbenprächtiger Vögel, Schlangen, Insekten und Fledermäuse.

Das Vancouver Aquarium ist im Groben in drei Teile geteilt:

Im tropischen Bereich wird das Amazonasgebiet inklusive Regenwald nachgestellt. Zu sehen gibt es im Amazonas heimische Fischarten, Krokodile und Haie, sowie Eidechsen, Pfeilgiftfrösche und das Drei-Zehen-Faultier.

Über heimische Korallen, Fische, Tintenfische, Biber etc. wird man im Bereich über die kanadische Küste informiert. Hier wird einem die Unterwasserwelt in anschaulichen Animationen näher gebracht. Auch ein ideal gestalteter Kinderspielraum befindet sich in diesem Bereich.

Im Außenbereich kann man die großen Meeressäuger, wie zum Beispiel die trägen Beluga-Wale, die röhrenden Walrösser, die flinken Delfine oder die possierlichen Otter und Seelöwen beim Spielen und Herumtollen beobachten. Die Stimmen von Walen und Walrössern können durch das Glas gehört werden.

Auf jeden Fall zu empfehlen ist die kostenlose 4D-Show! Auch die beinahe stündlich stattfindende Delfin- und Belugashow darf man bei seinem Besuch nicht versäumen! Es werden außerdem eine Menge an geführten Touren durch das Vancouver Aquarium angeboten, bei der man die faszinierende Wasserwelt noch einmal besser kennen lernen kann. Den Abschluss bildet am besten ein entspannender Besuch im Upstream Café.

Tipp: Der Eintrittspreis wird zwar von manchem als hoch empfunden, zahlt sich aber in jedem Fall aus. Man kann leicht einen ganzen Tag im Aquarium verbringen, ohne dass es langweilig wird! Das perfekte Programm für einen der häufigen Regentage in Vancouver!

Weiterführende Links:

Offizielle Seite des Vancouver Aquariums mit Öffnungszeiten und Eintrittspreisen (englisch)