CN-Tower in Toronto, Kanada

Der Canadian National Tower (CN-Tower) ist mit 553 Metern Höhe das Wahrzeichen von Toronto, Kanada - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Der 553m hohe Fernsehturm war bis 2009 der höchste der Welt und ist das Wahrzeichen von Toronto. Neben der überwältigenden Aussicht über die Stadt und den Ontario-See ist der Glasboden der Aussichtsplattform eine besondere Attraktion. Ganz Mutige können auch einen mit Kletterseil gesicherten Spaziergang in 356m Höhe wagen.

Der Canadian National Tower (CN-Tower) ist mit 553 Metern Höhe das Wahrzeichen von Toronto und wurde in den Jahren 1973 bis 1976 erbaut (für die damalige Zeit eine beachtliche Leistung). Seine Aufgabe ist die Telekommunikation und die Ausstrahlung von über 30 Fernseh- und Rundfunksendern. Von 1975 bis 2007 hielt er den Titel des höchsten freistehenden und nicht abgespannten Gebäudes und bis 2009 den des höchsten Fernsehturms der Welt.

Im 1. Oktober 1976 wurde der CN Tower offiziell eröffnet, für Besucher zugänglich war er bereits seit 26. Juni. An diesem Tag wurde er von 12.000 Menschen besucht. Seitdem kann man mit einer Geschwindigkeit von 22 km/h in 58 Sekunden zur ersten Aussichtsplattform auf 342m Höhe rasen. Der Glasboden der Aufzugskabine ist eine Klasse für sich, man fühlt sich regelrecht in die Höhe katapultiert.

Blick durch den Glasboden des CN-Towers in die Tiefe, Toronto, Kanada - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Mit Glasboden geht es auch im Innenbereich der Aussichtsplattform selbst weiter. Für nicht schwindelfreie Gäste ist der Großteil mittlerweile mit Teppich ausgelegt. Für mutige Besucher bietet sich an zu testen, ob man den eigenen Überlebenstrieb ausschalten kann und den Schritt ins Leere wagt. Steht man einmal „in der Luft” ist das Gefühl einzigartig.

Keine Sorge: Die über 6cm dicken Panzerglasplatten tragen 38 Tonnen und wurden mit Elefanten auf ihre Stabilität getestet. Der äußere Teil der Aussichtsplattform hat keinen Glasboden und ist mit Gittern gesichert. Wem das zu windig ist, kann auf die geschlossene Plattform auf 346m Höhe ausweichen, wo sich auch das Café befindet. Für das leibliche Wohl sorgt ein Restaurant in noch luftigerer Höhe von 360m, das sich selbstverständlich um die eigene Achse dreht.

Der Canadian National Tower (CN-Tower) ist mit 553 Metern Höhe das Wahrzeichen von Toronto, Kanada - © James Camel / franks-travelbox
© James Camel / franks-travelbox

Schwindlig: Für besonders Schwindelfreie bietet der CN-Tower ein Erlebnis der besonderen Art. Beim EdgeWalk wird man mittels Kletterseil gesichert und kann unter freiem Himmel einen 1,5m breiten Steg in 356m Höhe – ohne Geländer – entlang spazieren: der weltweit höchstgelegene freihändig begehbare Panoramaweg.

Kurios: 1976, im Jahr der Eröffnung wurde in eine Mauer unterhalb der ersten Aussichtsplattform eine Zeitkapsel eingemauert, die diverse Dokumente, wie zum Beispiel einen versiegelten Brief des damaligen Premier-Ministers von Kanada, Kopien von Tageszeitungen oder ein Video vom Bau des CN-Towers enthält. Genau 100 Jahre nach der Eröffnung, also im Jahr 2076 soll die Kapsel wieder geöffnet werden.

Tipp: Die Sehenswürdigkeit ist im Toronto-City-Pass inbegriffen, damit ist der Eintrittspreis reduziert und die Wartezeit verkürzt.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des CN Towers (englisch)
Toronto City Pass