Altstadt von Zürich, Schweiz

Abendlicher Blick auf die Skyline der Züricher Altstadt, Schweiz - © EUROPHOTOS / Shutterstock
© EUROPHOTOS / Shutterstock

Die Stadt Zürich im Norden der Schweiz bietet neben zahlreichen Banken auch attraktive Bauten aus dem 12. und 13. Jahrhundert, ein umfassendes Kultur- und ein ausgelassenes Nachtleben.

Zürich liegt im Norden der Schweiz und ist Finanzzentrum und die größte Stadt des Landes. Wo man klischeehaft hauptsächlich Banken erwartet, findet man auch eine traumhafte Altstadt, die sehr vielfältige Attraktionen bereithält. Einerseits wunderschöne mittelalterliche Häuser und Ratshäuser aus der Renaissance, andererseits aber auch moderne Shopping-Meilen, ein umfassendes Kulturangebot und ein ausgelassenes Nachtleben. Die Altstadt von Zürich ist bestens erhalten und bietet kompakt die schönsten Sehenswürdigkeiten von Zürich. Am besten erkundet man die Altstadt zu Fuß.

Bellevue Platz

Der Bellevue Platz bietet sich als idealer Ausgangspunkt für einen Stadtspaziergang durch Zürich an. Er erstreckt sich vom Bahnhof bis zum Züricher Opernhaus und ist der bedeutendste Verkehrsknoten in der Altstadt.

Züricher Rathaus und Hauptwache

Das eher unscheinbare Rathaus von Zürich wurde im 17. Jahrhundert erbaut und 1698 fertiggestellt. Im Rathaus tagt nach wie vor der Gemeinderat. In der Hauptwache, die durch ihr markantes griechisches Giebeldach und die sechs Säulen sofort zu erkennen ist, wurden früher die Schlüssel der Stadttore aufbewahrt.

St. Peter Kirche

Eine der ältesten, wenn nicht die älteste Kirche von Zürich erkennt man leicht an ihrem charakteristischen spitzen Kichturmdach. Ist der Blick schon einmal nach oben gerichtet, fällt auch gleich das größte Ziffernblatt Europas ins Auge.

Opernhaus Zürich

Das heutige Opernhaus wurde 1891 mit einer Aufführung der Oper Lohengrin von Richard Wagner eröffnet. Es bietet heute ein breites künstlerisches Spektrum von Ballett, Oper und Operette. Jeden Samstag gibt es 1 ½ stündige öffentliche Führungen durch das eindrucksvolle Gebäude der Züricher Oper.

Spiegelgasse 14

In diesem Haus lebte Lenin während seines Aufenthalts in Zürich.

Niederhof, Niederdörfli

Hier findet man konzentriert Bars, Restaurants, Kinos und diverse Clubs. Ein Muss für Nachtschwärmer. Unbedingt auch ein „Back- und Brau” Gasthaus besuchen, wo das Bier noch im Lokal gebraut wird, gegen den Hunger passt perfekt Raclette oder Käsefondue dazu.

Grossmünster-Kreuzgang

Das Augustiner-Chorherrenstift, eine prachtvolle Kirche mit zwei imposanten Türmen, stammt aus dem 12./13. Jahrhundert. Sehenswert ist vor allem der fast tausend Jahr alte Kreuzgang im Innenhof.

Fraumünster

Das ehemalige Frauenkloster, am türkisgrünen, extrem spitzen Kirchturm sofort zu erkennen, wurde im 9. Jahrhundert als königliches Eigenkloster gegründet. Die Kirche stammt großteils aus dem 13. und 14. Jahrhundert und ist vor allem durch ihre prachtvollen Buntglasfenster bekannt.

Weiterführende Links:

Rundgang durch die Innenstadt von Zürich mit Plan