Palmenstrand von Vai auf Kreta, Griechenland

Der Palmenstrand von Vai auf Kreta, Griechenland, verströmt Urlaubsfeeling wie in den Tropen - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Palmen, wohin das Auge blickt! Urlaubsfeeling wie in den Tropen verströmt der Palmenstrand von Vai auf Kreta, auf dem der größte natürliche Palmenhain Europas angenehmen Schatten spendet.

Die kretische Dattelpalme verleiht dem idyllischen Strand von Vai seine Berühmtheit und macht ihn zu einem der schönsten Strände Kretas. Smaragdgrüne Palmwedel wiegen sich hier über feinem Sand und glasklarem Meer und lassen unweigerlich Gedanken an die Karibik aufkommen – eine echte Seltenheit in Europa!

Wie kamen die Dattelpalmen an Kretas Strand?

Der Legende nach hinterließen Piraten aus dem Nahen Osten an dem rund 300m langen Strand an der Ostküste von Kreta ihre Dattelkerne. Über Jahrhunderte entwickelte sich so der größte Dattelpalmenhain Europas mit einigen tausend Bäumen – genug, um als Filmkulisse für die Bounty-Werbung genutzt zu werden! Die Früchte der kretischen Dattelpalmen sind allerdings ungenießbar, insofern waren die Piraten entweder bei ihren Mahlzeiten nicht wählerisch oder die Legende hat wenig Wahrheitsgehalt.

Die kretische Dattelpalme (Phoenix Theophrastii) ist auch auf Kreta eher selten. Abgesehen vom Palmenstrand von Vai kommt sie sonst nur noch in wenigen anderen Buchten vor. Am Strand von Preveli gedeiht auch ein Palmenhain, der aber lange nicht so groß ist.

Seit sich die Hippies von Matala hier ansiedelten, gewann der Palmenstrand von Vai auf Kreta, Griechenland, zunehmend an Bekanntheit - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Seit sich die Hippies von Matala in den 1970er-Jahren auch in der Bucht von Vai ansiedelten, gewann der Palmenstrand zunehmend an Bekanntheit. Sehr zum Leidwesen der Palmen und des Strandes, der dank sorgloser Camper bald zur chaotischen Müllkippe verkam. Heute steht der Palmenstrand von Vai unter Naturschutz und ist eingezäunt. Campen ist nicht mehr erlaubt, der Palmenwald, der dem Kloster Toplou gehört, darf nur mehr teilweise betreten werden, und in der Nacht ist der Strand überhaupt abgesperrt.

Tipp: Wer in seinem Garten eine kretische Dattelpalme ziehen möchte, kann auf Amazon.de Samen kaufen!

Baden am Palmenstrand von Vai

Kretas schönster Palmenstrand liegt an der Ostküste der Insel an der Bucht von Grandes etwa 30km östlich von Sitia und rund 1,5 Autostunden von Heraklion entfernt. Die Ortschaft Vai, nach der der goldene Sandstrand benannt ist, liegt etwa einen Kilometer von der Küste entfernt.

Tipp: Von der kleinen Aussichtsplattform auf der Insel gegenüber hat man den allerbesten Blick auf den Palmenstrand von Vai. Hinüber zu schwimmen (ca. 50 Meter) ist aufgrund von gefährlichen Strömungen allerdings nur guten Schwimmern zu empfehlen!

Der Palmenstrand von Vai eignet sich perfekt für einen entspannten Bade-Urlaub auf Kreta, Griechenland - © FRASHO / franks-travelbox
© FRASHO / franks-travelbox

Der Palmenstrand von Vai eignet sich perfekt für einen entspannten Bade-Urlaub auf Kreta. Das flache Wasser und der praktisch nicht vorhandene Wellengang eignen sich auch für Familien mit kleinen Kindern ideal zum Planschen.

Allein wird man hier allerdings selten sein. Unzählige Busse kommen jeden Tag zum Strand und mit den Mietwagen-Urlaubern sind es tausende Besucher, die in der Hochsaison die Schönheit von Kretas Karibik genießen. Mit Wasserski, Windsurfen, Jetski und Bananenbooten ist auch für ausreichend Action gesorgt.

Campen ist am Strand von Vai nicht mehr erlaubt, es werden aber Sonnenliegen und Schirme vermietet. Auch der Parkplatz ist gebührenpflichtig, dafür mit Toiletten und Duschen ausgestattet. Tavernen und Imbissstände servieren regionale Küche zu eher hohen Preisen – die man für ein Menü unter Palmen aber gerne zahlt.