Bahnhof Gare de Lens in Lens, Frankreich

Der Bahnhof von Lens repräsentiert die Form einer Lokomotive und wurde 1984 zu einem „monument historique“ von Frankreich ernannt - © Under CC BY-SA3.0/Wiki
© Under CC BY-SA3.0/Wiki

Der Bahnhof von Lens hat die Form einer Dampflokomotive und wurde im frühen 20. Jahrhundert errichtet. 1984 wurde das Gebäude zu einem „monument historique“ von Frankreich ernannt.

Der Bahnhof im Zentrum von Lens wurde von 1926 bis 1927 errichtet und ist der perfekte Ausgangspunkt für einen Rundgang durch die Stadt. Reisende, die mit dem Zug in Lens ankommen, sind außerdem nur 30 Gehminuten von den beiden meistbesuchten Attraktionen von Lens entfernt. Sowohl der französische Hochgeschwindigkeitszug TGV als auch der regionale Verkehrsanbieter Transport express régional (TER) bedienen den Gare de Lens.

Das Fußballstadion Stade Bollaert Delelis, welches einer der zehn Austragungsorte der Fußball Europameisterschaft 2016 war, liegt nicht einmal 2 Kilometer nordwestlich des Bahnhofs und auch das Kunstmuseum Louvre-Lens, das jährlich rund 400.000 Besucher in den Norden Frankreichs lockt, ist zu Fuß in einer halben Stunde zu erreichen.

Bahnhof in Lok-Form

Das sprechende Design des Gare de Lens stammt vom französischen Architekt Urbain Cassan, der die Architektur des Bahnhofs in Form einer Dampflokomotive gestaltete. Einfachheit und niedrige Kosten waren damals die Leitmotive des Entwurfs.

Die verschieden hohen Bahnhofsgebäude repräsentieren den Maschinenraum, der von einem 23 Meter hohen Turm als Rauchfang abgeschlossen wird. 1984 wurde der Bahnhof zu einem „monument historique“, einem historischen Nationaldenkmal von Frankreich ernannt.

Weiterführende Links:

Offizielle Website des Bahnhofs von Lens mit Abfahrts- und Ankunftszeiten (französisch)