Afrika Tansania

Tansania

Tansania ist eine wahre Fundgrube an afrikanischen Schätzen. Das spektakuläre Land ist die Heimat der Serengeti, die wohl den Inbegriff der afrikanischen Safari darstellt. Neben den jährlichen Wanderungen von Millionen von afrikanischen Wildtieren hat Tansania auch den höchsten Berg Afrikas und die Wiege der Menschheit zu bieten.

Usambara-Berge, Tansania

Die Usambara-Berge im Nordosten Tansanias können mit einer unglaublichen Artenvielfalt in völlig unberührter Natur aufwarten. Auf Touren durch das „afrikanische Galapagos“ gibt es seltene Tiere, versteckte Wasserfälle exotische Pflanzen und das wohlbekannte Usambara-Veilchen zu entdecken. Die eindrucksvollen Gipfel der Usambara-Berge ziehen sich durch den Nordosten Tansanias an der Grenze zu Kenia. Touristisch noch kaum erschlossen bieten die bis zu 2.300m...

Selous Game Reserve, Tansania

Das Selous Game Reserve im Süden Tansanias ist das größte Wildschutzgebiet Afrikas und eines der wenigen, in der die Großwildjagd noch erlaubt ist. Die Anzahl der Wildtiere ist zwar nicht ganz so groß wie im Norden Tansanias, dafür sind im Selous auch nicht so viele Touristen unterwegs. Das Selous Game Reserve ist das größte Wildreservat des Afrikanischen Kontinents. Es befindet...

Ngorongoro-Krater, Tansania

Der Ngorongoro-Krater im Norden Tansanias ist die größte trockene Kaldera der Welt. Seine weitläufige Grassteppe beinhaltet mit 25.000 Exemplaren nahezu jede Wildtierart Ostafrikas. Das Naturschutzgebiet Ngorongoro liegt im Norden Tansanias knapp 200km von Arusha entfernt. Das Naturschutzgebiet breitet sich um den riesigen Ngorongoro-Krater aus und zählt seit 1979 zum Weltnaturerbe der UNESCO. Vor drei Millionen Jahren erhob sich im heutigen Ngorongoro-Naturschutzgebiet...

Serengeti Nationalpark, Tansania

Der Nationalpark Serengeti im Norden Tansanias zählt zu den berühmtesten und wildreichsten Nationalparks der Welt. Highlight sind die gigantischen Herden auf Wanderschaft und ihre hungrigen Verfolger. Der Nationalpark Serengeti liegt im Norden Tansanias im Osten des Victoria-Sees und ist etwa so groß wie Nordirland. Die Serengeti ist eine weitläufige Savanne, die sich über 30.000km² bis in den Süden Kenias erstreckt....

Palast der Wunder (Beit-al-Ajaib) in Stone Town, Sansibar, Tansania

Der Palast der Wunder (Beit-al-Ajaib) auf der Insel Sansibar vor der Küste Tansanias war das erste Gebäude Ostafrikas mit elektrischem Aufzug. Der ehemalige Sultanspalast fungiert heute als Museum. Der Palast der Wunder (Beit-el-Ajaib) befindet sich in der Steinernen Stadt auf der Insel Sansibar vor der Küste Tansanias im Indischen Ozean. Gemeinsam mit der Steinernen Stadt zählt der Palast der Wunder...

Steinerne Stadt (Stone Town) in Sansibar Stadt, Tansania

Das historische Zentrum von Sansibar Stadt wird aufgrund seiner prachtvollen Kolonialbauten aus Korallenstein als „Steinerne Stadt“ („Stone Town“) bezeichnet und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der tansanischen Insel Sansibar. Als „Steinerne Stadt" wird das historische Zentrum von Sansibar-Stadt bezeichnet, der Hauptstadt des semi-autonomen Archipels Sansibar vor der Küste Tansanias. Die fantastischen Kolonialbauten aus Korallengestein der verschiedensten Kulturen zählen seit dem...

Lake Natron, Tansania

Der Lake Natron im Norden von Tansania ist einer der berühmtesten Salzseen der Welt. Millionen von Flamingos laben sich an den unzähligen Salinenkrebsen, die den See bevölkern. Der Lake Natron, oder „Natronsee" liegt am Fuß des Vulkans Ol Doinyo Lengai im Norden von Tansania an der Grenze zu Kenia. Wie der Name schon vermuten lässt, ist der Lake Natron stark...

Lake Eyasi, Tansania

Der Lake Eyasi in Tansania, zwischen den großen Wildreservaten Ngorongoro und Serengeti, ist nicht für seinen Artenreichtum bekannt, sondern hier haben Besucher die einmalige Gelegenheit, am Leben der afrikanischen Ureinwohner teilzunehmen. Der Lake Eyasi liegt im Ostafrikanischen Graben im Norden Tansanias, westlich des spektakulären Ngorongoro-Kraterhochlands und südlich der weiten Ebenen des Serengeti-Nationalparks. Trotz oder vielleicht wegen seiner berühmten Nachbar-Regionen wird...

Felsmalereien von Kondoa, Tansania

Die Felsmalereien von Kondoa im Nordosten Tansanias sind stumme Zeugen der Jagd- und Lebensweise der afrikanischen Ureinwohner vor 1.500 Jahren. Bis heute sind sie nicht restlos erforscht. Die Felsmalereien von Kondoa befinden sich im Distrikt Kondoa im Nordosten Tansanias. An über hundert Stätten wurde vor etwa 1.500 Jahren die Jagd- und Lebensweise der damaligen afrikanischen Bewohner auf Steinwänden skizziert. 2006...

Ruinen von Kilwa Kisiwani und Songo Mnara, Tansania

Kilwa Kisiwani und Songo Mnara liegen im Süden Tansanias an der Küste des Indischen Ozeans. Die Ruinen eindrucksvoller Bauten zeugen vom damaligen Reichtum der ehemaligen Handelsstädte. Die beiden historischen Hafenstädte Kilwa Kiswani und Songo Mnara liegen knapp 300km südlich von Dar-es-Salam vor der Küste im Südosten Tansanias. Die Städte liegen auf zwei benachbarten Inseln im Indischen Ozean gut einen Kilometer...