Die rumänisch-orthodoxen Moldauklöster im Süden von Rumänien wurden im 15. und 16. Jahrhundert errichtet und beeindrucken bis heute durch ihre atemberaubenden Fresken, die teils heute noch jeden Millimeter Mauerwerk der Klosterkirchen bedecken.

Anzeige

Ihnen gefällt was Sie hier lesen?

Gleich zum Newletter anmelden.         Jetzt anmelden   >  


 

Anzeige